Donnerstag, 4. Juni 2009

dies & das & lauter Perlen

3land.- Junge Band sucht ein Sprungbrett? Die Sprungbrett – Basel Live Music Competition, mit insgesamt 25.000 Franken Preissumme dotiert, wird von Sommercasino und RFV ab 2009 jährlich im Oktober veranstaltet. Die Ausschreibung erfolgt im Juni; die Anmeldefrist läuft Ende August ab, anschliessend findet die Vorjurierung statt. In drei Vorrunden treten je drei Bands gegeneinander an. Die Gewinnerband jeder Vorrunde qualifiziert sich für den Finalabend. Somit stehen drei Bands im Finale. Der Eintrittspreis beträgt CHF 10.- für die Vorrunden und CHF 15.- für den Final. Mitmachen können Bands oder einzelne MusikerInnen aus allen Stilbereichen. Die TeilnehmerInnen müssen zwischen 16 und 30 Jahre alt sein und zur Mehrheit in der Region Basel wohnen (Gebiet TNW). Anmeldung online.

Ausstellungen

“Public Provocations” lautet der Titel der neuesten Ausstellung der carhartt-gallery in Friedlingen (Schusterinsel 9), die am Samstag, den 6. Juni um 19 Uhr eröffnet wird und dann werktags von 11 bis 19 Uhr und samstags von 11 bis 18 Uhr zu sehen sein wird. Kurator Sigi von
Koeding hat dazu einige der weltbekanntesten Künstler eingeladen, die einst die Geschichte der Street Art, der Kunst der Straße geprägt haben. Auf einer Fläche von 300 Quadratmetern zeigen in 16 verschiedenen Kojen lebende Legenden wie „Seen“ aus Amerika oder „Blek le Rat“ aus Frankreich gemeinsam mit jungen und ausdrucksstarken Künstlern die Vielfalt und Aktualität von Straßenkunst.
DieAusstellung ist bis August im Obergeschoss des Carhartt Outlet Center zu sehen. Die beteiligten Künstler: Seen (USA), Reyes (USA), Shok1 (GB), Blek Le Rat (F), Alexone (F), Swet (DK), Zedz (NL), Dare (CH), Toast (CH), ecb (D), Flying Fortress (D), Projektionsareal (D), Stefan Winterle (D), Krell (D), Stefan Strumbel (D).

Mit "Holbein bis Tillmans. Prominente Gäste aus dem Kunstmuseum Basel" nimmt das Schaulager Basel im Reigen der drei grossen Basler Sommerausstellungen eine Sonderstellung ein. Im Gegensatz zu den Ausstellungen "Vincent van Gogh" und "Giacometti" konzentriert sich das Schaulager nicht auf eine Künstlerpersönlichkeit sondern zeigt Meisterwerke aus 5 Jahrhunderten. 250 Werke von gut 120 Künstlern; die Zeitspanne reicht vom 15. Jahrhundert bis heute, wobei den Schwerpunkt das 20. Jahrhundert bildet.

Öffnungszeiten
Während der Art Basel
Montag, 8. Juni und Dienstag, 9. Juni, 10 - 18 Uhr
Mittwoch, 10. Juni, 12 - 18 Uhr
Donnerstag, 11. Juni bis Sonntag, 14. Juni, 10 - 18 Uhr
Öffentliche Führungen täglich 14 Uhr

Dienstag, Mittwoch, Freitag 12 - 18 Uhr
Donnerstag 12 - 19 Uhr
Samstag, Sonntag 10 - 17 Uhr

Schaulager, Ruchfeldstrasse 19, CH - 4142 Münchenstein/Basel
T +41 61 335 32 32, F +41 61 335 32 30, www.schaulager.org



Theater

Nachdem Regisseur Frank Hilbrich in der Spielzeit 2006/7 den Freiburger "Ring" mit dem "Rheingold" eingeläutet hatte und 2007/8 seine "Walküre" von der Fachzeitschrift "Opernwelt" als "Inszenierung des Jahres" nominiert wurde, wendet er sich nun mit dem "Siegfried" dem Zweiten Tag des "Ring der Nibelungen" zu. In der Spielzeit 2009/10 wird das Theater Freiburg mit der "Götterdämmerung" Wagners Tetralogie abschließen, womit im Herbst 2010 zum ersten Mal nach über 50 Jahren wieder ein kompletter "Ring"-Zyklus in Freiburg zu sehen sein wird. Die musikalische Leitung des Philharmonischen Orchesters Freiburg hat Generalmusikdirektor Fabrice Bollon. Der "Siegfried" wird nach der Premiere am Sonntag, den 14. Juni 2009, um 17 Uhr im Großen Haus des Theater Freiburg nur noch an drei weiteren Abenden gezeigt. Danach wird er erst im Herbst 2010 als Teil des kompletten "Ring"-Zyklus’ wieder aufgeführt werden. Am Sonntag, den 28. Juni 2009, veranstaltet das Theater Freiburg zusammen mit dem musikwissenschaftlichen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg einen "Siegfried-Tag". Um 15 Uhr beginnt unter dem Titel "Out of Nibelheim" im Winterer-Foyer eine Kaffeestunde mit Einblicken in die Rezeptionsgeschichte von Wagners "Ring". Hierzu ist der Eintritt frei. Um 17 Uhr kann dann die letzte "Siegfried"-Vorstellung besucht werden.

