Montag, 26. Oktober 2009

Leila und Lüdecke

Lörrach.- Ja, Weihnachten ist auch schon bald. Der Burghof Lörrach geht mit großem Programm in die letzten Wochen des Jahres. Helena Waldmann (Szenenfoto) wird mit ihrer neuen, provokativen Produktion BurkaBondage (17.11.) im Burghof Lörrach zu Gast sein und Fragen nach dem Freiheitswillen der jungen Generationen in Afghanistan und Japan aufwerfen. Afghanistan – wie es keiner kennt heißt ein Abend mit Vorträgen, Ausstellung, Modenschau und Gesprächen (4.11., Eintritt frei). Das Thema wird am 4. Dezember mit einem Vortrag von Klaus Mein zur Mission Afghanistan – Polizistenausbildung als Beitrag zum Frieden fortgeführt.
Am ersten Adventssonntag beginnen die Stimmen im Advent mit der Schweizer Naturjodlerin Nadja Räss in der Stadtkirche (29.11.).

Die Kooperation mit dem Schweizer Festival culturescapes wird mit der Lesung aus Leila und Madschnun (1.11.) und der Stimmkunst von Alim Gasimov und Fargana Gasimova (1.12.) auch 2009 fortgesetzt. Und vom 20.-22.11. wird die 18. Kinderbuchmesse Lörracher LeseLust den Burghof zum Thema „sprache macht spaß“ erobern (das detaillierte Programmheft erscheint Mitte Oktober, wir informieren Sie, sobald das Programm online verfügbar ist) – damit startet auch unsere Spielburg-Reihe mit professionellem Theater für Kinder.

Das Burghofprogramm im November

Leila und Madschnun

So 01.11.09 | 11 Uhr, Lesung-Teil 1 | 16 Uhr, Lesung-Teil 2 | Pro Lesung: € 16.-/12.- erm.|
beide Lesungen: € 26.-/18.- erm., freie Platzwahl
Lesung mit: G. Antonia Jendreyko und H.-Dieter Jendreyko; Oud: Nehad El-Said

Leila und Madschnun ist die Fabel einer absoluten, einer grenzenlosen Liebe. Sie erzählt vom Beduinenjüngling Qeis, der in großer Liebe zu Leila entflammt. In „Layla“, dem Titelsong des Albums „Layla And Other Assorted Lovesongs“ von Eric Claptons damaliger Band „Derek and the Dominos“, werden Themen aus der Liebesgeschichte von „Leila und Madschnun“ aufgegriffen. Die beiden Basler Schauspieler Hans-Dieter und Gertrud Antonia Jendreyko lesen diese große Liebesgeschichte, untermalt von den Klängen des Oud (arabische Laute), in zwei Teilen. Zwischen den Lesungen, die in orientalischem Ambiente stattfinden, werden Speisen und Getränke angeboten.

Afghanistan – wie es keiner kennt
Mi 04.11.09 | 20 Uhr | Eintritt frei – Spenden für ein IAWA-Schulprojekt erwünscht
Ein Abend über ein fremdes Land mit Vorträgen, Ausstellung, Modenschau, Gesprächen, Essen und Tee.
In Zusammenarbeit mit Afghan Women Asociation (IAWA)
Im Forum Fotografie des Burghofs wird an diesem Abend die Fotoausstellung „Fragende Augen“ mit Fotografien aus Afghanistan von Tarek Noor eröffnet.

Der Verein IAWA wurde von zehn in Deutschlandlebenden Exilafghaninnen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Sprache gegründet. Sein Ziel ist es, durch die Arbeit mit und für Frauen die Demokratisierung und den Friedensprozess in dem gequälten Land voranzubringen, denn Frauen stehen im Zentrum der afghanischen Familie, die als Basis der afghanischen Gesellschaft gilt.

