Sonntag, 11. September 2011

Locker versammelt

Basel.- LICHT FELD präsentiert zum vierten Mal im American Optical Gebäude und in einer lockeren Präsentation Werke von 27 KünstlerInnen aus dem Inn- und Ausland. 17 KünstlerInnen aus Basel, 3 aus Zürich, 1 aus Bern, 1 aus Paris, 1 aus MonteCarlo, 1 aus Nürnberg und 3 aus New York. Ort des Geschehens: Dreispitz, Einfahrt Tor 13, Helsinkistrasse 8, 4142 Münchenstein/Basel. Zeit: ab 18.30h. Termine: 13. bis 17. 9., 13 bis 19 Uhr

Sandra Kunz
Nimmt seit 11 Jahren an der Ausstellung teil und gehört zu den Gründungsmitgliedern. Sandra Kunz hat in den letzten zwei Jahren diverse Kunstprojekte in China realisiert und oder mitgearbeitet. Anlässlich der letztjährigen Culturscapes Ausstellung China, hat Sie mit ihrem aufblasbaren, roten Haus auf dem Theaterplatz für Aufsehen gesorgt.

Wayne Coe
Der New Yorker Künstler stellte im Jahr 2009 zum ersten mal bei lICHT FELD aus. wayne Coe hat mit seiner Sandmalerie eigentlich eine neue Kunstform entwickelt. natürlich gibt es Mandalas, aber Wayne hat mit seiner Illustrationsfähigkeit seine Sandmalereitechnik verfeinert. Mit dieser technik hat er sich eine beachtliche bekanntheit geschaffen in den USA. Wayne Coe hat sich nun auch der klassischen Malerei zugewandt und wird eines seiner ersten Oelgemälde präsentieren.

Erik Sanner
Ebenfalls eine New Yorker Künstler, der sich auf Malerei resp. eine Kombination von Malerei und Video spezialisiert hat. Sein Hauptmotiv sind orange, weise Absperrzylinder. Es kann schon mal vorkommen, dass Erik Sanner hundert 100 Kilometer zu Fuss durch die USA latscht und überall wo er einen Zylinder antrifft - ein Foto schiesst. Sanner präsentiert 2 Oelgemälde mit Projektion.

Peter Dauphin genannt Muth
Bekannt geworden mit seinen grossformatigen "City scapes" Stadtbilder von New York, London, Shanghai, Rio etc. In klassischer Malerei kombiniert mit Schablonentechnik (zum Teil verwendet er über 5'000 Schablonen für ein grossformatiges Bild) schafft Muth eine faszinierende Interpretation von Grosstädten. Wir zeigen 2 Brandneue grossformatige Arbeiten und weitere Mittelformat

Carlo Aloe
der Altmeister der Basler Kunstszene wird auch dieses Jahr teilnehmen und wir sind stolz, erstmals wieder eine Serie von seinen seltenen Siebdrucken präsentieren zu dürfen.

MARCK
Ist der mittlerweile bekannteste LICHT FELD Künstler. Seit seiner ersten Teilnahme an der LICHT Feld 5 Ausstellung im Jahr 2005 befinden sich Arbeiten von ihm (Videoskulpturen), in mehr als 40 Sammlungen weltweit. MARCK präsentiert Arbeiten aus den Jahren 2010 und eine neuer Arbeit aus dem jahr 2012.

Kathrin Siegrist
Zurück von ihrer einjährigen Weltreise mit dem Fahhrad, ist sie wieder dabei und zeigt ein Video, welches sie in Shangrila gedreht hat. Special project: Die Projektion findet outdoor statt. Ca. 20 x 15m gross - nur an der Vernissage.

Alexander Bagrat
Der Russe, in Monte Carlo arbeitende Künstler ist das zweite mal mit dabei und präsentiert brandneue, grossformatige Acrygemälde, sowie eine Serie "deftiger" Zeichnungen.

Marc Fasnacht
Auch bekannt durch sein Achtphasen Projekt wird auch dieses Jahr seinen Raum mit technisch anspruchsvollen Zeichnungen, Installationen und Skulpturen bespielen. Physikalische, geometrische und mathematische Abhandlungen dienen als Basis und generieren neue Visualisierungen die zu einer spannenden Installation führen.

Tom Senn
präsentiert seinen Wandrasenmäher.

Nicole Schmid
Ist das erste mal bei LICHT FELD dabei und zeigt ihre Arbeit "Thanks for being my Artwork". Special project: Im Aussenbereich installiert Schmid einen schwarzen "Monolyth" (3 x 3 x 3m). Dieser wird von Security bewacht und im Innern wartet etwas.

Markus Schweizer
Wird sein letztjähriges Projekt "Nichts" auch dieses Jahr fortsetzen. Nichts, Part 2, 2011

Vincent Mahrer
Der im Jahr 2007 aus Wien zurückgekehrte Basler Künstler wird zwei neue Oel - Acrylgemälde präsentieren.

