Sonntag, 18. Oktober 2009

Magic Shift


Basel.- Wieder Shift in Basel. Vom 22. bis 25. Oktober 2009 sorgt Shift auf dem Dreispitzareal und neu auch im Schaulager für magische Momente. Während vier Tagen geht das Festival der elektronischen Künste „Übersinnlichkeitsvermutungen“ nach und lädt zu „Technologiebeschwörungen“ mit Musik und Performances, mit Kunstinstallationen und Film/Video-Screenings, sowie mit einer Konferenz und in Workshops.

Das Musikprogramm von Shift vereinigt aufstrebende Shooting Stars und legendäre Pioniere der Elektronischen Musik, präsentiert Kosmische Musik, die Fusion von digitalem Sampling und packendem Jazz-Drumming, aber auch die betörenden Klänge des Ursynthesizers Theremin.

In der Ausstellung bieten rund 20 internationale künstlerische Positionen ein Spektrum von Perspektiven auf die magischen Kanäle und die Zauberkräfte der Künstler und ihrer Medien.

Die Konferenz in Zusammenarbeit mit dem Ordinariat Prof. Dr. Georg Christoph Tholen, Institut für Medienwissenschaft der Universität Basel, findet bereits zum dritten Mal statt. Zehn Vortragende beleuchten das Festivalthema aus der Sicht der Medien-, Kunst- und Filmwissenschaften:? PD Dr. phil. habil. Wolfgang Hagen, Prof. Dr. Martin Stingelin, PD Dr. phil. habil. Stefan Kramer, Prof. Dr. Hubertus von Amelunxen, Dr. Oliver Fahle, Dr. Anne Jerslev, Prof. Dr. Ute Holl, Frank Furtwängler, Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Frank Nordhausen. Die Konferenz findet im Auditorium des Schaulagers statt, das somit neu als Partner bei Shift mit von der Partie ist.

Das Video- und Performanceprogramm lotet das Festivalthema auf spielerische, verzaubernde, hintersinnig-witzige aber auch selbstreflektierende Art aus. Shift hat verschiedene Gastkuratorinnen und -kuratoren eingeladen, Videoprogramme zusammenzustellen. Das Video- und Performanceprogramm findet ebenfalls im Auditorium im Schaulager statt.

Shift in Progress
bietet erneut Studierenden aus Schweizer Kunsthochschulen die Möglichkeit, mit einer Arbeit zum Festivalthema präsent zu sein. Mit dabei sind die Hochschule für Gestaltung und Kunst der FHNW, die Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern, die Hochschule der Künste Zürich und die Hochschule der Künste Bern.

Der Eintritt zur Festivaleröffnung am Donnerstag, 22. Oktober 2009, 18.30 Uhr, ist gratis. Tickets für Freitag, Samstag und Sonntag gibt es günstiger als an der Abendkasse im Vorverkauf bei www.starticket.ch und www.fnacspectacles.com

Alle Details zu den verschiedenen Programmen, zur Ausstellung sowie zu den einzelnen Künstlerinnen und Künstlern sind zu finden auf www.shiftfestival.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.