Montag, 27. August 2012

Above under inbetween

www.theaterfestival.ch
Basel.- Mittwoch startet das Theaterfestival Basel, das Festivalzentrum auf dem Kasernenareal hofft auf den Ansturm. Der Ticketcontainer ist täglich von 12 bis 21 Uhr geöffnet. Studierende des Instituts Innenarchitektur und Szenografie haben in den letzten Tagen eine riesige rote Steh-, Sitz- und Liegelandschaft aufgebaut. Die Partner für das leibliche Wohl: Sou’up, Flammekuche, Grilltheater, Glatscharia, Apecafé, Artists Kitchen und Cocktailbar Consum. Neben dem Festivalzentrum werden auf dem Kasernenareal auch überraschende künstlerische Aktionen geboten. Und für alle gilt: Eintritt frei!

Zum Programm auf dem Kasernenareal

above under inbetween
Cie. Willi Dorner aus Österreich
FR 31.08. um 17:00 Uhr / SA 01.09. um 14:00 & 17:00 Uhr /  SO 02.09. um 14:00 & 17:00 Uhr
Basierend auf seiner outdoor Performance "bodies in urban spaces", die die Zuschauer durch Stadtteile führt und den Blick auf ungewöhnliche Weise auf vertraute Architektur lenkt, fokussiert Willi Dorner in "above under inbetween" den Blick auf das Private, die Wohnung und deren Gestaltungselemente. Die PerformerInnen nutzen die einzelnen Wohnelemente und Möbel auf komplexe Weise, setzen die Körper und ihr Umfeld in unerwarteten Konstellationen und Strukturen immer wieder neu zusammen.


Carry-in-Project #9
Noriyuki Kiguchi / Akumanushirushi aus Japan
SO 02.09. um 13 Uhr
 Der japanische Künstler Noriyuki Kiguchi ist Architekt, Bauarbeiter und Künstler. Seine Werke sind gewaltige, kaum zu bändigende, alles verschlingende Schlangengebilde aus Holz, Stoff und Plüsch. Eine riesige Skulptur wird gemeinsam mit Besuchern und Passanten in den Kopfbau der Kaserne getragen, durch komplizierte Drehungen und Wendungen durch das Gebäude manövriert, bis es den Weg hinaus zur Rheinseite findet. Das kann durchaus einen ganzen Tag dauern und ist ein Zügelunternehmen der ganz besonderen Art ... Wir brauchen Ihre Hilfe!


Nowhere and Everywhere at the Same Time
The Forsythe Company aus Deutschland
Choreografische Arbeit von William Forsythe
DO 06.09. / FR 07.09. / SA 08.09. / SO 09.09. jeweils von 17:30 - 20:30 Uhr
«Nowhere and Everywhere at the Same Time» — so beschrieb der blinde französische Widerstandskämpfer Jacques Lusseyran den internen mentalen Raum, in welchem er Formen und Ideen visualisierte. In gleichem Masse lässt sich diese Formulierung auch auf die Allgegenwärtigkeit von Schwerkraft beziehen. Im weiten Raum der leeren Turnhalle Klingental orientiert sich der Performer Brock Labrenz zwischen einer Unzahl von Pendeln und erforscht so das kinetische und metaphorische Potenzial jener beiden vielwertigen Landschaften. Die beständige Befragung führt zu Interpretationen, die sowohl persönlich als auch wissenschaftlich, sowohl verwirrt als auch kategorisch sind.

THEATERFESTIVAL BASEL
29. August - 9. September 2012
Kaserne Basel
Klybeckstrasse 1b
CH-4005 Basel

+41 61 6666 019
+41 76 446 62 06

www.theaterfestival.ch
www.kaserne-basel.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.