Montag, 9. Februar 2009

Grenzach-Wyhlen: Zahlenmelodie


Grenzach-Wyhlen.- Im Institut für bildnerisches Denken zeigt Gerd Jansen ab dem 14. Februar sein neuestes Ausstellungsprojekt, das gleichzeitig das Publikum in die gestalterischen Entscheidungen einbezieht. Er hat es "countune" genannt ein Begriff, der sich wohl aus dem Wort zählen und dem englischen tune, Lied, zusammensetzt. So werden in der Ausstellung ausschließlich Werke gezeigt, die nach einer von Gerd Jansen festgelegten Regel strukturiert sind, bei denen aber die Farbentscheidungen von 30 außerhalb stehenden Personen über Email-Anweisungen getroffen wurden. Die Ergebnisse sind äußerst strenge und zugleich sehr farbenfrohe Bildwerke. Jansen plant ein Fortsetzungsprojekt, das sich über Internetkommunikation möglichst verselbstständigen soll. Dazu hat er eine Website angelegt, die zurzeit nach und nach ausgebaut wird.
Die Hintergründe dieser Idee sind in Gerd Jansens bisheriger Arbeit leicht zu finden. Seit vielen Jahren schon verwendet der Künstler die natürlichen Zahlen für seine Bildkompositionen, seine Nähe zur Musik ist bekannt und erklärt sich - nicht nur - durch Ehefrau Crhistine, eine bekannte Pianistin. Der Gedanke, die Zahlen mehr in den Vordergrund zu stellen, gewissermaßen die Zahlen zum Verkaufsartikel zu machen, ließ den Künstler nicht mehr los. Doch wer Gerd Jansen kennt weiß, dass er sich damit keinen Jux machen möchte, sondern ihn bewegt die einende Kraft dieser Zahlenreihe, "die vom Nichts aus die Unendlichkeit zu fassen vermag und so vielleicht als konstituierendes Kriterium unserer Welt gesehen werden kann".

Countune ist so als eine Art „Zahlenmelodie“ zu verstehen, eine Melodie, die jeder mitgestalten und fortsetzen kann und von der man dann ein Stückchen als sein Eigen betrachten darf. Jansen: "Dadurch entsteht weiterhin auch eine Gemeinschaft der Bildeigentümer, die, so ist es zukünftig gedacht, miteinander Kontakte knüpfen und Zahlenabschnitte tauschen oder weitergeben können.
Premiere: Samstag, 14. Februar 2009, 13 - 19 Uhr, Institut für bildnerisches Denken, Grenzach-Wyhlen, Bergstraße 11, Besichtigung nach Absprache 07624-989460

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.