Dienstag, 5. Oktober 2010

In Kontakt mit Art

Galerie Zemanek-Münster / Würzburg, Deutschland Sonderausstellung "Tribal Art im Fokus zeitgenössischer Kunst" ; Künstler: Jukun, Nigeria; Titel: akuma Maske; Technik: Holz, matte mittelbraune Patina / > mehr...

Zürich
.- In ihrem 12. Jahr präsentiert die Kunstmesse Art International in Zürich eine Auswahl internationaler Galerien und Künstler. Die messe bietet ein Forum, um aktuelle Kunst unterschiedlichster Stilrichtungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Art International hat sich in den vergangenen Jahren zur Schnittstelle zwischen Künstler, Galeristen und Kunstliebhabern etabliert und bietet Raum für persönliche Gespräche und Kontakte. Die Kunstmesse Art International Zürich findet vom 15. bis 17. Oktober im Panoramasaal des Kongresshaus Zürich statt. Geöffnet ist täglich von 11 bis 20 Uhr, eine Tageskarte kostet 16 Fr., ermässigt 8 Fr.

Intention der Messe ist die Förderung und Vermittlung von zeitgenössischer Kunst in fast all ihren Facetten. Im besonderen Ambiente des Zürcher Kongresshaus findet die jährliche Kunstmesse eine limitierte exklusive Plattform zur öffentlich wirksamen Vermittlung zeitgenössischer Kunst. Auf begrenzter Ausstellungsfläche bietet die Art International jedes Jahr einen erfrischend unverkrampften Umgang mit aktueller Kunst. Die Messe präsentiert moderne und junge Kunst auch abseits der üblichen Trampelpfade des Kunstmarktes. Hier kann der Besucher so manche Nische für sich entdecken. Dank der Kombination aus Internationalität, Qualität und Vielfalt wie auch der zentralen Lage inmitten der Zürcher City avancierte die Art International Zürich in den Vorjahren zu einem Publikumsliebling. Bei vielen Besuchern ist diese Kunstmesse ein fester Termin im Kalender geworden.


Einige interessante Programmpunkte:
  • Tribal Art im Fokus zeitgenössischer Kunst: „Kunst vor der Kunst“ steht für Ursprung und Moderne, für Tradition und Zukunft, - beides seit jeher Katalysatoren für eine immerwährende kreative Erfindung und Erneuerung. Die Ausstellungsobjekte - ausschließlich Masken und Skulpturen von höchst abstrakter Formensprache und radikaler Expressivität, wie sie auch in der jungen Kunstszene ihre eigenwillige Entsprechung findet. Das Kunstauktionshaus Zemanek-Münster (Würzburg/Deutschland) widmet sich seit Anfang der neunziger Jahre der afrikanischen Kunst und ist als einziges Kunstauktionshaus in Europa ausschliesslich auf aussereuropäische Kunst spezialisiert.
  • Maria Growel Fine Arts aus Buenos Aires zeigt in einer europäischen Premiere den Künstler José Aguirre (Uruguay).
  • Zum dritten Mal ist die Galerie Taller Arco aus Mexiko auf der Messe vertreten, diesmal mit Arbeiten auf Papier der Künstlerin Patricia Ibañez.
  • * SamSim Art aus Seoul zeigt junge zeitgenössische Kunst aus Südkorea.
  • * Die junge Zürcher Galerie fishpiece zeigt die beiden jungen Künstler Marck mit Videoskulpturen und Stefan Waibel mit übermalten
  • Fotografien.
  • Die inneren Gestaltungsprinzipien digitaler Fotografie: Ursa Schöpper, Fotokünstlerin der experimentellen digitalen abstrakten Fotografie, untersucht die Differenz zur analogen Fotografie und gibt mit der Reihe „Fotokunst im Dialog“ praktische Einblicke in ihr
  • Schaffen ("Von der künstlerischen Fotografie zur experimentellen Fotokunst" und "Das sehende und erkennende Auge").
  • Die Galerie Streitenfeld aus Oberursel (bei Frankfurt/Main) hat sich auf Zeichnungen, Illustrationen und Comic-Kunst spezialisiert. Comic-Künstler, die früher eher einer kleinen Fangemeinde bekannt waren, sind inzwischen auch im Kunstmarkt zu einer festen Größe herangewachsen: Anke Feuchtenberger, ATAK, Frédérique Bertrand, Stefano Ricci und auch Blexbolex gehören zum Programm der Galerie.
  • Die Galerie zanderkasten (Dresden) zeigt Performances von und mit Elisabeth Rosenthal. Ihre Performances greifen die Idee der interaktiven Kommunikation im Kontext der Kunst und deren Rezeption auf.
  • Die Galerie Splettstösser aus Kaarst bei Düsseldorf setzt Objekte und Gemälde des Beuys-Schülers Anatol Herzfeld in Beziehung zu den Werken des isländischen Künstlers Jón Thor Gíslason.
  • Cafmeyer Gallery aus Brugge organisiert die diesjährige Skulpturenausstellung mit grossformatigen Objekten internationaler Künstler.
  • m Bereich von Artist Positions (Malerei, Grafik und Skulpturen) wurden dieses Jahr unter anderen folgende Künstlerinnen und Künstler ausgewählt: Sandra Schawalder (Schweiz), Stephan Gervers (Deutschland), Giovanni Manzo (Italien), Dina Apiyeva (Kasachstan), Helga Matzner (Österreich), Max Seiz (Deutschland).
  • Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.art-international.ch.
Art International Zürich 2010
12. Internationale Kunstmesse
Kongresshaus Zürich
Freitag 15., Samstag 16., Sonntag 17 Oktober: 11 - 20 Uhr
Vernissage Donnerstag 14. Oktober, 18 - 22 Uhr
Tramhaltestelle Bürkliplatz, Parkhaus Bleicherweg

Veranstaltungsort
Kongresshaus Zürich
Panoramasaal: Haupteingang Claridenstrasse 5 (Eingang K), 8002 Zürich
Tramhaltestelle: Bürkliplatz oder Paradeplatz
Parkhäuser: Bleicherweg oder Park Hyatt
Gastronomie im Kongresshaus: Restaurant, Brasserie, Bar und Terrasse mit Seeblick

Öffnungszeiten
Täglich geöffnet am Freitag 15., Samstag 16., Sonntag 17 Oktober jeweils von 11 bis 20 Uhr
Vernissage / Eröffnung am Donnerstag 14. Oktober, 18 bis 22 Uhr

Eintrittspreise
Tageskarte: CHF 16.00
Tageskarte ermässigt (Schüler, Studenten, AHV): CHF 8.00
Rollstuhlfahrer: CHF 8.00 / Begleitperson Rollstuhl: CHF 8.00
Eintritt zur Vernissage: CHF 25.00 (keine Ermässigung)
Kinder bis einschl. 12 Jahre frei
Freier Eintritt mit VIP-Karte (2 Personen)
Freier Eintritt mit Carte Blanche (1 Person)

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.