Donnerstag, 14. Oktober 2010

dies & das & ein Pop-Projekt für Kinder

3land.- Es gibt nicht nur den Basler Pop-Preis, sondern auch ein neues Projekt des Rock Fördervereins (RFV) und der Kaserne Basel für 9-12 jährige Schulkinder. «Brandhärd macht Schule!» heisst es und will Schulkindern aus Basel und Baselland den Besuch der speziellen CD-Taufe der HipHop-Band Brandhärd ermöglichen. Unter realen Bedinungen. Am Samstag 16. Oktober, nachmittags.

9 - 12-jährige Kinder werden bei Rock-, Pop- oder HipHop-Konzerte von Musikclubs aus Gründen des Jugendschutzes nicht eingelassen. Doch schon kleine Kinder wünschen sich CDs von bekannten Bands und Musikern zum Geburtstag und hören die Musik im Kinderzimmer. Meist sind es die omnipräsenten Bands aus der Hitparade, die auf dem Pausenplatz oder im Freundeskreis die Runde machen. Dabei gibt es doch so viel gute Musik aus der Region Basel! – Daraus entstand die Idee der Underage-Kinderkonzerte unter den möglichst realistischen Bedingungen des tatsächlichen Konzertalltags. Am besten gleich am Tag der offiziellen Plattentaufe.

Der Rockförderverein der Region Basel (RFV) und das Musikressort der Kaserne Basel möchten mit dem Education Projekt «... macht Schule!» den 9 - 12-jährigen Schulkindern aus Basel und Baselland die Möglichkeit bieten, bekannte Bands aus der Region live in einem professionellen Club zu erleben. Kostenlos. Jeweils am Tag der offiziellen Plattentaufe organisieren der RFV und die Kaserne Basel am Nachmittag ein spezielles Kinderkonzert samt Einführung – den Anfang macht die Basler HipHop-Band Brandhärd, die ihre CD «Blackbox – Operation Black Swan» am Samstag, 16. Oktober 2010 in der Kaserne Basel tauft. Der Anlass ist kindergerecht organisiert und betreut. Es gibt eine Einführung in die Geschichte des HipHop in Basel durch den Rapper Black Tiger und eine Fragerunde. Der Anlass ist nicht öffentlich, der Einlass ist nur für angemeldete Schulklassen möglich. Es sind nur noch wenige Plätze für den 16. Oktober frei. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können sich bis Donnerstag, 14. Oktober bei Isabelle Schubiger von der Kaserne Basel anmelden.
Der RFV und die Kaserne planen rund 3 – 4 dieser «... macht Schule!»-Konzerte pro Jahr.

Information und Anmeldung für Lehrerinnen und Lehrer:
Isabelle Schubiger, Kaserne Basel
Tel. 061 666 6000 (Mo - Fr 9 - 12 und 14 - 17 Uhr)
i.schubiger@kaserne-basel.ch

Für Fragen zur Band Brandhärd:
Chrigel Fisch, Rockförderverein der Region Basel (RFV)
Tel. 061 201 0976 (Mo, Di, Do jeweils ab 11 Uhr)
chrigel@rfv.ch



Ausstellungen

„Wasserhaut“ heißt die Ausstellung von Bettina Bohn, die noch bis 31. Oktober in der Kunstwerksta(d)tt Laufenburg/Baden (Hauptstraße) zu sehen ist. Rund 40 Bilder und 15 Objekte stellt die aus dem Wiesental stammende Künstlerin vor - allesamt in Zusammenhang mit dem Element Wasser oder vergänglichen Materialien wie Fell, Fischhaut oder Blätter.

Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag und Freitag von 15 bis 17 Uhr, Sonntag, von 14 bis 16 Uhr.

Literatur

Die Schriftstellerin Petra Gabriel stellt am Freitag, 15. Oktober, 20 Uhr im Hotel-Restaurant Alte Post in Laufenburg ihren neuen Roman vor. Die Laufenburger Autorin hat nach fünf historischen Romanen, einem Comic, zwei Krimis und verschiedenen Kurzgeschichten für Anthologien nun ihren ersten Mystery-Roman vorgelegt.

