Donnerstag, 8. Juli 2010

dies & das & viel Musik

3land.- Der Vorverkaufsstart für die Burghof-Saison 2010/2011 startet am Freitag, den 9. Juli um 10 Uhr, e Saisoneröffnung ist am 1. Oktober 2010 mit THE UKULELE ORCHESTRA OF GREAT BRITAIN. Den aktuellen Spielplan und sämtliche Informationen zu Künstlern und Konzerten finden Sie unter www.burghof.com. Und nun die weiteren Tipps:

Ausstellungen

Freitag, 2. Juli, 19 Uhr wird ist in der Rathausgalerie im 1. Obergeschoss des Rathauses Rheinfelden (Baden) eine Fotoausstellung mit Arbeiten von Martina Maier eröffnet worden. Die Ausstellung unter dem Titel "Rheinfelden horizontal" stellt eine grössere Bilderserie mit Motiven aus Rheinfelden vor. Die Rheinfelderin Martina Maier, die bereits beim Fotoprojekt "Klick 16. Juni 2009" mit ihrer analogen Schwarzweiss-Fotografie viel Beachtung fand, beobachtet ihre Stadt. Sie zeigt nicht nur das schöne Rheinfelden, sie legt die wunden Stellen offen, hinterfragt die Stadterneuerung und zeigt kurioses aus dem öffentlichen Leben. Rheinfeldens herbe Schönheit entfaltet sich in Maiers Farbfotografien, die immer noch mit der analogen Kamera arbeitet. Die Ausstellung ist von 5. bis 30. Juli immer dann geöffnet, wenn die Rathaustüre offen steht: von Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 18 Uhr, freitags bis 13 Uhr.

Das Cartoonmuseum Basel feiert derzeit sein 30-jähriges Bestehen mit zwei Ausstellungen und einer Publikation. Die Werkschau «Rudi Hurzlmeier. Meisterwerke der komischen Periode» zeigt die grossformatigen Gemälde des international bekannten deutschen Künstlers erstmals in der Schweiz. «Frisch gestrichen» präsentiert die schönsten Kunstparodien aus der eigenen Sammlung als Kabinettausstellung und als Postkartenbüchlein zum Mitnehmen.
http://www.cartoonmuseum.ch

Das Kabarett-Programm des Kulturamtes von badisch Rheinfelden geht am 13.07.2010 mit Matthias Tretter und seinem Stück: Staatsfeind Nr. 11 in die Sommerpause. Staatsfeind Nr. 11 ist Tretters drittes Programm. Den bayerischen Kabarettpreis für hoffnungsvollen Nachwuchs hat er gekriegt – was soll jetzt noch kommen? Ruhestand, natürlich. Bretagne. Doch darf ein Kabarettist das, in einer Welt, die mehr denn je nach Rettung durch Brettlkunst verlangt? Eines gleich vorweg: Wenn Sie komödiantische Unterhaltung auf der Höhe des Mainstreams suchen, dann sind Sie hier falsch. Hitler kommt nicht vor, Stoiber ist Geschichte und Angela Merkel hat höchstens einen Kurzauftritt. Denn es geht um Politik. Mathias Tretter traut sich an unser größtes Tabu: Schluss mit der Vergangenheitsbewältigung! Tausend Jahre ‘68 sind genug.

Vorverkauf ist im Bürgerbüro, in den Buchhandlungen Schätzle und Merkel und allen Verkaufsstellen von www.reservix.de, jetzt auch in der Schweiz.
Informationen unter: 07623 95 238.
Eintritt: 14 €, VVK: 12 €, mit dem Kulturpass: 11€/9€



Kino

Kieswerk Open Air vom 29. Juli - 08. August 2010 im Dreiländergarten Weil am Rhein: Im Angebot sind aktuelle Filme und dazu passende musikalische Jam-Sessions, vielfältige kulinarische Angebote und wieder ein Kunstsymposium mit internationalen Künstlern.
Informationen über die Filme können mit genaueren Angaben auch auf der Website www.kieswerk-open-air.de gesehen werden. Die Filme im Einzelnen:


Musik


Unterhaltsamen Swing und eine Reise durch die Geschichte des Jazz mit Stationen bei Musikgrößen wie Count Basie, Duke Ellington, Dean Martin oder auch Robbie Williams verspricht am Sonntag, dem 11.Juli, um 13 Uhr das Konzert der Big Band Ulm im Bad Säckinger Schlosspark. Der Eintritt zum Promenadenkonzert ist frei. Die Combo um Jens Nüßeler überzeugt durch ihr enormes Temperament ebenso wie durch Einfühlungsvermögen und sanfte Töne. Die Big Band Ulm ist die dienstälteste Formation ihrer Art in der Region um Ulm. 1979 war es, als einige Musiker der Ulmer Knabenmusik das Alter erreicht hatten, mit dem sie aus der Jugendblaskapelle ausscheiden mussten. Seit dem sind gut 30 Jahre vergangen, in denen die Gruppe reifen konnte und sich ihren heutigen Ruf erarbeitete. Im Schlosspark gibt die Big Band Ulm ihr Jubiläumskonzert. Sechzehn erfahrene Musiker spielen aktuell in der Big Band Ulm.

