Mittwoch, 24. August 2011

Theater Basel dankt

Basel.- Wenn sich ein Theater bedankt, habe auch die freien Eintritt, die sich Theaterkarten sonst vielleicht nicht leisten können: Am Samstag, dem 27. August 2011, möchte das Theater Basel sich bei allen Spenderinnen und Spendern, Gönnerinnen und Gönnern, Freundinnen und Freunden des Theater Basel in einer öffentlichen Veranstaltung für die grosse Unterstützung bedanken, die es in den letzten Monaten erfahren hat. Symbolisch wird Moritz Suter, BaZ-Verleger und Initiant der BaZ-Spenden-Aktion, den Betrag an Direktor Georges Delnon überreichen, es wird kleine künstlerische Beiträge aller Sparten geben und die Solidaritätsaktion der Schweizerische Gesellschaft Bildender Künstlerinnen (SGBK) eröffnet. Und wer sich dann gleich weiter informieren will; Hier geht es zum Download des neuen Programms: http://www.theater-basel.ch/_uploads/saison_2011_2012.pdf

Die Schweizerische Gesellschaft Bildender Künstlerinnen startet an diesem Samstag mit einer weiteren Solidaritätsaktion: aus dem SGBK-Solidaritätsprojekt «Absatz-Spitze» zu «100 Jahre Frauen Tag» im März 2011 wird eine Solidaritäts-Auktion für das Theater Basel. 130 Postkartenunikate und 51 Kunstwerke (Bilder, Objekte, Skulpturen, Kunstmappen, Kunstbuch, Objektkästen, Wirkteppich) wurden geschaffen. Der Erlös geht direkt an das Theater Basel.

Bereits am Freitag, dem 26. August 2011, können die Exponate im Foyer des Theaters ab 15.00 Uhr vorbesichtigt werden. Auch am Samstag besteht ab 11.00 Uhr die Möglichkeit, sich sein Lieblingskunstwerk auszusuchen. Die Postkartenunikate sind am Samstag jederzeit für 50.- CHF pro Stück direkt erwerbbar, bei den Kunstwerken braucht man Geduld und Bieterglück, denn diese werden um 15.00 Uhr fachkundig und ehrenamtlich von Frau Vroni Hänggi vom Auktionshaus Vogler, Basel, versteigert.

Doch Sie können nicht nur Kunstwerke, sondern auch dahinterstehende Künstlerinnen kennenlernen. In kurzen Gesprächen mit dem Chefdramaturgen des Schauspiels, Martin Wigger, und der Operndramaturgin Brigitte Heusinger wird über Leben und Werk geplaudert. Zwischen den Gesprächen werden kleine künnstlerische Beiträge aus allen drei Sparten des Theater Basel im Foyer Grosse Bühne zu sehen sein: Die Schauspielerin Katka Kurze rezitiert romantische Gedichte von Goethe, die Sopranistin Svetlana Ignatovich singt Dvoràk und Bizet und Roderick George tanzt ein artistisches Solo.

Wie kam es zu der Initiative der Schweizerischen Gesellschaft Bildender Künstlerinnen (SGBK)?
Die SGBK, Schweizerische Gesellschaft Bildender Künstlerinnen, ist ein Berufsverband, der seit 1902 besteht und in dem zur Zeit rund 200 Künstlerinnen zusammengeschlossen sind.
Bei der Ausstellung «Absatz-Spitze» zu «100 Jahre Frauentag» im vergangenen März im dock-aktuelle Kunst Basel, kuratiert von der Basler Sektionspräsidentin Elfi Thoma, beteiligten sich über 100 Künstlerinnen mit 1200 Postkartenunikaten. Hierzu erschien am 9. März 2011 ein von Muriel Gnehm verfasster Artikel in der BaZ. Der Blick auf das in der gleichen Ausgabe veröffentlichte Spendenbarometer veranlasste die Basler SGBK Sektionspräsidentin Elfi Thoma zu einer Anfrage an die Künstlerinnen mit der Bitte, je eines der oben erwähnten, kleinformatigen Kunstwerke für eine Auktion zu Gunsten des Theaters zur Verfügung zu stellen. Mit überwältigendem Resultat: Alle Künstlerinnen waren sofort bereit, sich mit dem Theater Basel zu solidarisieren und viele signalisierten, dass sie sämtliche im dock nicht verkauften Werke dem Theater zur Verfügung stellen würden. Mit einem solch grossen Solidaritätsbeitrag für eine andere Kunstsparte von Seiten der bildenden Künstlerinnen aus der ganzen Schweiz und dem Dreiland Basel, hatte Elfi Thoma nicht gerechnet. Viele der Künstlerinnen boten spontan neben den kleinformatigen Postkarten noch eine grössere Arbeit an.

