Donnerstag, 30. Juni 2011

dies & das & alles in einer Hand

3land.- Der Verwaltungsrat der Schauspielhaus Zürich AG hat beschlossen, die Führungsstruktur auf die kommende Spielzeit 2011/12 hin anzupassen: Die Führung aus einer Hand, nämlich unter der Intendantin Barbara Frey, "vereinfacht die Produktionsprozesse und die Kommunikationswege am Schauspielhaus Zürich", so die Pressemitteilung.
Ernst Jäggli, während der letzten beiden Spielzeiten Kaufmännischer Direktor des Schauspielhauses Zürich, tritt auf Ende der Spielzeit 2010/11 von seiner Funktion zurück. Der Verwaltungsrat dankt ihm für seine Verdienste. "Barbara Frey hat in ihrem bisherigen Wirken als Künstlerische Leiterin des Schauspielhauses ihre Führungsqualitäten bewiesen.", so der Verwaltungsrat. Er ist deshalb überzeugt, dass sie die erweiterte Führungsfunktion mit Erfolg ausüben wird.


Preise

Kurz vor dem Bündelitag gibt es gute Nachrichten für 6 Bands und Musikerinnen aus der Region Basel. Die unabhängige Fachjury des RegioSoundCredits, dem Förderprojekt des RFV, hat für CD-Produktionen insgesamt 27.000 Franken gesprochen. Den Maximalbetrag erhielt dabei Victor Hofstetter, Singer-Songwriter und bekanntes Gesicht der Basler Szene. Auch die Damen von Les Reines Prochaines erhalten für ihre nächste CD-Produktion einen Beitrag.
Mehr: www.rfv.ch


Musik

Abendmusik mit ungarischem Kammerorchester in Weil am Rhein: Der Budapester Geiger Lajos Földesi ist in der Region nicht unbekannt. Er ist vor einigen Jahren bei den Weihnachtskonzerten in Weil am Rhein mit dem Orchester der „Musica Antiqua“ aufgetreten und konzertiert seit einigen Jahren zusammen mit Andrea Kocsis (Harfe) und Eva Csapó regelmäßig zur Weihnachtszeit in der Kirche St. Georg in Haltingen. Mit seinem Kammerorchester aus Szekszárd in Ungarn hat er schon mehrere Male ein Sommerkonzert in der Atzenbacher Kirche gegeben. Am zweiten Juli-Wochenende kommt er mit seinem Orchester wieder in die Region und tritt unter anderem am Samstag, den 9. Juli um 20 Uhr in der katholischen Kirche St. Peter und Paul auf (weitere Konzerte am Sonntag, den 10. Juli um 19 Uhr in der Kirche Maria Himmelfahrt in Atzenbach und am Montag, den 11. Juli um 20 Uhr in der Evangelischen Kirche von Grenzach. Das Kammerorchester wird ergänzt durch die Harfenistin Andrea Kocsis, die beiden Geigerinnen Vanessa Korb und Eszter Kökény und die Soprannistinnen Eva Csapó, (Basel) und Sabine Hiller-Dürk (Weil am Rhein). Auf dem Programm stehen Werke von Boccherini, Vivaldi, Bizet und Franck. Lajos Földesi ist Dozent für Violine an der Liszt –Akademie in Budapest und bemüht sich immer wieder, seinen besten Studenten und Studentinnen Konzert-Möglichkeiten im Ausland zu bieten. So sind die beiden jungen Geigerinnen mit 13 und 14 Jahren bereits Schülerinnen an der Akademie und mit dem Prädikat „besonders begabt“ eingestuft worden.

Das Sinfonieorchester Basel lädt im Rahmen der CMS-Matinéen zum Schlusskonzert seiner Saison: Sonntag, 3. Juli 2011, 11 Uhr, Merian Park in Brüglingen, Kutschenmuseum . Zur Aufführung gelangen beliebte Stücke österreichischer und ungarischer Provenienz: Die Ouvertüre zu Cosi fan tutte von Mozart, Kodálys Ungarisches Rondo, Bartóks Rumanische Volkstänze sowie die Militär-Sinfonie und das Trompetenkonzert von Joseph Haydn. Als Solist zu hören ist der Solotrompeter des Sinfonieorchesters, Immanuel Richter. Es dirigiert Thomas Herzog. Der Eintritt ist frei.