"Der Klang des Regenbogens" handelt von der Macht und der Magie der Musik. Die Geschichte entfaltet sich vor dem Hintergrund des dunklen 14. Jahrhunderts, in dem die Pest über das Abendland kam und der Hundertjährige Krieg tobte, könnte aber ebenso gut in unseren Tagen spielen. Mit "Der Klang des Regenbogens" erobert sich Petra Gabriel zwar erneut ein anderes Genre, eines hat der Roman aber mit ihren anderen Büchern gemeinsam: die ungebrochene Begeisterung fürs Reisen und Vagabundieren, ob im Kopf oder real, ob durch Jahrhunderte oder das weite Feld der wissenschaftlichen Erkenntnis. Denn der "Klang des Regenbogens" ist nicht nur Fantasie, sondern greift derzeit viel diskutierte Themen auf wie die Forschungen zum Klang des Kosmos, Berechnungen zur Zahl der möglichen Universen (ein Thema, mit dem sich übrigens auch Steven Hawkings neues Buch „Der große Entwurf“ beschäftigt), spielt mit der Dimension der Zeit oder dem Zusammenhang zwischen Tönen und Farben. Über ihre Recherchen zu diesem Buch, eine Reise durch Frankreich oder ihre Art, sich die Welt zu erklären, erzählt Petra Gabriel in ihrem Blog, dem sie den Namen GuGL (Gedankenreisen und Geschichten, zumeist im weiten Feld der Literatur) gegeben hat. In YouTube gibt es auch einen Buchtrailer.

Alfred Marquart stellt interessante Buch-Neuerscheinungen in der Stadtbibliothek Wel am Rhein 2010 vor. Am Montag, 25.10.2010, um 19.30 Uhr ist es wieder soweit: Von den über 90.000 Neuveröffentlichungen wird der Kulturjournalist und Literaturkritiker Alfred Marquart in der Stadtbibliothek eine interessante Auswahl der Buch-Neuerscheinungen 2010 vorstellen. Alfred Marquart ist Leser von Beruf und aus Leidenschaft. Er wird eine persönliche Auswahl von rund 20 Büchern vorstellen, darunter sind viele neue Romane, aber auch Sachbücher wie beispielsweise spannende Biografien.

Der Eintritt beträgt 6,- Euro, im Vorverkauf 4,- Euro; telefonische Kartenreservierung erforderlich unter der Telefonnummer 0 76 21 / 98 14 0.


Musik

Scacciapensieri* - der Name ist auch Programm, und das auch beim Gastspiel am 15. Oktober im Cafe´Verkehrt in Murg-Oberhof. Die Musiker verweigern sich allen Schubladen - und sie bringen Menzel Mutzke mit. Und der bringt seine Trompete mit.

Freitag, 15. Oktober 2010, 21.00 Uhr
SCACCIAPENSIERI mit "Menzel Mutzke on trumpet"
http://www.scacciapensieri.ch/
Vorverkauf: 12 / erm. 9 Euro
Abendkasse: 14 / erm. 11 Euro

Für alle Veranstaltungen der Kleinkunstbühne können
Karten im Vorverkauf erworben werden.
Buch & Café am Andelsbach,
Laufenburg, 07763/21155
Buchhandlung schwarz auf weiss,
Bad Säckingen, 07761/95353

Buchhandlung Bücherstübli, Waldshut, 07751/1816

Friseur Ines Frommherz, Görwihl, 07754/258
Weltlädeli, Murg, 07763/1515

Hotzenwälder Kleinkunstbühne pro musis e.V.
Amtsgericht Bad Säckingen | VR 464
1. Vorsitzender Moritz Fielenbach
Postfach 1018 - 79726 Murg

Kleinkunst im Hotzenwald
http://www.hkkb.de


Theater

Am Samstag, den 23. Oktober findet auf der Zürcher Pfauenbühne die Premiere von Friedrich Dürrenmatts Stück DIE PANNE statt. Regie führt Lars-Ole Walburg, früherer Schauspieldirektor am Theater Basel und derzeit Intendant des Niedersächsischen Staatstheater Hannover.
DIE PANNE – die Theaterfassung dieses mehrfach umgearbeiteten Stoffs wurde 1979 uraufgeführt – handelt von den grotesken Folgen einer Autopanne. Der Lenker des Fahrzeugs gerät in ein Haus, in dem Rentner Abend für Abend ihre früheren Berufe durchspielen: Sie werden wieder zu Richter, Staatsanwalt, Verteidiger und Henker…


Vorträge

Am Dienstag, den 19. Oktober 2010 um 19.30 Uhr berichtet im Fricktaler Museum Rheinfelden /CHder als ausgewiesener Experte für das Fricktal bekannte Historiker, Dr. phil. Linus Hüsser, über den „Eisenerzabbau im Fricktal und die Eisenverarbeitung zwischen Jura und Schwarzwald vom Hochmittelalter bis in die Zeit des 20. Jahrhunderts“.

Fricktaler Museum
Marktgasse 12
CH-4310 Rheinfelden

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.