Montag, 31. Januar 2011

Neu-Raum

„Modelle“, Karton, Holz, verschiedene Größen, 2011, Frattini (Foto: Künstler)

Freiburg.- Im Freiburger Kunsthaus L 6 geht es ab 4. Februar ums: „Neubaugebiet“. Dahinter verbirgt sich eine konzeptionelle Ausstellung von Manuel Frattini und Jürgen Oschwald.Beide Künstler gehen dem Begriff hier jedoch nicht in seiner üblichen Bedeutung nach, sondern verstehen ihn als Sammelbegriff für Neu-Land, Neu-Entstandenes, Neu- Gebautes. Dabei betreten sie mit den Räumen des Kunsthauses L 6 unerforschtes Gebiet. Direkt an Ort und Stelle entstehen raumspezifische Setzungen und Neukompositionen mit durchaus architektonischen Anklängen – blockartig, skizzenhaft, unvollständig.

Manuel Frattinis malerischer, poetischer Ansatz verschmilzt hier mit der objekthaft-rationalen Weise von Jürgen Oschwald. So entstehen Verschmelzungen, Modelle und Landschaften – klar und verspielt, erzählerisch und vereinfacht, schön und kühl zugleich. Die individuelle künstlerische Position ordnet sich einer umfassenden Bespielung des Raum unter: Neu-Bau-Gebiet – ein neu gedachtes und entstandenes weites Feld.

Manuel Frattini ist 1968 in Offenburg geboren. Er studierte von 1991 bis 1992 an der Freien Hochschule für Grafik Design und Bildende Kunst Freiburg und anschließend bis 1998 an der Außenstelle Freiburg der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Peter Dreher und Silvia Bächli, zuletzt als Meisterschüler. Ein Erasmus-Stipendium führte ihn 1996 an die School of Art and Design in Norwich/England. Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach- Stiftung ermöglichte ihm 1999 einen Studienaufenthalt in Kyoto/Japan. 2002 folgten Studien in Quebec/Canada. 2009 war er mit einem Stipendium des iaab Basel in der Cité International des Arts in Paris. Manuel Frattini lebt und arbeitet in Freiburg.

Jürgen Oschwald, Jahrgang 1969, stammt aus Löffingen. Er studierte von 1992 bis 1996 an der Freien Hochschule für Grafik Design und Bildende Kunst Freiburg bei Ulrich Pförtner und Dietrich Schön. Oschwald lebt und arbeitet in Freiburg und Schallstadt.

„Der Anteil Des Raumes“ lautet der Titel eines Gesprächs, das der Freiburger Schriftsteller und Publizist Herbert M. Hurka am Sonntag, 20. März, um 15 Uhr mit beiden Künstlern führt. Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung ist donnerstags und freitags von 16 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Neubaugebiet
Konzeptionelle Ausstellung von Manuel Frattini und
Jürgen Oschwald
4. Februar bis 20. März 2010
Kunsthaus L6
Lameystr. 6
79108 Freiburg
+49 (0)761/201-2101
www.kunsthausl6.freiburg.de

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.