Freitag, 20. April 2012

Druckwerke

Weil am Rhein.-  "Druckwerke (Arbeiten auf Leinwand, Papier und Holz)" heißt die Ausstellung mit neuen Arbeiten des Kesselhaus-Künstlers Patrick Luetzelschwab (Foto), die am Freitag, den 20. April um 19.30 Uhr in der Galerie Stahlberger eröffnet wird und bis zum 15. Juli dauert. Bei der Vernissage spricht Mathias Schwartz-Clauss, Kurator beim Vitra Design Museum.

Die Wurzeln seiner Kunst liegen im Graffiti und der Street-Art. Zwar hat der 35jährige Künstler aus Weil am Rhein schon vor geraumer Zeit Beton und Putz mit der Leinwand als Malgrund vertauscht, jedoch bleibt die Dynamik und das besondere ästhetische Moment des Graffiti in allen seinen Werken präsent. In seinen aktuellen Siebdruck-Arbeiten befasst er sich mit alten Industriegebäuden. Aufnahmen alter Hallen, Bahnhöfe, Abrisse und Hall of Fames. Die Verknüpfung von Realität und Kunst, die mit eigenen abstrakten Mitteln neue eigenständige Lösungen findet, führt in seinen Arbeiten auf Leinwand, Holz, Metall oder anderen Malgründen zu einer "Entmaterialisierung" des Kunstwerks und zur Einbeziehung des Betrachters.

Vor genau 20 Jahren faszinierte ihn die erste Begegnung mit Graffiti-Kunst. Durch die Zusammenarbeit mit Sigi von Koeding, mit international bedeutenden Designern und Künstlern im Rahmen seiner Tätigkeit für das Vitra Design Museum, die Erkenntnisse und Begegnungen während seines Studiums an der Fachhochschule für Gestaltung in Basel hat sich Patrick Luetzelschwab immer mit Veränderung, neuen Techniken und Orientierungen beschäftigt, ohne seine künstlerischen Wurzeln aufzugeben. Diese Verbindung von Street Art und unterschiedlichsten technischen Ausdrucksmöglichkeiten hat auch das Interesse von Galeristen und Kunstprojekten weltweit gefunden. Er wurde eingeladen zum Ubud Art Festival auf Bali, zum Art Festival in Sevilla, zum Museum für Moderne Kunst in Wien, erhielt ein Stipendium des Künstlerbahnhofs Ebernburg und Anfragen für Ausstellungen in europäischen Großstädten. Oder in spannenden Ausstellungsrahmen wie der Tuchfabrik Trier, verschiedenen Kunstvereinen oder der Regionale in Freiburg. Seine neuesten Arbeiten sind in diesem Jahr nicht nur in der renommierten Galerie Stahlberger in Weil am Rhein zu sehen, sondern auch bei internationalen Druckgraphik-Ausstellungen. Der Bund Bildender Künstler zeigt in seiner Leipziger Galerie Vorortost unter dem Titel "Ereignis Druckgraphik 4 > Ansichten - Aussichten" seine Seriegraphien, die noch bis zum 5. Mai jeweils montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 15 Uhr in der Galerie an der Rosa-Luxemburg-Straße 19/21 zu sehen sind.

Auch die "II. INTERNATIONAL GRAPHIK ART BIENNALE RUMÄNIEN" in Sfântu-Gheorghe hat ihn eingeladen. Die Vernissage dort erfolgt am 18. Mai. Ein Jahr lang werden seine Arbeiten anschließend auch bei anderen Galerien in Rumänien zu sehen sein. Und im Rahmen von gemeinschaftlichen Projekten der Kesselhaus-Künstler stellt er noch bis zum Sonntag im Hüninger Kulturzentrum Le Triangle sowie bei der Nacht der offenen Ateliers am 25. Mai im Kesselhaus aus.

Die Galerie Stahlberger ist von Dienstag bis Samstag jeweils von 16 bis 19 Uhr oder nach Vereinbarung geöffnet (www.galerie-stahlberger.de). Weitere Informationen über Patrick Luetzelschwab auf seiner Homepage www.luetzelschwab.eu.

"Druckwerke (Arbeiten auf Leinwand, Papier und Holz)"
21. April bis zum 15. Juli 2012

Galerie Stahlberger
Pfädlistrasse 4
D-79576 Weil am Rhein
Tel. 0049 (0) 7621-7 46 50
info@galerie-stahlberger.de
http://www.galerie-stahlberger.de/

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.