Fr 4.12.09 Vortrag von Klaus Mein | Eintritt frei
Polizistenausbildung in Afghanistan als Beitrag zum Frieden
Nach diversen Auslandseinsätzen u.a. in Georgien war Polizeihauptkommissar Klaus Mein zuletzt im Auftrag des Bundesinnenministeriums 11/2 Jahr lang als Berater in Afghanistan tätig, um Polizisten auszubilden und so einen Beitrag zum Aufbau einer nicht korrupten Polizei zu leisten. Er ist gerade aus der Krisenregion zurück gekehrt und wird unmittelbar über seine Erfahrungen bei diesem Einsatz berichten.

Moritz Netenjakob
Multiple Sarkasmen
Fr 06.11.09 | 20 Uhr | € 19.-

Seine Karriere begann er als Mann im Hintergrund: Der Comedy-Autor Moritz Netenjakob hat die Nation bereits durch zahlreiche Fernsehtexte u.a. für die „Wochenshow“ und Anke Engelke zum Lachen gebracht. Für Hella von Sinnen, Bastian Pastewka u.v.a. schrieb er Bühnenprogramme, seine Autorentätigkeit für „Stromberg“ brachte ihm 2006 den Grimme-Preis ein. Im selben Jahr debütierte er mit seinem Bühnensolo „Multiple Sarkasmen“, das von der Presse als „glatter Durchmarsch in die Bundesliga des Kabaretts“ gefeiert wurde (Kölner Express). Netenjakob ist eine Rampensau durch und durch – wie gut, dass er endlich dahinter gekommen ist. Gnadenlos lästert er in seinem Soloprogramm über die Deutschen und ihre Befindlichkeiten.
www.moritz-netenjakob.de/

Shantel & Bucovina Club Orkestar
Planet Paprika
Sa 07.11.09 | 20 Uhr | € 24.- Stehplatz

Der Protagonist des Balkan-Beats kehrt mit seiner Liveband zurück in den Burghof.
http://www.bucovina.de/

contrapunktChor; Regie: Christian Zehnder
Am Zyt schynt d’Sunne – ein anzüglicher Chorausflug ins Schweizer Landesinnere
Regie/Dramaturgie: Christian Zehnder; Chorleitung: Georg Hausammann; Projektion/Animation: Benedikt Fürst, Andreas Hidber, La Red
So 08.11.09 | 20 Uhr | € 24.-/9.- erm. für Jugendl.
Konzerteinführung um 19.15 Uhr mit Marcel Falk

Nach der gefeierten Uraufführung dieser STIMMEN-Produktion im letzten Jahr kehren Christian Zehnder, Georg Hausammann und der contrapunktChor in diesem Jahr in den Burghof zurück. „Am Zyt schynt d’Sunne“ ist ein Blick aus der Stadt hinaus in die scheinbare Idylle des Ländlichen, eine verspielte, kritische Begegnung mit der Faszination des Klangraums „Alpen“.
http://www.zehndermusic.ch

BurkaBondage
Konzept, Regie, Choreographie: Helena Waldmann
Di 17.11.09 | 20 Uhr | € 32.-/9.- erm. für Jugendl., freie Platzwahl
Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Künstlergespräch statt

In einem ihrer letzten Stücke, „Letters from Tentland“, hob Helena Waldmann das in Teheran herrschende Tanzverbot mittels tanzender Zelte auf und ging damit auf Welttournee. Nun wagt sie sich weiter nach Asien hinein. Während mehrerer Aufenthalte in Kabul und Japan versuchte Helena Waldmann, der virulenten Frage nach Freiheit und Mut auf den Grund zu gehen. Verblüffend ähnlich waren die Antworten in beiden Ländern: Freiheit muss man fesseln. Mut braucht man, um fortzufliegen.

