Donnerstag, 17. Februar 2011

dies & das & eine Abstimmung

3land.- Die Stimmberechtigten des Kantons Basel-Landschaft haben letzten Sonntag Nein gesagt zu den zusätzlichen Subventionen für das Basler Stadttheater. Damit "stellt sich ganz konkret die Frage nach der weiteren Finanzierung des Theater Basels", sagt SVP Nationalrat und Grossrat Dr. Sebastian Frehner in einer Pressemitteilung und bittet "den Regierungsrat zu prüfen und zu berichten: 1. Ob inskünftig für Auswärtige (alle Einwohnerinnen und Einwohner ausserhalb des Kantons Basel-Stadt) im In- und Ausland ein höherer Ticket-Preis erhoben werden kann." Mittelristig sei jedoch eine gemeinsame Trägerschaft des Theaters Basel der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt wünschenswert. Das ist ein Thema, das wegen des Sparzwangs schon mehrfach diskutiert worden ist.


Persönliches

Der Aufsichtsrat der Burghof Lörrach GmbH hat Markus Muffler aus Freiburg zum zweiten Geschäftsführer der Gesellschaft bestellt. Der 47jährige Volkswirt und Veranstalter von Musikfestivals sowie Konzerten beginnt im April seine Tätigkeit an der Seite von Geschäftsführer Helmut Bürgel. Muffler folgt Susanne Göhner, die nach 14 Jahren den Burghof auf eigenen Wunsch verlässt.
www.burghof.com


Ausstellungen

Anlass für einen Besuch in Freiburg könnte die Wiedereröffnung des Bissier-Raums nach mehrmonatiger baubedingter Schließung seon. Pedro Riz à Porta, Enkel von Julius Bissier, nimmt an der Matinee im Museum für Neue Kunst teil: Freitag, 18. Februar, um 11. 30 Uhr im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10 a

Wegen der großen Nachfrage hat das Zürcher Kulturama die Sonderausstellung „Wie wir lernen“ bis 4. September verlängert. Im Jahr 2010 erzielte das Museum seinen bisherigen Rekord mit 532 Gruppen- und Schulklassenbesuchen aus der ganzen Schweiz. Davon buchten 480 Gruppen und Klassen eines der museumspädagogischen Angebote, ein Spitzenwert im Bereich der Museumspädagogik innerhalb der Museen der Schweiz.
www.kulturama.ch

Samstag, 19. Februar um 20 Uhr, ist im Museum Würth im elsässischen Erstein „Die Bar am Meeresgrund” von Stefano Benni aufgebaut und zwar von der Theatergruppe: La Sentinelle. Adaptation und Inszenierung: Ludovic Laroche und Karine Poitevin. Zum Inhalt: In einer Bar auf dem Meeresgrund treffen sich Geschichtenerzähler aus der ganzen Welt und spinnen ihr abenteuerliches Seemannsgarn.

Normaler Eintritt: 12€ / Ermässigter Eintritt: 8€, Reservierung: 00 33 (0)3 88 64 74 84 (Dienstags bis Sonntags, von 11 bis 18 Uhr) / oder mwfe.info@wurth.fr
Um 18 Uhr bietet das Museum eine kostenlose Führung auf Italienisch durch die Ausstellung "Anselm Kiefer in der Sammlung Würth" an.
In Zusammenarbeit mit dem Institut Culturel Italien von Strassburg: Begegnung mit der Übersetzerin des Textes und den Schauspielern am 18. Februar um 18 Uhr (Institut Culturel Italien, 7 rue Schweighauser, Strasbourg, www.iicstrasburgo.esteri.it).

www.musee-wurth.fr

Im Laufenburger Rehmann Museum ist jeweils am letzten Freitag im Monat, also am 25. 02. wieder Zeit für 'freitags um 8'.Diesmal mit dem Künstler Ettore Antonini aus Rheinfelden, der E-Gitarre spielt. Eintritt frei, Kollekte.
info@rehmann-museum.ch
www.rehmann-museum.ch