Premiere: Sonntag, 14. Juni 2009, 17 Uhr, Großes Haus
Matinee: Sonntag, 7. Juni 2009, 11 Uhr, Winterer-Foyer

Theater Freiburg
Bertoldstr. 46
79098 Freiburg i. Br.
www.theater.freiburg.de


Literatur

Montag, 8. Juni 2009, 19 Uhr im Literaturhaus Basel: Reinhardt Stumm (Hrsg.), „Markus Kutter. Nachlese“; Gespräch mit Gisela Kutter, Marc Steffen und Reinhardt Stumm, Hrsg. und Journalist, Moderation: Beat von Wartburg, Christoph Merian Stiftung
Lesung: Peter Richner, Schauspieler

Markus Kutter sorgte für Aufsehen. Mit seinen innovativen Werbekampagnen in den 60er Jahren ebenso wie mit seinem unermüdlichen politischen Engagement in Basel und darüber hinaus. Er förderte die Gründung von Lokalradios, entwarf mit Max Frisch die ideale Schweizer Stadt, schrieb für die Basler Zeitung eine Geschichte der Schweiz im 20. Jahrhundert in 100 Folgen und war überdies ein poetisches Talent.

Literaturhaus Basel, Barfüssergasse 3, CH-4051 Basel, Tel ..41 (0)61 261 29 50, Fax ..41 (0)61 261 29 51, E-Mail: info@literaturhaus-basel.ch, www.literaturhaus-basel.ch Reservation unter www.literaturhaus-basel.ch möglich.
Einlass/Kasse eine halbe Stunde vor Beginn.


Musik

Die US-amerikanischen Hip Hop Urgesteine EPMD (USA) beehren das Basler Sommercasino für eine exklusive Schweizer Show und eröffnen damit das diesjährige Sommerprogramm.
Erick Sermon und Parrish Smith, beide Jahrgang 1968, wachsen im New Yorker Stadtteil Long Island auf und gehen gemeinsam zur High School. Smith ist bereits als 15-Jähriger unter dem Kürzel PMD als DJ aktiv. Erick Sermon erweitert das Projekt zwei Jahre später um das E - und damit zum Duo.

SAMSTAG 27.06.09
22.00 Uhr
EPMD (USA) “We Mean Business” Tour 2009
DJ Def Cut
Summer Opening Event
AK: CHF 27.00
VVK: CHF 25.00
VVK: *starticket.ch

Sommercasino
Münchensteinerstrasse 1
4052 Basel
www.sommercasino.ch


LA VELA PUERCA sind ins Freiburger Jazzhaus zurückgekehrt: 16. 6., 19 Uhr Einlass, Beginn 20 Uhr. Superstars sind die Uruguayaner in Lateinamerika schon lange, aber auch in Europa sorgt die wilde Truppe seit Jahren für volle Clubs und aufgeheizte Festivals.

Jazzhaus,
Schnewlinstr. 1,
79098 Freiburg
www.jazzhaus.de



Persönliches

Auf der Jahrestagung des Deutschen Museumsbundes wurde der Lörracher Museumsleiter Markus Moehring zum Sprecher der deutschen Geschichtsmuseen gewählt. "Damit würdigen die deutschen Geschichtsmuseen insbesondere die Qualität der Arbeit, für die das Museum am Burghof in Fachkreisen zunehmend bekannt ist", so die Pressemitteilung.


dies & das

Zum sechsten Mal führt das Naturama Aargau am 12. Juni den Tag der Artenvielfalt durch. Rund 50 Fachpersonen werden an diesen Tagen ausgewählte Gebiete genauer unter die Lupe nehmen. Die Besucherinnen und Besucher können im Informationszentrum in Terrarien Tiere beobachten und an 20 attraktiven Exkursionen, Workshops und Referaten teilnehmen. 20 lokale und nationale Organisationen beteiligen sich. Mehr dazu: http://www.naturama.ch

Naturama Aargau
Bahnhofplatz
Postfach
5001 Aarau


Mit dem Impulsprogramms für den Schweizer Tourismus soll die Nachfrage nach dem Ferienland Schweiz mit gezielten Massnahmen gefördert werden. Schweiz Tourismus hat daher einen Wettbewerb lanciert, bei welchem die Regionen besondere Freizeitangebote einreichen konnten. Die vier Erlebnis-Perlen der Region Basel: Die Römerstadt Augusta Raurica, welche einen Einblick in eines der faszinierendsten Kapitel der Geschichte bietet. Oder auch die Basler Papiermühle, die Interessierten nicht nur die Besichtigung mittelalterlicher Werkstätten ermöglicht, sondern auch die Herstellung von eigenem Buntpapier. Des Weiteren wird mit dem Rundgang "Hinter verschlossenen Türen" auch eine der szenischen Stadtführungen von Basel Tourismus hervorgehoben. Und last but not least präsentiert das Kultur- und Gasthaus "Der Teufelhof Basel" die Möglichkeit, bei seinem renommierten Küchenchef Michael Baader einen Kochkurs der Extraklasse zu absolvieren.

Apropos Basler Kultur, wieviel davon hat Basel Nord? Diese Frage ist Themma einer Diskussion am Mittwoch,10. Juni 2009 18.15 Uhr Kaserne Basel (Rossstall), veranstaltet von der Stadtentwicklung Basel-Nord, www.baselnord.bs.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.