Sonntag, 20. Januar 2008

CD-Besprechung: "gasoline"

von Petra Gabriel

Basel/Liestal.- Die Liestaler N-Gage Productions - gegründet 1998 - wollen "erfolgsversprechende Bands auf den Markt zu bringen". Demnächst ist die Gruppe "disgroove" mit einer neuen CD an der Reihe. Die Scheibe heißt "gasoline" und soll am 25. Januar in der Kuppel in Basel zünden - nämlich den Beginn der "Etnies Fast-Foreward-Tours". Hier scheint Nomen gleich Omen, denn Fast-Formeward, das wollen sie offensichtlich als da wären Philippe (Vocals, Guitar), Franky (Bass) und Tobi (Drums). Jedenfalls hat man bei einigen Songs das Gefühl, gleich spielen sie sich die Seele aus dem Leib. Fazit: Im Wesentlichen etwas für Leute, die's hart mögen. Der Bassist, Frank Kalwies, stammt übrigens aus Weil am Rhein. Manchmal drücken die Drei beim Gasgeben allerdings ein bisschen zu selbstverliebt auf die Tube. Einen Tick zu lange Intros ab und an, einen Tick zu viel Gitarre hin und wieder. Besonders gut grooven sie, wenn sie leiser werden, manchmal fast lyrisch und selbstvergessen, wenn sie von Dur zu Moll wechseln und erkennen lassen, dass sie modulieren können. Manche der Stücke wie "Dreamer" oder das härtere "Rise" hätten von der Melodieführung her durchaus auch respektable Balladen abgegeben. Aber eines tun die Jungs mit Sicherheit nicht - sie setzen sich nicht dem Vorwurf aus, nach dem Mainstream zu schielen. Allen Songs hört man an, dass sie auf der Suche nach einem unverwechselbaren Weg sind. Reibungsenergie inbegriffen. Denn vom Thema her geht es natürlich - ja, um Ängste, Aufbegehren, Weltschmerz, Leben eben. Eines ist sicher, sie sind noch nicht am Ende ihres musikalischen Weges. Da gibt es noch einiges an Potential.

Die Band disgroove wurde 2001 gegründet. Schlagzeuger Tobi und Gitarrist/Sänger Philippe hatten bereits jahrelange Live– und Studioerfahrung als ehemalige Mitglieder der Band "Gurd". Es folgte die intensive Arbeit an neuen Songs, erste Auftritte in der Region. 2003 kam ein erstes Demo mit vier Stücken heraus, die Band wurde dafür am m4music Festival in Zürich für den Diesel-U-Music Award nominiert. Im November/Dezember entstand der erste Longplayer im hauseigenen Studio. Als Produzent waltete Eric Klinger, Gitarrist und Produzent der US Hardcoreband "pro-pain". Und 2004 schließlich kam disgroove zu n-gage (www.n-gage.ch), wo im Juni "Down on Myself" erschien. 2006 folgte das zweite Album "Three" mit anschließenden Deutschland-Tourneen als Support von "Die Happy" und "Revolverheld". Bassist Flipper verließ schließlich die Band aus familiären Gründen und wurde durch Franky ersetzt.

Konzerte "disgroove" ´08 (Rock) im 3land
25.01.08 | Basel, Kuppel / CD-Release-Party "gasoline"
05.02.08 | Zürich, Mascotte
18.04.08 | Basel, Sommercasino mit Zamarro

Weitere Konzerte und Bestellung unter:

N-Gage Productions
Ch-4410 Liestal
tel.: +41 061 921 22 07
fax: +41 061 922 12 44
email: mailto:contact@n-gage.ch
web: http://www.n-gage.ch
myspace: http://www.myspace.com/ngagepublishing
Bestellnummer NG 01503-2

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.