Kleinkunst

Fettnäpfchen-Diät im TAM in Weil am Rhein: Kabarett von und mit Petra Förster Samstag, 19. Februar 20.15 Uhr. Die in Rheinfelden lebende Kabarettistin Petra Förster, die in der Region schon längst eine riesige Fangemeinde hat, präsentiert sich witzig, frech und mit verblüffender Wandlungsfähigkeit.
Alle Plätze sind nummeriert. Karten können nur über die Buchhandlung Lindow, Hinterdorfstrasse, Alt-Weil (Tel: 07621 71334) gekauft und reserviert werden.
www.tam-weil.de


Literatur

Die Stadtbibliothek Lörrach lädt am Mittwoch, 23. Februar, um 20 Uhr, zu einer Lesung mit Autor Joachim Zelter aus seinem Roman „Der Ministerpräsident“ ein. Das satirische Werk versteht sich als ein poetischer Beitrag zum realen Wahlkampf.
Joachim Zelter wurde 1962 in Freiburg i. Br. geboren, studierte in Tübingen Anglistik und Politikwissenschaft. Nach einem Lehrauftrag an der Yale-University lehrte er Neuere englische Literatur an der Universität Tübingen. Seit 1997 lebt er als freier Schriftsteller in Tübingen. Zelter erhielt 2000 den Thaddäus-Troll-Preis.
www.loerrach.de


Musik

Kommenden Samstag gibt es vorerst die letzte Gelegenheit, Albrecht Barth und Christian Kütemeier mit dem "Saitenwind"-Programm live zu erleben, und zwar um 20 Uhr im "Figurentheater Allerhand" in Murg (Ecke Bundesstraße/Kirchstraße, hinter der Volksbank), Eintritt 10, erm. 7 Euro.


Theater

Zum Kulturangebot im März 2011 lädt das Bildungswerk – Reifsteck-Stiftung in der Reihe „Alemannisch ist aktuell“ ein. Samstag, 19. März, 20.00 Uhr gibt es im Kursaal im Neustädter Hof, Am Postplatz 5, 79822 Titisee-Neustadt ein Gastspiel der Freiburger Mundartgruppe – Theater der guten Laune mit dem Stück: Fleischkäs un rodi Schtrapse.

Kartenvorverkauf: Theaterkasse Neustädter Hof, Tel. 07651/936880
Vorverkaufsstellen: alle Infostellen der Hochschwarzwald Tourismus GmbH

www.kultur-neustaedterhof.de

"Im Belagerungszustand" befindet sich am Mittwoch, den 23. Februar, und am Freitag, den 25. Februar, jeweils um 20.00 Uhr dank des Auftritts des Ensembles Tempus fugit der Bürgersaal des Rathauses Rheinfelden (Baden). Regie führt Vaclav Spirit. In dem Stück aus der Feder von Albert Camus ergreifen die symbolischen Gestalten „Pest“ und ihre „Sekretärin“ in einer Stadt die Macht. Gemeinsam errichten sie dort einen tödlichen Machtapparat mit Wachturm und Stacheldraht, Albert Camus schrieb das Stück unter dem Einfluss der Besetzung Frankreichs durch Nazi-Deutschland.

Die Karte kostet im Vorverkauf 8 Euro, für Schüler und Studenten nur 4 Euro. An der Abendkasse beträgt der Preis 10 Euro. Vorverkaufstellen sind das Bürgerbüro, die Buchhandlungen Merkel und Schätzle, alle Vorverkaufstellen von Reservix und unter www.reservix.de. Veranstalter ist das Kulturamt der Stadt Rheinfelden (Baden).


dies & das

Der Teufelhof Basel lanciert das erste Hotel TV der Schweiz. In diesem Sendeformat wird das Team des Hotels alle zwei Monate spannende Geschichten aus der Gastronomie, Hotellerie, Kultur und Theaterwelt berichten. Das Hotel TV ist bereits online auf www.teufelhof.tv


Zum Vormerken

Am Sonntag vor dem Basler Morgenstreich, 13. März , 11.00 Uhr, findet im Foyer des Theater Basel bereits zum achten Mal „dr Ufftaggt“ statt. Im Jahr 2011 lautet das Motto „A CELTIC INTERMEZZO“. Der Vorverkauf beginnt am Montag, 14. Februar 2011, an der Billettkasse des Theater Basel 0041(0)61 295 11 33), Eintritt CHF 36.- / 26.- (erm.)

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.