Stimmen 2010: Epiphany Project - Avishai Cohen am Freitag, 16. Juli, 20 Uhr, Reitplatz, Wenkenpark, Riehen: Der Komponist und Pianist John Hodian und die Singer und Songwriterin Bet Williams begannen ihre Zusammenarbeit vor knapp 20 Jahren. Sie, eine furchtlose Sängerin, die mit ihrer Vier-Oktaven-Stimme immer wieder das Publikum verzaubert. Er ist ein Musiker, dessen Arbeiten eine immense Bandbreite von Ausdrucksformen und abdecken. Für ihr Programm „The Epiphany Project“ haben sich beide weit in den Kosmos der armenischen Musik und Poesie begeben. Keinem Musikgenre zuzuordnen ist diese einzigartige Mischung aus Weltmusik, Americana, Folk und modernem Kunstlied, sind diese verborgenen Klangwelten aus archaischen Zeiten immer überragend schön. Im NPR (National Public Radio) wurde dieses Programm als „mit die aufrüttelndste und intelligenteste Musik, die mir je begegnet ist“ bezeichnet.

Auch für Avishai Cohen, den in Tel Aviv geborenen Bassisten, sind Stilgrenzen nie relevant gewesen. Sein jüngstes Werk „Aurora“, bei dem er auch gleich seine Premiere als Sänger gegeben hat, ist zukunftsweisend. Intensiv hat er hier musikalische Facetten zwischen Jazz, Nahem Osten und hebräischer Kultur ausgelotet. Wie kaum ein anderer Musiker versteht es Cohen, dessen Durchbruch an der Seite Chick Coreas erfolgte, seine unbändige Lust am Spiel, seine unübersehbare Leidenschaft für die Musik und seinen mitreißenden Spaß daran auf das Publikum zu übertragen.

Eintritt: Fr. 39.- (Euro 26.-) Tickets erhältlich in der Infothek Riehen, Baslerstrasse 43, Tel: 0041(0)61 641 40 70 oder unter www.ticketportal.com


Stimmen 2010: Speech Debelle - José James, Samstag, 17. Juli, 20 Uhr, Reitplatz Wenkenpark Riehen: Der Ausnahmevokalist José James entzieht sich dem Vergleich: Mal ist er Coltrane-Jünger, mal amerikanischer Crooner, mal HipHoper; er gilt als neue Stimme des Jazz, der ihn selbst wie kaum etwas anderes berührt: „Wenn es richtig gemacht ist, kann es das Leben der Menschen verändern“. Und er ist weltweit unterwegs, um mit Gleichgesinnten seine Version zeitgenössischer Soulmusik zu verwirklichen. Kein Wunder, dass das musikalische Chamäleon auf seiner aktuellen CD „Black Magic“ mit all dem aufwartet: eine ordentliche Portion Soul, ein bisschen Jazz und gelegentlich etwas HipHop. Dazu diese samtweiche Stimme, mit der er jeden seiner Songs veredelt. Laid Back HipHop, mit folkig leichten Gitarrenriffs, jazzigen Instrumentals, britisch-jamaikanisch geprägter Rhythmik, zwischen Dub und Breakbeats wechselnd, mit den Ausflügen in den amerikanischen Funk und Soul - in dieser exzellenten Mischung rappt Speech Debelle aus Süd-London ihre Lyrics über Liebe, Hass, abwesende Väter oder Großmäuler in der Nachbarschaft. Für ihr Debütalbum „Speech Therapy“ hat die Nachwuchskünstlerin 2009 den Mercury Prize, mit dem das beste britische Album des Jahres ausgezeichnet wird, erhalten.

Eintritt: Fr. 39.- (Euro 26.-) Tickets erhältlich in der Infothek Riehen, Baslerstrasse 43, Tel: 0041(0)61 641 40 70 oder unter www.ticketportal.com
Beide Konzertabende entstanden in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro Riehen.
www.stimmen.com


Demnächst steigt wieder das Jazzfest Tiengener Sommer & zwar am 23. & 24. Juli, jeweils von 18 Uhr bis Mitternacht. Freitag, 23.07.2010 ist x-bluesive mit den X-HORNS erstmals öffentlich zu hören: auf der Bühne 1 beim Löwendenkmal in der Fußgängerzone in Waldshut-Tiengen. Die Auftritts- bzw. Spielanfangszeiten sind 19.00 Uhr – 20.30 Uhr – 22.00 Uhr.


