Montag, 1. November 2010

24. Freiburger Literaturgespräch

Freiburg.- Zum 24. Freiburger Literaturgespräch, das vom 11. bis 14. November im Neuen Ratssaal des Rathauses stattfindet, hat das Kulturamt der Stadt Freiburg 13 Autorinnen und Autoren eingeladen. Was vor 20 Jahren mit der Deutschen Einheit begann, setzt sich heute auf europäischer Ebene mit der Osterweiterung fort. „Literatur kann solche gesellschaftlichen Entwicklungen präzise darstellen, erklären oder kritisieren. Aber sie kann viel mehr als das. Literatur gewährt uns auch den Einblick in die Gedanken anderer und damit das Kennenlernen von Situationen, Perspektiven und Weltbildern, die uns sonst fremd bleiben müssten. Literatur weitet so unseren Sinn für das Mögliche“, beschreibt Oberbürgermeister Dieter Salomon die Bedeutung literarischer Texte in seinem Grußwort zum Begleitbuch. Bürgermeister Ulrich von Kirchbach eröffnet das Literaturgespräch am Donnerstag, 11. November, um 20 Uhr. Anschließend liest der vielfach ausgezeichnete Schriftsteller Uwe Timm.


Die Lesungstermine
Am Freitag, 12. November, beginnt das Programm um 10 Uhr mit einer Lesung von Thomas Klupp. Es folgen Annett Gröschner (10.45 Uhr) und Nina Jäckle (11.45 Uhr). Nach der Mittagspause setzt Thomas Lehr um 15 Uhr die Reihe der Lesungen fort – gefolgt von Ulrike Almut Sandig (15.45 Uhr) und Hans Joachim Schädlich (16.45 Uhr).

Mit einer Lesung von Alissa Walser wird das Programm am Samstag, 13. November, um 10 Uhr fortgeführt. Anschließend lesen Gunther Geltinger (10.45 Uhr) und Alawiyya Sobh (Sprecherin ist Doris Wolters, Dolmetscherin Leila Chammaa). Die Nachmittagslesungen beginnen um 15 Uhr mit Rüdiger Safranski. Danach stellen Sabine Peters (15.45 Uhr) und Georg Klein (16.45 Uhr) ihre Texte vor. Helmut Böttiger, Publizist in Berlin, Thomas Geiger, Literarisches Colloquium Berlin, Wibke Gerking, Kulturredakteurin beim Südwestrundfunk-Studio Freiburg, die Freiburger Autorin Annette Pehnt und Stefanie Stegmann, Leiterin des Literaturbüros Freiburg, moderieren das Literaturgespräch.

Weitere Veranstaltungen
Am Freitag, 12. November, um 15.30 Uhr beginnt im Alten Wiehrebahnhof, Urachstraße 40, die Textwerkstatt „Jugend schreibt“ mit Gunther Geltinger und Jugendlichen aus den Werkstätten des Literaturbüros. Telefonische Anmeldungen werden unter der Nummer 0761/289989 entgegengenommen. Informationen gibt es auch im Internet unter www.literaturbuero-freiburg.de.

Ein Podiumsgespräch mit dem Titel „Prädikat wertvoll – Über Maßstäbe guter Literatur“ findet am Sonntag, 14. November, um 11 Uhr im Schlossbergsaal des Südwestrundfunks, Kartäuserstraße 45, statt. Georg Klein, Sabine Peters und Ulrike Almut Sandig nehmen teil. Jens Eike Schnall, Universität Freiburg, moderiert das Gespräch. Veranstalter ist das Literaturbüro Freiburg in Zusammenarbeit mit dem SWR- Studio Freiburg und dem städtischen Kulturamt.


Das Begleitbuch
Das Buch zum 24. Freiburger Literaturgespräch ist bei der Bürgerberatung im Rathaus sowie in Freiburger Buchhandlungen für 4 Euro erhältlich. Es umfasst unter anderem Leseproben sowie ausführliche bio-bibliographische Angaben über die Autor/innen.

Eintrittspreise und Informationen
Der Eintritt zur Eröffnungsveranstaltung kostet 8 Euro. Tageskarten für die Lesungen am Freitag und Samstag sind für jeweils 10 Euro erhältlich, für das Podiumsgespräch am Sonntag zahlt man 5 Euro. Eine Karte für alle Lesungen gibt es für 15, ermäßigt 5 Euro. Zu bekommen sind die Eintrittskarten bei der Bürgerberatung im Rathaus und eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Tageskasse. Angemeldete Schulklassen haben freien Eintritt. Anmeldungen nimmt das Kulturamt unter der Nummer 0761/ 201-2101 entgegen.

Weitere Informationen gibt das Kulturamt telefonisch unter der Nummer 0761/ 201-2101 und im Internet unter www.freiburg.de/literaturgespraech.

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.