Die beteiligten Künstlerinnen am Theaterprojekt
Gabriela Affolter, Freda Alschuler, Maja Andrey, Silvia Arbogast, Anna Aregger, Nell Arn-Grützner, Helen Balmer, Irmgard Basler, Helene Basler-Märchy, Christine Battaglia, Suzanne Baur, Hanna-Marie Bläsi-Stamm, Jacquelin Borner, Marlyse Brunner, Franziska Burkhardt, Suzanne Castelberg, Irene Christen-Dürig, Doris Claude-Lang, Giulietta Cocco, Irene Curiger, Trudi Demenga, Erika Diserens, Evelyne Dönicke, Anne Egli-Décombaz, Katharina Fekonja, Rosmarie Frey-Vosseler, Monica Frodl, Sulamith Gehr, Rosmarie Gehriger, Marièle Gissinger, Fabienne Good, Christine Götti, Edith Gräub-Stalder, Barbara Groher, Gabriela Gründler, Christine Hagin Witz, Irène Hänni, Elsbeth Harling Friedrich, Kerstin Heinze-Grohmann, Sylvia Heuser-Zihlmann, Elke Höylä-Vogt, Sabine Huber, Doris Hummel, Regula Hurter, Brigitte Iseli-Neustäbler, Christine Jenzer, Rosmarie Joray, Carmen Keller-Zinck, Theres Kroepfli, Katharina Kunz-Holderer, Ruth Kunz, Sibylle Laubscher, Esther Leist, Elena Lichtsteiner-Bielecki, Bernadette Madörin, Cornelia Marani-Horvath, Margret Marquardt, Jardenah Masé, Heidi Mathys-Keller, Annamarie Merz, Doris Michel, Heidi Miserez, Heike Müller, Rosmarie Müller, Margarete Müller-Schulten, Heidi Mumenthaler, Andrea Nottaris, Sali Oelhafen, Marinella Owens, Ursula Pfister, Marie Pierre, Kathrin Rauber, Liselotte Reyle, Margit Rieben, Ruth Righetti, Gerda Ritzmann, Megan Rodgers, Elsbeth Roethlisberger, Florence Rometsch, Maja Ropélé-Vogt, Dorothée Rothbrust, Adelheid Sandhof, Kitty Schaertlin, Cornelia Schedler, Adelheid Schenitzer Keller, Evelyne Schönmann Tondelli, Nadine Seeger Bischoff, Margret Senn-Zaugg, Erika Sidler, Regina Simon, Esther Solanki, Gret Spengler, Hanna Spirig, Myrtha Steiner, Monika Teal, Renate Thüler, Heine Torpus, Ursula Traber, Regula Verdet, Nora Vest, Alexandra vom Endt, Suzanne Waldvogel-Hürzeler, Ruth Walser, Hanna Werner, Catherine Wieland,
Gisela K. Wolf, Ingrid Wyss, Ruth Zähndler, Olga Zimmelova

Das Programm im Überblick
Theater Basel dankt – Solidaritäts-Aktion der SGBK
27. August 2011, 11.00 bis 16.00 Uhr – Foyer Grosse Bühne, Eintritt frei!
11.00 Uhr: Begrüssung und symbolische Scheckübergabe der BaZ-Spendenaktion und Eröffnung der Solidaritätsaktion der SGBK zu Gunsten des Theater Basel, Kuratorin: Elfi Thoma
11.30 Uhr: Gesprächsrunde mit den Künstlerinnen
12.30 Uhr: Schauspiel - Katka Kurze rezitiert Gedichte
13.00 Uhr: Gesprächsrunde mit den Künstlerinnen
13.45 Uhr: Oper - Svetlana Ignatovich singt Dvoràk und Bizet
14.00 Uhr: Gesprächsrunde mit den Künstlerinnen
14.45 Uhr: Ballett Basel - Roderick George tanzt
15.00 Uhr: Öffentliche Versteigerung, Auktionatorin: Vroni Hänggi vom Auktionshaus Vogler, Basel
Vorbesichtigung der Ausstellung der 130 Postkartenunikate und der 51 Kunstwerke der SGBK-Künstlerinnen am 26. August 2011, 15.00 bis 19.00 Uhr – Foyer Grosse Bühne.

Direktion und Bühneneingang
Theater Basel
Elisabethenstr. 16
CH-4051 Basel
info@theater-basel.ch
Billettkasse
Tel. +41-(0) 61 295 11 33
Fax: +41-(0) 61 295 14 10
billettkasse@theater-basel.ch
www.theater-basel.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.