Donnerstag, 31. Mai 2012

dies & das und Kriminelles

3land.- Schon mal zum Vormerken: Mit dem Einsatz einer immensen Portion krimineller Energie ist es einer kleinen, verschworenen Gruppe von Schweizer Krimiautoren gelungen, den Tatort für das grösste Krimi-Festival Europas zum ersten Mal in die Schweiz zu verlegen: DIE CRIMINALE 2013 wird die Städte Bern, Thun, Solothurn und Burgdorf während fünf Tagen zu Schauplätzen des fiktiven Verbrechens verwandeln. Rund 200 Krimiautorinnen und -autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden vom 17. bis am 21. April 2013 am grössten deutschsprachigen Krimi-Event teilnehmen. Für das Publikum sind 100 Veranstaltungen geplant, davon rund 80 Krimi-Lesungen.

Die CRIMINALE-Eröffnung findet am Mittwochabend, 17. April 2013, im Landhaus in Solothurn
statt, am Samstagabend, 20. April 2013, geht im Kursaal Bern die grosse Gala – der Tango-
Criminale – mit Showprogramm und der Verleihung der Friedrich-Glauser-Preise über die
Bühne. Zwischen 18. und 21. April werden die 200 Krimiautorinnen und –autoren an
unterschiedlichsten Schauplätzen – in Hotels, Geschäften, Bibliotheken, Museen, Restaurants,
Schaufenstern – in den vier Austragungsstädten an rund 80 Lesungen auftreten. Andrea Maria
Schenkel, Ingrid Noll, Frank Schätzing, Sebastian Fitzek, Horst Eckert, Thomas Kastura sind nur
einige der grossen Namen, die voraussichtlich an der CRIMINALE aus ihren Werken lesen
werden. Aus der Schweiz werden unter anderen Roger Graf, Linus Reichlin, Hansjörg Schneider
und Peter Zeindler Einblicke in kriminelle Abgründe gewähren.
Informationen: www.die-criminale.ch oder www.das-syndicat.com


Ausstellungen/Museen

Das Rehmann-Museum in Laufenburg Schweiz lädt am Samstag, 2. Juni, 20 Uhr,  zu einem Konzert mit Pagare Insieme ein - fünf junge Männer aus Luzern, die A-Cappella-Gesang bieten. 20 Uhr.
Eintritt: 25 Franken. Kartenreservation unter info@rehmann-museum.ch oder +41 (0)62 874 04 80.
Weitere Infos unter: www.pagare.ch oder www.rehmann-museum.ch

Künstlergespräche begleiten die aktuellen Sonderausstellungen Kris Martin, Lichtsensibel und CARAVAN 2/2012: Niklaus Wenger im Aargauer Kunsthaus

Künstlergespräch mit Kris Martin
Sonntag, 10. Juni 2012, ab 11 Uhr
11 Uhr Führung durch die Ausstellung Kris Martin. Every Day of the Weak
12 Uhr Künstlergespräch mit Kris Martin und Madeleine Schuppli
11 - 14 Uhr Apéro riche im Kunsthaus-Café.
Anmeldung erwünscht: doris.huber@ag.ch

Künstlergespräch mit Niklaus Wenger
Donnerstag, 21. Juni 2012, 18.30 Uhr
Niklaus Wenger im Dialog mit Christoph Fellmann, Kulturjournalist Luzern, und Nicole Rampa, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Aargauer Kunsthaus

Künstlergespräch mit Andreas Tschersich und Bianca Dugaro
Donnerstag, 12. Juli 2012, 18.30 Uhr
Die Schweizer Fotokünstler Andreas Tschersich, Berlin, und Bianca Dugaro, Biel/Luzern sowie Thomas Seelig, Kurator Fotomuseum Winterthur im Gespräch mit Thomas Schmutz, Kurator und Stv. Direktor Aargauer Kunsthaus. Anschliessend Apéro im Foyer.
www.aargauerkunsthaus.ch
www.kunst-klick.ch


Literatur

Autor und Chauffeur Philipp Probst vereint seine Leidenschaften – das Schreiben und das Fahren – in einer Buch-Bus-Tour durch Basel. Am Samstag, 9. Juni 2012 fährt er als Bus-Chauffeur und liest als Autor aus seinem Medienkrimi „Der Storykiller“. Mit dabei sind die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB), Felix Werner, Messe- und Festivalleiter der BuchBasel und Manuela Hofstätter, Buchhändlerin und Bloggerin auf lesefieber.ch.

