Dienstag, 23. März 2010

Scan für Tutenchamun


Freiburg.- Tutenchamun im «Körperscanner»? «Warum nicht», haben sich Wissenschaftler aus Freiburg gedacht - und einen vergleichbaren Apparat für Mumien entwickelt. Erstmals sei es nun möglich, die einbalsamierten Leichname mit Terahertz-Strahlung zu durchleuchten, teilte die Universität Freiburg mit. Da bei Flugreisenden verborgene Gegenstände wie Waffen oder Sprengstoff entdeckt werden, erhofft sich das Team um die Wissenschaftler Markus Walther und Andreas Bitzer mit seinem Scanner einen guten Blick auf Knochen und vor allem Gewebe der Altägypter. «Zugegeben, mit der Strahlung sieht man nicht ganz so gut wie mit Röntgen zum Beispiel in einem Computertomographen», sagte Walther am Montag. «Aber es hat weniger schädliche Folgen für die Mumie.»

Die Terahertz-Strahlen können kein Wasser durchdringen, deshalb werde eine Strahlung beim lebenden Menschen fast vollständig vom wasserhaltigen Körper reflektiert, erklären die Freiburger Experten in der neuen Ausgabe der Fachzeitschrift «American Journal for Physical Anthropology». Somit kann ein gängiger «Körperscanner» nur abbilden, was sich auf der Hautoberfläche befindet. Anders bei einer Mumie: «Mumien sind nahezu wasserfrei», sagte Walther. «Das Terahertz-Licht kann somit, ähnlich wie Röntgenstrahlen, weit unter die Haut und sogar durch den Körper hindurchstrahlen.»

Zuletzt war es Wissenschaftlern unter anderem in Mannheim gelungen, mit Hilfe eines seltenen und besonders leistungsfähigen Computertomographen (CT) Mumien aus aller Welt zu analysieren.
http://www.fmf.uni-freiburg.de/

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.