Montag, 12. November 2012

Neue Leitung für das Tonhalle-Orchester Zürich ab 2014/15

Christine Meier (Simultanübersetzung), Lionel Bringuier, Peter Stüber, Ilona Schmiel und Mischa Greull, Medienkonferenz Tonhalle-Gesellschaft Zürich, © Priska Ketterer
 

Zürich.- Die Tonhalle-Gesellschaft Zürich hat bekanntgegeben, dass Lionel Bringuier der neue Chefdirigent und Musikalische Leiter des Tonhalle-Orchesters Zürich wird. Der zunächst auf vier Jahre ausgelegte Vertrag umfasst 30 Konzerte pro Saison inklusive Tourneen und CD-Aufnahmen. Neue Intendantin der Tonhalle- Gesellschaft Zürich wird Ilona Schmiel. Sie hat sich für fünf Jahre verpflichtet. Beide treten ihre Ämter zu Beginn der Saison 2014/15 an.

Lionel Bringuier 

Lionel Bringuier reiht sich beim Tonhalle-Orchester Zürich in die Reihe renommierter Dirigenten wie Volkmar Andreae, Hans Rosbaud, Rudolf Kempe, Gerd Albrecht, Christoph Eschenbach und David Zinman ein. Sowohl für das Orchester als auch für die Findungskommission war Lionel Bringuier nach seinen ersten beiden Konzerten in der vergangenen Saison der Wunschkandidat. «Meine erste Begegnung mit dem Tonhalle-Orchester Zürich war wie Liebe auf den ersten Blick. Sofort empfand ich eine ganz besondere künstlerische und menschliche Affinität», so Lionel Bringuier.

Bereits in der Vorbereitung des ersten gemeinsamen Konzerts Ende November letzten Jahres hat sich gezeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen Lionel Bringuier und dem Tonhalle-Orchester Zürich aussergewöhnlich gut und inspiriert verlaufen ist. In den Medien war als Resonanz auf sein letztes Konzert im Mai zu lesen, dass «Bringuier sich nicht als Rebell zu inszenieren braucht, um klarzumachen, dass er diese Musik (Anm: gemeint ist die 1. Sinfonie von Johannes Brahms) nicht als historisches Erbe versteht, sondern als etwas, das ihn hier und heute angeht, packt, beflügelt».

«Es ist gelungen, für unser Orchester eine Persönlichkeit zu finden, die mit grossem Enthusiasmus das bisher von David Zinman gemeinsam mit dem Tonhalle-Orchester Zürich Erreichte fortführen und weiterentwickeln wird», so Peter Stüber, Präsident der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und Vorsitzender der Findungskommission. Lionel Bringuier, 1986 in Nizza geboren, wurde als 13-Jähriger am Pariser Conservatoire National Supérieur de Musique zugelassen, begann 2000 sein Dirigierstudium bei Zsolt Nagy und belegte Meisterkurse bei Péter Eötvös und János Fürst. 2005 gewann Lionel Bringuier den 49. Wettbewerb für junge Dirigenten in Besançon. Seitdem dirigiert er weltweit immer wieder diverse Spitzenorchester wie die New York Philharmonic, das Cleveland Orchestra, die Los Angeles Philharmonic, die Münchner Philharmoniker, das Schwedische und Französische Radio-Sinfonieorchester, das BBC Symphony Orchestra u.a. bei den BBC Proms. Er debütierte 2011 als Operndirigent mit Bizets «Carmen» an der Königlichen Oper Stockholm. 2014 wird er Jules Massenets «Werther» im Teatro alla Scala leiten. Lionel Bringuier ist seit sechs Saisons den Los Angeles Philharmonic als Resident Conductor verbunden. Zuvor war er Musikdirektor des Orquesta Sinfónica de Castilla y León in Valladolid.

Ilona Schmiel

«Mit Ilona Schmiel erhält die Tonhalle-Gesellschaft Zürich eine äusserst erfahrene und erfolgreiche neue Intendantin, die ihr Können als langjährige Intendantin und Geschäftsführerin des Beethovenfests Bonn unter Beweis gestellt hat», so Peter Stüber. «Anknüpfend an die grossen Erfolge des Tonhalle-Orchester Zürich, freue ich mich darauf, mit künstlerischen und medialen Konzepten das Tonhalle-Orchester Zürich weiterzuentwickeln», so Ilona Schmiel. Ilona Schmiel wurde 1967 in Hannover geboren und studierte Schulmusik, Altphilologie und Kultur- und Medienmanagement in Berlin, Bö und Oslo. Ihre berufliche Laufbahn begann sie 1993 als Assistentin der Geschäftsleitung bei den Donaueschinger Musiktagen sowie als Mitarbeiterin beim olympischen Kulturfestival Lillehammer und Oslo. Zwischen 1995 und 1997 war Ilona Schmiel als Projektleiterin bei der Konzertagentur Rafael Concerts für die weltweiten Operntourneen der «Arena di Verona» verantwortlich, ehe sie 1998 bis 2002 als Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin zur Glocke Veranstaltungs-GmbH nach Bremen wechselte. Dort übernahm Sie auch die Geschäftsführung des Bremer Musikfestes. 2004 wurde sie zum Beethovenfest nach Bonn als Intendantin und Geschäftsführerin berufen. Seitdem ist Ilona Schmiel aktive Unterstützerin von «El Sistema» und Dr. José Antonio Abreu (Venezuela). Kürzlich erhielt das Beethovenfest Bonn die Auszeichnung «Kulturmarke 2012». Ilona Schmiel ist zudem seit 1996 Gastdozentin im Studiengang «Kultur- und Medienmanagement» an der Hochschule für Musik «Hanns Eisler» in Berlin, jetzt an der FU Berlin.

David Zinman

Der Chefdirigent und Musikalische Leiter des Tonhalle-Orchesters Zürich David Zinman ist vom Präsidenten der Tonhalle-Gesellschaft Zürich Peter Stüber bereits in einem frühen Stadium über die Wahl seines Nachfolgers unterrichtet worden. Mit folgenden Worten hat er auf die offizielle Ernennung Lionel Bringuiers reagiert: «Ich bin erfreut und begeistert zu erfahren, dass der begabte junge Dirigent Lionel Bringuier an der Spitze des Tonhalle-Orchesters Zürich stehen wird, wenn ich meine Position als Chefdirigent und Musikalischer Leiter Ende Juli 2014 aufgeben werde. Für ihn ist es eine Chance, dieses inspirierende Orchester in eine neue Ära zu führen. Ich bin dankbar und fühle mich geehrt, dass man mich gebeten hat, als Ehrendirigent des Tonhalle- Orchesters Zürich unsere Beziehung fortzusetzen. Ich freue mich darüber, dass ich die Entwicklung dieses wunderbaren Orchesters auf diese Weise weiter verfolgen kann. Ich freue mich auch darüber, dass es mir die Gelegenheit verschafft, mit meinen Freunden in Zürich und seinem loyalen Publikum weiter in Verbindung zu bleiben.»

www.tonhalle-orchester.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.