Bus-Buch-Tour durch Basel – Die Eckdaten:
Datum: Samstag, 9. Juni 2012
Tour um 11 Uhr und um 15 Uhr, Dauer je ca. 90 Minuten
Abfahrt/Ankunft: Claraplatz, vor Kino Camera. Einritt frei.
Sitzplatzreservation unter www.philipp-probst.ch


Musik

Am Samstag, 2. Juni 2012, findet im Lörracher Burghof-Foyer das VOICELAB-Abschlusskonzert von Nadja Weis, Anuschka und Natascha Gooneratne statt. Songs aus verschiedenen Epochen und Musikstilen stehen auf dem Programm der drei Sängerinnen, die bereits durch ihre Soloauftritte bei der STIMMEN-Eröffnung 2011 mit „Streben nach Glück“ die Aufmerksamkeit der Zuhörer auf sich zogen. Karten sind im Kartenhaus des Burghofs erhältlich. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Weitere Infos im Internet unter: www.stimmen.com/stimmenwelt/voicelab/

«classic meets electronic» heisst es am 8. Juni 2012 bei der Zürcher Tonhalle. Im ersten, klassischen Teil der tonhalleLATE erklingen ab 22 Uhr Werke von Beethoven und Vivaldi mit dem Tonhalle-Orchester Zürich unter der Leitung von Giovanni Antonini. Live, elektronisch und tanzbar geht es weiter mit Christian Prommers Drumlesson und dem Züricher DJ Evangelos. Weiterführende Informationen zum Konzept von tonhalleLATE finden Sie auf www.tonhallelate.ch

Die längsten Sommerabende im Jahr und die schönen Innenhöfe von Historischem Kaufhaus und Wentzingerhaus bieten von Mittwoch, 20. Juni bis Donnerstag, 28. Juni den Rahmen für inspirierenden Musikgenuss: Das Kulturamt Freiburg lädt erstmals zur neuen Reihe „Mittsommerkonzerte“ ein. Als Nachfolger des „Fests der Innenhöfe“ bieten die Mittsommerkonzerte kleine, aber sehr spezielle Reisen in außergewöhnliches, teils auch fremdes musikalisches Terrain. Denn die beteiligten Musikerinnen und Musiker sind für die Mittsommerkonzerte selbst auf Entdeckungstour gegangen und haben bei der Zusammenstellung von Programm und Ensemble neue Herausforderungen gesucht. Das detaillierte Programm ist beim Kulturamt erhältlich und liegt an den üblichen Verteilstellen der Innenstadt aus. Im Internet findet man es unter www.freiburg.de/mittsommerkonzerte.


Theater

„Allein ist schöner zu zweit. Theoretisch.“ Aber auch ganz praktisch. Im neuen Theatertext der Hausautorin Beatrice Fleischlin, der im Juni am Theater Basel in der Regie von Elias Perrig und Antje Schupp zur Uraufführung kommt, geht es nämlich um nichts Geringeres als um die Liebe. Und wann, wenn nicht jetzt? Darum startet das Theater Basel für die Vorstellungen von „triptychon eines seltsamen gefühls*“ eine 1 + 1 AKTION: Kaufen Sie eine Karte und erhalten Sie eine zweite derselben Kategorie umsonst. An wen Sie wollen. Das Angebot gilt für alle Vorstellungen und Preiskategorien und ist an den Kassen des Theater Basel erhältlich. Vorstellungsdaten: 2., 5. und 12. Juni, jeweils 20 Uhr, 23. Juni um 20.15 Uhr. Informationen an der Billettkasse unter 061/295 11 33 und unter www.theater-basel.ch.


dies & das

Das Vitra Design Museum hat ein neues Erscheinungsbild und eine neue Website. Zukünftig können Sie wählen, ob Sie diesen Newsletter auf Deutsch oder auf Englisch erhalten möchten.
Vitra hat zudem dieser Tage den Verner-Panton-Weg in Weil am Rhein eingeweiht. Der Verner-Panton-Weg verbindet den industriell geprägten Vitra Campus direkt mit dem Naturschutzgebiet des Tüllinger Hügels und zollt dem eindrücklichen Lebenswerk Verner Pantons Tribut. Nach der Einrichtung der Charles-Eames- und der George-Nelson-Strasse ist Verner Panton die dritte wichtige Persönlichkeit der Vitra-Firmengeschichte, die erfolgreich in die Infrastruktur der Gemeinde Weil am Rhein eingebunden und somit ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt wurde. Der Verner-Panton-Weg ist gekennzeichnet durch eine Skulptur von Dieter Thiel, bestehend aus drei Meter hohen Stäben in den bekannten Panton-Farben. http://www.design-museum.de/

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.