Sonntag, 11. Januar 2009

Basel: Wenn die Nacht zum Tag wird (16. 1.)


Basel.- Wenn die Nacht zum Tag wird, lautet das Motto: Anlässlich der 9. museumsnacht basel am Freitag, 16. Januar 2009, bieten 32 Museen und acht Gastinstitutionen ein Programm mit ganz unterschiedlichen Veranstaltungen: Ausstellung, Kurzführung, Lesung, Konzert, Workshop, Film, Spiel und Tanz entführen Jung und Alt in verschiedene Kulturen und Epochen. Über 150 Angebote ermöglichen ungewohnte Einblicke und neue Erkenntnisse. Eintauchen in mehr als 30 Erlebniswelten.Konkret: Vom Hosenlupf mit alt Schwingerkönig Noldi Furrer im Spielzeugmuseum Riehen bis zum Grimassen-Contest im Tinguely-Museum, von der orientalischen Nacht mit arabischem Basar im Pharmazie-Historischen Museum bis zur gerichtsmedizinischen Tatort-Untersuchung mit Volker Dittmann im Anatomischen Museum reicht das Spektrum.
Das Historische Museum Basel lädt in der Barfüsserkirche mit Familie Feuerstein und Mammutjägern auf eine Reise in die Steinzeit ein, während in der Skulpturhalle Basel die Musen tanzen. Im Karikatur & Cartoon Museum bringen Jean-Jacques Sempé und Nicolas Mahler ihre Gäste zum Schmunzeln und das Pharmazie-Historische Museum lockt mit einer orientalischen Nacht mit arabischem Bazar, Teestube und Bauchtanz. Auch die Gastinstitutionen bieten Überraschendes: Das EBM Elektrizitätsmuseum setzt alles unter Hochspannung und im Münster lässt das Sinfonieorchester Basel die Räume erklingen.

After Hours in vier Clubs
Nach der Museumsnacht geht für alle Tanzfreudigen das Vergnügen weiter: ‚Allegra-Club’,‚Nordstern’, ‚Das Schiff’ und ‚Die Kuppel’ laden ab zwei Uhr zur After Hours Party ein.

Zusätzliche Vorteile mit Museumsnacht-Ticket
Von Museum zu Museum gelangen Museumsnachtbesucherinnen und -besucher nicht nur zu Fuss: Shuttle-Busse, Rhein-Schiffe und das Oldtimertram führen durch die Nacht. Das Museumsnacht-Ticket ermöglicht wiederum freie Fahrt auf dem gesamten TNW-Streckennetz ab 17 Uhr. Neu bringt die Deutsche Bahn Besucherinnen und Besucher aus Deutschland, welche mit dem Baden-Württemberg-Ticket reisen, mit einem Sonderzug ab Basel Badischer Bahnhof von der Museumsnacht sicher nach Hause. Genauere Informationen zum Baden-Württemberg-Ticket und zu den Abfahrtszeiten unter: ww.bahn.de/regional.

Unveränderte Preise
Für junge Leute bis 25 ist der Eintritt zur museumsnacht basel gratis. Ansonsten kostet das Ticket unverändert CHF 20.–/EUR 13,– respektive CHF 10.–/EUR 6,50 mit dem Oberrheinischen Museums-Pass.

Museumsnacht wird zum Museumsjahr
Gegen Vorweisen des Tickets ist der Oberrheinische Museums-Pass vom 16. Januar bis zum 28. Februar 2009 in allen beteiligten Museen CHF 20.– günstiger erhältlich. Er berechtigt ein Jahr lang zum freien Zutritt in 180 Museen in der Schweiz, in Deutschland und Frankreich.

Foto: Innenhhof des kmb
Infos in Kürze:

Datum und Uhrzeit
Freitag, 16. Januar 2009, 18 bis 2 Uhr

Tickets
• Kinder und junge Erwachsene bis 25 (Ausweis mitbringen!): gratis
• Erwachsene: CHF 20.–/EUR 13,–
• mit Oberrheinischem Museums-Pass CHF 10.–/EUR 6,50
Eintritt in alle Museen, Gastinstitutionen und Sponsoren-Lounges inkl. Gratisbenützung aller Shuttle-Verbindungen (Busse, Oldtimertram, Schiffe, IVB-Fahrzeuge) sowie ab 17 Uhr bis Betriebsschluss auch des ganzen TNW-Netzes.

Vorverkauf
• in allen beteiligten Museen
• Ticket-Vorverkauf baz am Aeschenplatz
• Basel Tourismus im Stadtcasino am Barfüsserplatz und im Bahnhof SBB
• BZ-Kartenservice in Freiburg, Bertoldstrasse 7, T 0180 555 66 56
• BVB-Kundenzentrum am Barfüsserplatz
• Basler Personenschifffahrt, an der Schifflände
• Infothek Riehen, Baselstr. 43
• Office de Tourisme de Mulhouse et sa région, Place de la Réunion, Mulhouse,
T +33 (0)389 66 93 13

Alle Details sind ab sofort auf der neu gestalteten und erweiterten Webseite
www.museumsnacht.ch abrufbar.
www.museenbasel.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.