Dienstag, 28. Juli 2009

TREIBSTOFF für den Theaternachwuchs

Basel.- Theater Roxy, Kaserne Basel und raum33 haben sich im Jahr 2004 unter dem Label TREIBSTOFF erstmals zu einer „Plattform für junge Theaterschaffende“ zusammengefunden. Vom 9. bis 23. September 2009 findet TREIBSTOFF 09 mit den gleichen Zielsetzungen wie in den vorangegangenen Ausgaben zum vierten Mal statt: Die Plattform will Grundlagen und Rahmenbedingungen von Nachwuchstalenten schaffen: durch individuell projektierte, aufeinander abgestimmte und koordinierte Theateraufführungen, die auf den Bühnen des Theaters Roxy, der Kaserne Basel und im raum33 der Öffentlichkeit präsentiert werden.

In der 4. Ausgabe von TREIBSTOFF 09 – Theatertage Basel arbeiten die ausgewählten Gruppen, RegisseurInnen und SchauspielerInnen mit Mitteln und Methoden aus verschiedenen Genres an der Ausdifferenzierung des Theaters. Der verwendete Sprit könnte unterschiedlicher nicht wirken: Er bewegt die jungen Multitalente und das Publikum zwischen Elektro-Oper, Konzertperformance und Filmsetting, lotst in installative Gewässer und führt schliesslich zu einem gemeinsamen Nenner: dem Hang zum Experimentieren und Ausprobieren. Aus 52 Bewerbungen wurden sieben Projekte junger Schweizer Künstlerinnen und Künstler ausgewählt, die nun in den Häusern Theater ROXY, Kaserne Basel und raum33 erarbeitet und präsentiert werden:

Der Schauspieler und Musiker Patrick Gusset kreiert mit Band eine One-Man-Show als "Othello. Ich bin nicht, was ich bin.". Livia Schoeler entwirft zusammen mit Renata Burckhardt als "Meetroy & Burckhardt" mit "Vorläufig Ausnahme" ein Plädoyer auf die Verschwendung und das Flüchtige. Victor Moser und "The bianca Story" entwickeln als "Biancas & Victor" die experimentelle Electro-Oper "Chris Crocker". Boris Nikitin widmet sich mit "Imitation of Life" den Problemen des dokumentarischen Theaters. Der Filmemacher Michael Koch wechselt auf die Bühne und arbeitet mit "Wilde Herzen" an einer David-Lynch-Adaption. Das Kollektiv "copy & waste" entwirft "Tri Tri Tripli – Trans Europa Exzess 1" und Charlotte von Bausznern inszeniert zusammen mit "cadartin produktionen" "Revolver-Traum", einen Text der argentinischen Autorin Lola Arias.

Erstmals wird ein Publikumspreis an die beste Festivalproduktion vergeben. Und für die echten Treibstoff-Fans sind drei Marathontage eingerichtet, so dass gleich mehrere Treibstoff-Produktionen an einem Tag besucht werden können. Dafür wird extra ein Treibstoff-Bus gechartert, der zwischen den Spielorten pendelt.

Die von der Programmgruppe ausgewählten Produktionen werden von TREIBSTOFF 09 nicht nur finanziert, sondern auch logistisch/ dramaturgisch betreut und begleitet und mittels des Netzwerkes und der Erfahrung der drei Plattformpartner in allen wünschbaren Bereichen unterstützt.

In den letzten paar Jahren hat sich die freie Theaterszene nachhaltig verändert. Neue Formen von Produktionsgemeinschaften sind entstanden. Die heutige Szene ist permanent in Bewegung. Die zeitliche Beständigkeit der Produktionsgruppen hat deutlich abgenommen.

Die veränderte Theaterlandschaft erfordert neue Modelle in der Vermittlung und der Kommunikation. Da sind die Theaterleiter – gemeinsam mit den entsprechenden Fördergremien – gefordert, sich neu zu orientieren und entsprechende Bedingungen zu schaffen und Angebote zu realisieren.

Heute haben die meisten jungen Theaterschaffenden eine gute professionelle Ausbildung und bringen via Ausbildung und erste praktische Erfahrungen in Stadttheatern ein Netzwerk aus Regisseuren, Dramaturgen, Schauspielern, Videokünstlern, Musikern und Autoren mit. Sie verstehen sich nicht als lokales Phänomen. Sie zirkulieren im offenen Feld und brauchen somit eine äussere Gegebenheit, um sich zu einer Gruppe zu finden. Dieser Anlass wird aber meist nicht von freien Theaterleuten geschaffen. Dazu fehlen ihnen die notwendigen Ressourcen (Bühne, Infrastruktur, Gelder, organisatorische Ausdauer etc.).

Aus dem Erkennen dieses Vakuums entstand die Idee zu TREIBSTOFF – Theatertage Basel. Diese Plattform stellt in dieser neuen Situation einen Kondensationspunkt dar. Sie schafft den Anlass, den junge Talente brauchen. Erst wenn solche Fixpunkte geschaffen sind (Plattformen, Festivals, Wettbewerbe etc.), können junge Theaterschaffende aktiv werden: Es entstehen Gruppierungen, Konzepte und Stücke. Das Netzwerk funktioniert! Die einzelnen Künstlerinnen und Künstler finden sich gesamtschweizerisch und können ihre Theaterträume realisieren.

Marathontage

Mit einem Treibstoff-Marathonticket können Sie für CHF 40.– zwei bis drei Produktionen an einem Abend sehen und werden per Bus von einem Spielort zum nächsten gebracht – Reisesnack inklusive. Sie haben drei verschiedene Marathontage zur Auswahl.

