Mittwoch, 17. Juli 2013

Als eines der Highlights gastiert am zweiten Abend vor dem Film "Life of Pi" die
international gefragte Gruppe von Raffaele Sciortino im Kieswerk Weil am Rhein
Weil am Rhein.- Auf zwei Bühnen spielen beim Kino-Ereignis Kieswerk Open Air in Weil am Rhein vom 25. Juli-4. August an allen Abenden Live-Bands, manchmal zwei hintereinander, oft als erste Performance eines neuen Programms oder als einmaliges Gastspiel in der Region. Immer wieder werden Überraschungen
präsentiert, wenn Musiker um die Kieswerk Combo mit Gerd Maier, Rainer Müller, Bernd Argast, George Ricci, Werner Stoll, Dieter Steininger oder in anderenZusammensetzungen miteinander jazzen oder neue junge Formationen vorgestellt werden.

Seit zwei Jahren ist die Gruppe Jazzlong mit Günter Berger am Saxophon, Bernd Herzog an der Gitarre, Ingo Fräulin am Schlagzeug und der Sängerin Jutta Kaltenbach beim Festival zu hören. Zum zweiten Mal tritt - und das gleich beim Eröffnungsabend - das Trio "Zwieton" mit der Sängerin Lea Kasper auf. Die Freiburger Jazzhaus Bigband um den bekannten Trompeter Gary Barone oder Steve Husting mit seinem Trio, die "Bänd" mit Wolfgang Fischer an der Gitarre, Ludwig Vieser am Bass, Andreas Adler am Schlagzeug, Rainer Krebs am Klavier und Sängerin Karin Baumhauer und Lukas Spannbauer mit seiner jungen Band, Kerstin Schneider und andere Sänger, Songwriter und Bands treten genauso auf einer der beiden Bühnen auf wie Henry Uebel, der in diesem Jahr einen Song-Workshop initiiert.

Als eines der Highlights gastiert am zweiten Abend vor dem Film "Life of Pi" die international gefragte Gruppe von Raffaele Sciortino: „Pate, Pasta, Tarantella“ steht für ein musikalisches Bühnenprogramm der Extrasorte: „Sinnlich weich, humorvoll verträumt realistisch und zugleich frech charmant“, schreibt die Presse über ihn. Das sind Worte, die nur annähernd die Vielseitigkeit des Mannes beschreiben, der  sich auf eine humoresk musikalischen Reise begibt, um der „Dolce vita“ als Lebensmotto zu folgen. Mit witzigen Anekdoten und erzählerischem Schauspiel besteht das Programm des aus Corleone stammenden
Italo-Schweizers nicht nur aus bekannten italienischen, sizilianischen, calabresischen und eigenen Liedern rund um das Thema „la famiglia“, es sind seine kleinen amüsanten Geschichten (über das Familienleben in Corleone oder seine Erlebnisse als Sizilianer in der schönen Schweiz und im großen Deutschland) die das Programm zu einem herzhaften Erlebnis werden lassen.

Wie eine Speisekarte der besten Trattorias Siziliens lesen sich die Namen der Musiker des "Trio Korrupti", mit denen Raffaele jedes Konzert auch zu einem musikalischen Großereignis werden lässt:Jan Baruschke (ehem. Erster Geiger aus dem Andre Rieu Orchester) spielt Geige;  Prof. Hans Georg Spiegel am Akkordeon (Akkordeonspieler und Professor an der Musikhochschule Hamburg); Frank Naruga an
der Gitarre. Weitere Überraschungen sind geplant…Keine Überraschung ist dagegen das Mitwirken von Trompeter Skotty, der auch beim Bläserfestival das Publikum mit seinem trockenen Ruhrpott-Humor und seiner virtuosen Musik unterhalten hat.

Kieswerk Open Air 2013 im Dreiländergarten Weil am Rhein
Filme, Kunst, Live- Musik: 25. Juli-4. August
 Einzeleintritt € 8,- |  Festivalpass € 40,-
http://www.kieswerk-open-air.de/


Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.