dies & das

Das Gartenbad Eglisee Basel feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Aus diesem Anlass findet am 2./3. Juli 2011 ein grosses Jubiläumsfest statt. Während dieser zwei Tage lädt das Erziehungsdepartement ein, in eine Welt wie vor 100 Jahren einzutauchen. Zum Programm gehören Workshops, Tanzkurse und Sportangebote sowie Referate zur Geschichte des Badesports, Lesungen und Führungen durch die technischen Anlagen. Der Eintritt ist frei. http://www.medienmitteilungen.bs.ch/2011-06-28-ed-002


Die Internationale Bauausstellung IBA Basel 2020 schreibt einen Online–Fotowettbewerb für die IBA Zeitung aus . Der Onlinewettbewerb beginnt am 30. Juni und endet am 13. August. Teilnehmen dürfen an dem Wettbewerb Einzelpersonen, Berufsfotografen, Studierende oder Gruppen von (maximal zwei) Personen. Ein Beitrag sollte aus einer zwölf teiligen Serie mit Originalfotos bestehen. Die eingereichten Fotos werden am Ende von einer dreiköpfigen Fachjury der IBA Basel prämiert. Wichtig ist, dass es sich bei dem Fotowettbewerb um einen reinen Online-Wettbewerb handelt. Daher können die fotografischen Beiträge nur online über ein dafür vorgesehene Formular eingereicht werden. Die genauen Informationen sowie Wettbewerbsunterlagen sind ab dem 30. Juni unter www.iba-basel.net/fotowettbewerb erhältlich.

Aufruf zum Fotowettbewerb anlässlich der Waldtage im Kleinen Wiesental: Anlässlich des Internationalen Jahrs der Wälder finden am 3. und 4. September 2011 in Raich die „Waldtage im Kleinen Wiesental“ unter Schirmherrschaft von Landrat Walter Schneider statt, wie der Fachbereich Waldwirtschaft des Landratsamts mitteilt. Aus diesem Anlass rufen die Veranstalter, der Forstbezirk Schopfheim und die Forstbetriebsgemeinschaft Kleines Wiesental, zu einem Fotowettbewerb für jedermann auf. Motto des Fotowettbewerbs, bei dem es wertvolle Sachpreise zu gewinnen gäbe, ist: „Meine ganz persönlichen Momente im Wald“.

Bewertet wird in drei Kategorien:
A – Wald und Mensch
B – Wald als Lebensraum für Tiere und Pflanzen
C – Wald und Technik

Fotos per Post oder digital an die FBG Kleines Wiesental, Karlstraße 11, 79650 Schopfheim. Weitere Hinweise und die Teilnahmebedingungen gebe es im Internet unter www.FBG-Kleines-Wiesental.de oder auch telefonisch unter der Nummer 07621/410-4366. Als Einsendeschluss wird 17. August 2011 angegeben. Die Fotos müssten spätestens zu diesem Zeitpunkt bei der FBG Kleines Wiesental vorliegen. Die Gewinne: Wldbret, Brennholz & eine geschnitzte Plastik für den Garten.


Zum Vormerken

Die 13. Kunstmesse ART INTERNATIONAL Zürich präsentiert 14., 15., 16. Oktober 2011: (geöffnet 11 bis 20 Uhra) im Zürcher Kongresshaus internationale Gegenwartskunst. Die jährliche Kunstschau schafft einen interdisziplinären Ausstellungsraum sowie interaktiven Begegnungsort für Künstler, Galeristen, Sammler und ein sehr kunstinteressiertes Publikum. Mit viel Platz für persönliche Gespräche bietet die ART INTERNATIONAL Zürich einen breiten Überblick über die zeitgenössische Kunst. Im besonderen Ambiente des Kongresshaus Zürich findet die jährliche Kunstmesse eine exklusive Plattform zur öffentlich wirksamen Vermittlung zeitgenössischer Kunst. Auf der ART INTERNATIONAL Zürich wird moderne und junge Kunst erfrischend unverkrampft präsentiert, Neuentdeckungen inklusive!
www.art-zurich.com


Letzte Links

Der Kulturkalender der Christoph Merian Stiftung Basel für den Sommer 2011 www.merianstiftung.ch/

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.