Das Programm der Marathontage

Treibstoff-Marathon #1
Mittwoch, 9. September
1. Vorstellung: „Chris Crocker“, Kaserne Reithalle, Beginn 19 Uhr
Abfahrt Bus: 21 Uhr
2. Vorstellung: „Othello. Ich bin nicht, was ich bin.“, Theater Roxy, Beginn 22 Uhr

Treibstoff-Marathon #2
Samstag, 12. September
1. Vorstellung: „ Tri Tri Tripli – Trans Europa Exzess 1“, raum33, Beginn 17 Uhr
Abfahrt Bus: 18.30 Uhr
2. Vorstellung: „Chris Crocker“, Kaserne Reithalle, Beginn 19 Uhr
Abfahrt Bus: 20.30 Uhr
3. Vorstellung; „Othello. Ich bin nicht, was ich bin.“, Theater Roxy, Beginn 21 Uhr
ODER: Sie bleiben in der Kaserne und sehen „Imitation of Live“, Kaserne Rossstall, Beginn 21 Uhr

Treibstoff-Marathon #3
Samstag, 19. September
1. Vorstellung: „Vorläufig Ausnahme“, Theater Roxy, Beginn 17 Uhr
Abfahrt Bus: 18.30 Uhr
2. Vorstellung: „Revolver-Traum“, raum33, Beginn 19 Uhr
Abfahrt Bus: 20.30 Uhr
3. Vorstellung; „Wilde Herzen“, Kaserne Reithalle, Beginn 21 Uhr

Tickets Marathontage: CHF 40.– (keine sonstigen Vergünstigungen gültig); diese Tickets gelten für zwei (am Mi 9.6.) resp. drei Vorstellungen (am Sa 12.6. und am Sa 19.6.), einschliesslich Transport mit dem Bus von einem Spielort zum andern und inkl. einem kleinem Snack!

Reservation und Auskunft über Abfahrtsorte, Route etc. ausschliesslich im Betriebsbüro der Kaserne / Tel. 0041 (0)61 6666 000, Email: buero@kaserne-basel.ch
Achtung: Das Publikum kehrt per Bus nicht an den ersten Abfahrtsort zurück!


Kaserne, Klybeckstrasse 1B, Basel
www.kaserne-basel.ch

Vorverkauf: Betriebsbüro Kaserne Basel, T: +41616666000 Starticket-Vorverkaufsstellen (z. B. Bider & Tanner, BaZ am Aeschenplatz, BVB Barfüsserplatz, M-Parc Dreispitz, Manor Greifengasse, Migros Claramarkt), www.starticket.ch (print-at-home).

Die KaBar ist täglich von 11.30 Uhr bis 1 Uhr geöffnet.

_________________________________________________

Theater ROXY, Muttenzerstrasse 6, Birsfelden
www.theater-roxy.ch

Onlinereservation: www.theater-roxy.ch >Spielplan
Telefonische Reservation: 079 577 11 11, Montag bis Freitag von 12-17 Uhr

Vorverkauf: Buchhandlung Bider & Tanner, Aeschenvorstadt 2, Basel (Tramhaltestelle Bankverein), Mo–Mi 9–18.30, Do und Fr 9–20.00, Sa 9–18.00
Die Roxybar ist ganztags geöffnet; an Vorstellungstagen zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn.

_________________________________________________

raum33, St. Alban-Vorstadt 33, Basel
www.raum33.ch
Telefonische Reservation: 061 271 35 78


SPIELPLAN

Mi, 9.9.2009
Chris Crocker/ Kaserne Reithalle, 19 h, Premiere
Othello. Ich bin nicht, was ich bin./ Roxy, 22 h, Premiere

Do, 10.9.2009
Tri Tri Tripli – Trans Europa Exzess 1/ raum33, 19 h, Premiere
Imitation of Life/ Kaserne Rosstall, 21 h, Premiere

Fr, 11.9.2009
Chris Crocker/ Kaserne Reithalle, 20 h
Othello. Ich bin nicht, was ich bin./ Roxy, 20 h

Treibstoff-Party mit DJ-Ipek/ Kaserne Rossstall 23 h

Sa, 12.9.2009
Tri Tri Tripli – Trans Europa Exzess 1/ raum33, 17 h
Chris Crocker/ Kaserne Reithalle, 19 h
Imitation of Life/ Kaserne Rosstall, 21 h
Othello. Ich bin nicht, was ich bin./ Roxy, 21 h

So, 13.9.2009
Tri Tri Tripli – Trans Europa Exzess 1/ raum33, 19 h
Imitation of Life/ Kaserne Rosstall, 19 h

Do, 17.9.2009
Wilde Herzen/ Kaserne Reithalle, 20 h, Premiere

Fr, 18.9.2009
Vorläufig Ausnahme/ Roxy, 20 h, Premiere

Sa, 19.9.2009
Vorläufig Ausnahme/ Roxy, 17 h
Revolver-Traum/ raum33, 19 h, Premiere
Wilde Herzen/ Kaserne Reithalle, 21 h

Treibstoff-Party/ Kaserne Rossstall 23 h

So, 20.9.2009
Wilde Herzen/ Kaserne Reithalle, 19 h

Mo, 21.9.2009
Vorläufig Ausnahme/ Roxy, 20 h

Di, 22.9.2009
Revolver-Traum/ raum33, 20 h

Mi, 23.9.2009
Revolver-Traum/ raum33, 20 h

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.