Sabine Hertig
Auch Sie ist das erste mal bei LICHT FELD dabei. Sabine Hertig ist eine Vollblutmalerien und Zeichnerin, wird aber dieses Jahr eine Anzahl von subtiler, Collagen präsentieren die aus Zeitungsfotos bestehen und von Ihr mit Malerei ergänzt werden.

Maurice Calanca
Nach seinen erfolgreichen "Self reflection" Fotografien, präsentiert Calanca eine Serie Briefmarken mit dem Titel Berlusconade, Palinade, Sarkozyade sowei zwei neue grossformatige Fotoarbeiten.

Chris Göttel
Wird zum zweiten mal teilnehmen und neue Acrylgemälde präsentieren die seine Faszination vom weiblichen, dem flüchtigen Moment und einer subtilen Affinität zur Streetart unterstreichen.

Karl Meyer
Nach seiner letztjährigen Hitler-, Ratzinger- und Sabine-Serie, wird Meyer eine neue Serie seiner Gemälde in einen sepparaten Raum präsentieren. Karl Meyer hat lange in New York gelebt und gearbeitet und hat in dieser Zeit auch zum Umfeld von Andy Wahrhol gehört.

Fredy Hadorn
Der Initant von LICHT FELD ist selbst Künstler. Seine bekannteste Arbeit ist die 3m grosse und 1,6 Tonnen schwere Metallkugel (WerkKraftNatur), die 2001 an der Mittleren Brücke in Basel für 5 Monate installiert war. Hadorn zeigt "A gift to the garden" (Skulptur).

Patrick Lo Giudice
Der Zürcher Künstler hat mit der Wiederentdeckung der Enkaustik für Aufsehen gesorgt und letztes Jahr gleich drei grossformatige Arbeiten verkaufen können. Die faszinierende Wirkung dieser Technik wird auch dieses Jahr die BesucherInnen berührenn. Wir zeigen als Premiere 4 neue Arbeiten und eine Serie aus dem letzten Jahr.

Pascall Pillard
Der begnadete Zeichner aus Paris ist das erste mal bei LICHT FELD dabei und wird zum ersten mal in der Schweiz seine faszinierenden, zum Teil morbiden "Damen"-Zeichnungen präsentieren.

Harald Friesewinkel
Der junge Basler Künstler wird dieses Jahr eine neue Zeichnung präsentieren. Sein Augenmerk dabei liegt auf der Abstraktion. Die Flächen entstehen durch die Verdichtung von Linien und werden sozusagen aus dem Papierformat in meditaver Art und Weise heraus modelliert.

Enrico Luisoni
Mittlerweile "Strippenzieher" bei Visarte kann auf eine lange künstlerische Laufbahn zurückblicken. Seine poetischen und kritischen Arbeiten wie z.B. "Arttape" sind in guter Erinnerung. Luisoni wird dieses Jahr eine 6 x 2.5m Wand mit neuen Arbeiten bespielen.

Erika Streit
Ist Mitglied der Dieter Roth Akademie und hat einige Chinaaufenthalte hinter sich. Momentan lernt sie intensiv die Chinesische Sprache und wird ein Chinesisches Schriftzeichen mit Fäden umsetzen. Ihr ganz eigenes Motto "Hope" wird damit visualisiert.

Christoph Hess
nennt sich auch "Bauer im Anzug". Er hat sich durch seine Performances und spezielle DJ- technik einen Namen gemacht. Sound ohne Vinyl. Er ersetzt diese durch unterschiedlichste Materialien und gibt den Rhythums durch schrägstellen der Plattenspieler vor resp. erzeugt so faszinierende und bewegende Ton und Rhythmusscollagen. Hess wird einen eigenen Raum bespielen. Anschliessend an LICHT FELD nimmt er an einigen Festivals im Osten Europas teil.

Max Grütter
bekannt geworden durch sein über 20 jährige Tätigkeit als NZZ-Folio Titelseitengestalter. Grütter ist aber auch ein sehr kritischer und humorvoller Künstler. Eine parallelle zu Roman Signer ist erkennbar. Grütter wird zum ersten mal bei LICHT FELD teilnehmen. Wir präsentieren div. Skulpturen die in der ganzen Ausstellung verteilt sind.

Hubert Kretzschmar
Der Deutsche in New York lebende Künstler hat in seiner Laufbahn diverse Plattencovers für die Rolling Stones, Kraftwerk, Igypop, Led Zeppelin gestaltet und verarbeitet in seiner künstlerischen Tätigkeit den Fundus von dannzumal entstandenen Fotos, Illustrationen zu Popart.

Peaven
Der junge Basler Künstler zeigt ein Video welches auf einer Einstundenparty basiert. Diese Einstundenparty hat Peaven vor 10 Tagen am Ausstellungsort abgehalten und auf Video festgehalten und zu einer Kritik an die Investmentbanker ausgearbeitet.

LICHT FELD
Exhibitions and virtual Gallery for modern and contemporary Art

Davidsbodenstrasse 11
CH-4056 Basel
T +41 (0)61 333 00 58
F +41 (0)61 333 00 59
M +41 (0)76 395 51 26
hadorn@mac.com
www.lichtfeld.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.