Dienstag, 4. Dezember 2012

Eine enge Verbindung

Ray und Charles Eames, Quelle: Vitra Desgin Museum
Weil am Rhein.- Die Designerin Ray Eames hat zusammen mit ihrem Mann Charles ein breit gefächertes Werk geschaffen, dessen Bedeutung in der Designgeschichte einmalig ist. Am 15. Dezember 2012 würde Ray Eames 100 Jahre alt.

Anlässlich der Feierlichkeiten um den runden Geburtstag der Designerin treffen sich Eames Demetrios und Rolf Fehlbaum am 14. Dezember 2012 zu einem Gespräch über das Werk von Ray Eames und ihre Beziehung zu Vitra im Design Museum in Weil am Rhein. Beleuchtet wird neben der engen Zusammenarbeit auch die tiefe Freundschaft, welche die Familien Eames und Fehlbaum verbindet.

Anknüpfend an die Denktradition von Charles & Ray Eames, die die Haltung der Firma Vitra in vielerlei Hinsicht geprägt haben, steht die Langlebigkeit der Produkte im Zentrum des Beitrags von Vitra zu einer nachhaltigen Entwicklung, kurzlebiges Styling wird vermieden. Am deutlichsten wird das an den Klassikern, die über Jahrzehnte aktuell und in Gebrauch bleiben, mehrmals den Besitzer wechseln und sogar in einer Sammlung landen können. "Mit der Nachhaltigkeit ist es wie mit der Moral: Man soll sie leben, aber wenig darüber reden. Unsere Wurzeln im Design der Moderne machen den ersten Schritt einfach: Produkte, die alles Überflüssige weglassen und lange leben." Das sagte Rolf Fehlbaum, Chairman Vitra, einmal

Nach dem Gespräch ehrt Vitra die Designerin mit der feierlichen Einweihung der Ray-Eames-Strasse, die künftig das VitraHaus mit der Charles-Eames-Strasse verbinden wird. Zusätzlich zeigt das Vitra Design Museum die neu erworbene Plywood-Skulptur von Ray und Charles Eames, die im September 1942 das Cover des Magazins „Arts and Architecture“ zierte und die Sammlung des Museums um ein bedeutendes Werk erweitert.

Das Vitra Design Museum zählt zu den führenden Designmuseen weltweit. Es erforscht und vermittelt die Geschichte und Gegenwart des Designs und setzt diese in Beziehung zu Architektur, Kunst und Alltagskultur. Im Hauptgebäude von Frank Gehry präsentiert das Museum jährlich zwei große Wechselausstellungen. Parallel dazu werden in der Vitra Design Museum Gallery, dem Ausstellungsraum nebenan, kleinere Ausstellungen gezeigt. Grundlage der Arbeit des Vitra Design Museums ist eine Sammlung, die neben Schlüsselstücken der Designgeschichte auch mehrere bedeutende Nachlässe umfasst (u.a. von Charles & Ray Eames, George Nelson, Verner Panton und Alexander Girard). Die Museumsbibliothek und das Dokumentenarchiv stehen Forschern auf Anfrage zur Verfügung. Die Ausstellungen des Museums sind als Wanderausstellungen konzipiert und werden weltweit gezeigt. Auf dem Vitra Campus werden sie um ein vielfältiges Begleitprogramm aus Events, Führungen und Workshops ergänzt.

Vor kurzem ist zudem der „Design Circle - Freunde des Vitra Design Museums e. V.“ gegründet worden. Er bietet Freunden und Förderern die Möglichkeit, an der Arbeit des Museums teilzuhaben, sich mit Gleichgesinnten über Design und Architektur auszutauschen sowie die kulturelle Arbeit des Museums ideell und finanziell zu unterstützen. Anmeldung und Informationen

Mehr zu Ray Eames

Öffnungszeiten: Täglich: 10 - 18 Uhr

Vitra Design Museum
Charles-Eames-Str. 2
D-79576 Weil am Rhein
T +49.7621.702.3200
info@design-museum.de
http://www.design-museum.de

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.