dies & das


Organisiert vom Verein „Freunde Katzenmuseum Schweiz“ hält am Donnerstag, 8. Juli, 19.30 Uhr der bekannteste Tierexperte der Schweiz Dennis C. Turner, für einen Vortrag in Riehen. Er spricht über „Die Hauskatze und ihre wahre Beziehung zum Menschen“. Seine Forschungen werfen zahlreiche Vorurteile über den Haufen, wie an der Veranstaltung zu erfahren sein wird. Der Vortrag findet – des erwarteten grossen Interesses wegen – im Gemeindehaus Riehen, Wettsteinstrasse 1, statt. Eintrittt Fr. 25.- (Verein „Freunde Katzenmuseum Schweiz“).
www.spielzeugmuseumriehen.ch

Dienstag, 7. Juli 2010, punkt 10 Uhr, startet der Vorverkauf zur ersten Tournee des grössten Schweizer Unterhaltungsorchesters. Im Novembergeht Christoph Walter, musikalischer Leiter der Swiss Army Concert Band und Musikalischer Leiter des Basel Tattoo, geht zum ersten Mal mit seinem 40köpfigen Orchester, dem CHRISTOPH WALTER ORCHESTRA, in der Deutschschweiz auf Tournee. Tickets für die Spitzenshows können ab CHF 56 ab 7. Juli um 10 Uhr im Basel Tattoo Shop, Schneidergasse 27, 4001 Basel, +41 (0)61 266 10 00, bei allen Ticketcorner Vorverkaufsstellen sowie unter 0900 800 800 (CHF
1.19/Min.) und www.christophwalter.ch bezogen werden


Zum Vormerken

Im Buckminster Fuller Dome zeigt das Vitra Design Museum in Zusammenarbeit mit Hi-Cone vom 20.08.2010 bis 19.09.2010 die Ausstellung „Heimliche Helden. Das Genie alltäglicher Dinge.“ Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl alltäglicher Industrie­produkte, in denen von anonymen Gestaltern auf vorbildliche Weise eines der Leitmotive der Moderne umgesetzt wurde: Maxi­maler Nutzen bei minimalem (Material-)Aufwand. Ob Dübel, Tee­beutel oder Reißverschluss, es sind Klassiker, die meist auf eine ebenso einfache wie geniale Idee zurückgehen und die seit Jahr­zehnten im Kern unverändert geblieben sind. Mit ihrer Beständig­keit, ihrer effizienten Materialverwertung und ihrem hohen Gebrauchswert sind sie Musterbeispiele für Nachhaltigkeit und für die Ästhetik des Nützlichen. Die aktuelle Ausstellung „Die Essenz der Dinge. Design und die Kunst der Reduktion“ wird parallel noch bis zum 19.09.2010 im Vitra Design Museum zu sehen sein.

Die Internationale Bauausstellung IBA Basel 2020 beginnt am 15./16. Oktober 2010 und findet in Basel, Saint-Louis, Riehen, Lörrach und Rheinfelden (D/CH) statt. Unter der Trägerschaft des Trinationalen Eurodistrict Basel (TEB) hat der IBA-Lenkungsausschuss einen international zusammengesetzten wissenschaftlichen Beirat (IBA-Kuratorium) gewählt. Dr. Martin Jann nimmt als IBA-Geschäftsführer die operative Leitung des Projekts wahr. Die neue Internetseite www.iba-basel.net ist online.

Nach der Klage eines Anwohners wurde in einem gerichtlichen Vergleich des Verwaltungsgerichts Freiburg festgehalten, dass Rock uff´m Wald wieder stattfinden kann, sofern die gesetzlichen Lärmgrenzen eingehalten werden. Eine Lärmprognose hat dies ergeben. Am 06. und 07. August 2010 wird bei der 9. Auflage von Rock uff´m Wald in der Eissporthalle Herrischried wieder gerockt. Die Trachtenkapelle Herrischried hofft, dass trotz der Zwangspause die Veranstaltung wie in den Jahren zuvor wieder ein Erfolg wird. Am Freitag, 06. August heißt es dann erst mal aufwärmen bei der Ultimate Dance Night, die in Zusammenarbeit mit partyamigo.de stattfindet. Bei der Warm-up Party werden 3 Top-DJs auflegen. Neben Feigling-, Jägermeister-Bar und Bierwürfel gibt es eine Happy-Hour bis 21.30 Uhr. Für alle ab 30 Jahren ist der Eintritt am Freitag frei.

Am Samstag geht die Party mit zwei Livebands weiter. Den Auftakt übernimmt die 7-köpfige Coverband „Revolution“ Anschließend betritt dann die AC/DC Coverband „AC/DX“ die Bühne. Die 5 Musiker sind nach 10-jähriger Tour mittlerweile in ganz Deutschland, Schweiz, Tschechien und Österreich unterwegs und präsentieren sich als AC/DC-Tributeband von Fans für Fans. Happy-Hour gibt es am Samstag bis 21.00 Uhr. Einlass ist jeweils ab 20.00 Uhr für alle Jugendlichen ab 16 Jahren.
Der Eintritt kostet an beiden Tagen 8,-. Euro.
Weitere Informationen gibt es unter www.rockuffmwald.de

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.