BurkaBondage von und mit: Tanz: Yui Kawaguchi, Vania Rovisco, Acci Baba, Mohammad Reza Mortazavi; Konzept, Regie, Choreographie: Helena Waldmann; Dramaturgie: Dunja Funke; Bühne: Jochen Sauer; Lichtdesign: Andreas Fuchs; Kostüme: Mari Krautschick; Wissenschaftliche Mitarbeit: Taiya Mikisch; Recherche / Coaching Afghanistan: Monireh Hashemi; Öffentlichkeitsarbeit: k3 berlin; Produktionsleitung und Tourmanagement: ecotopia dance poductions
Uraufführung 09.10.2009 Berliner Festspiele
http://www.helenawaldmann.com/

Curtis Stigers
Lost in Dreams
Mi 18.11.09 | 20 Uhr | € 26.-

Seinen Hit „I Wonder Why“ hat noch jeder im Ohr – mit dieser unwiderstehlichen Ballade und dem dazugehörigen Album schoss der smarte Newcomer Anfang der 1990 aus dem Nichts auf Platz 1 der Charts und lieferte gleich drei Top-Ten-Hits nach. Auch in den Folgejahren machte Curtis Stigers von sich reden, etwa durch einen Beitrag zum Soundtrack von „The Bodyguard“.
http://www.curtisstigers.com/

18. Kinderbuchmesse Lörracher LeseLust
Fr 20. – So 22.11.2009 | Eintritt frei
Fr 20.11.09, 16-19 Uhr
Sa 21.11.09, 11-18 Uhr
So 22.11.09, 11-18 Uhr

Tausende druckfrische Kinderbücher und phantastisches Kindertheater, lauschige Lesungen und ein buntes Kinderatelier, verführerische Bücherstände, Kinderchöre und tanzende Kinder – die Kinderbuchmesse Lörracher LeseLust lädt zum 18. Mal zum Lesen und Entdecken ein! „sprache macht spaß“ – das Motto rankt sich diesmal um Wortspiele und Sprachakrobatik, Slam Poetry und Fremdsprachen, Gedichte und Sprache als Handwerkszeug. Mit dabei wie immer Autoren und Schauspieler, das Team und Eltern vom Kinderhaus auf dem Bühl und unzählige ehrenamtliche HelferInnen – in einem Burghof, den für drei Tage im November Kinder und Familien für sich erobern werden. Mit leselustigem Vorprogramm in ganz Lörrach.
Ein ausführliches Programm unter www.burghof.com/leselust

Tom Gaebel & His Big Band
Don’t Wanna Dance
Di 24.11.09 | 20 Uhr | € 36.-/32.-/28.-

Mit den „Young Sinatras“ fing seine Erfolgsstory an – und seitdem hat der Nachwuchs-Entertainer eine atemberaubende Karriere hingelegt. Mit eigener Big Band singt er ein opulentes Repertoire, das Stationen im Jazz, Soul und Pop anläuft.
http://www.tom-gaebel.de/release/index.php

Frank Lüdecke
Verwilderung
Sa 28.11.09 | 20 Uhr | € 28.-/23.-/18.-

Frank Lüdecke, Kabarettist, Autor und Regisseur, „gehört zweifelsohne zur ersten Liga der politischen Kabarettisten.
Für „Verwilderung“ wurde Frank Lüdecke mit dem „Gaul von Niedersachsen“ 2008 ausgezeichnet, den vor ihm schon Kabarettisten wie Schramm und Priol erhielten.
Ganz aktuell: Frank Lüdecke wird den Deutschen Kabarett-Preis 2009 erhalten – die Jury: „… Frank Lüdecke ist ein Mann für die sprachlich anspruchsvollen Zwischentöne, ohne bei seinen rasanten Assoziationsketten auf Tempo zu verzichten.“
http://www.frank-luedecke.de/

Stimmen im Advent:
Nadja Räss
So 29.11.09 | 17.30 Uhr | € 22.-/9.- erm. für Jugendl., freie Platzwahl | Stadtkirche Lörrach

Wenn Nadja Räss jodelt, klingt es nicht immer urig – aber auch. Für den Naturjodel – oder den Jutz – ist sie als Forscherin in der Schweiz unterwegs.Am Adventssonntag wird Nadja Räss im Dialog mit den rezitierten Texten auch Weihnachtslieder interpretieren.
http://www.raessgabriel.ch/aktuell

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.