Donnerstag, 24. September 2009

dies & das & Rocksupport

3land.- Der RegioSoundCredit (RSC) des Rockförderverein der Region Basel (RFV) geht in die dritte Juryrunde des Jahres 2009. Bands und MusikerInnen aus der Region Basel können ihre Tonträger- und Musikvideoprojekte sowie Gesuche um Tourneebeiträge noch bis zum 26. September 2009 (Poststempel) beim RFV einreichen. Insgesamt wird die unabhängige Jury an drei Sitzungen in Jahr 2009 über rund 80.000 Franken Support an Bands und Musikschaffende aus der regionalen Populärmusikszene Basels sprechen. Der RegioSoundCredit richtet sich vorab an erfahrene Musikschaffende, die eine künstlerisch engagierte, fachkundige Tätigkeit nachweisen können und die Basler Musikszene mitprägen. Die Beiträge bewegen sich zwischen 3.000 und 7.000 Franken und müssen projektbezogen eingesetzt werden. Weitere Informationen zum Fördermodul RSC finden interessierte Bands und Musikschaffende auf der Website des RFV: www.rfv.ch

Ausstellungen

Das Künstlerpaar Hendrikje Kühne und Beat Klein entwickelt Verfahren, die mit vorgefundenen Abbildungen die Konstruktion zwei- und dreidimensionaler Collagen ermöglichen. Aus Einzelteilen entstehen fiktive Bildwelten, deren Wahrnehmung zur Entdeckungsreise wird: Zu sehen bis 22. November.

Ausstellung von Hendrikje Kühne und Beat Klein
Ort: Kunstmuseum Olten, Kirchgasse 8, 4603 Olten
http://www.kunstmuseumolten.ch


Kabarett

Zur Eröffnung des neuen Semesters präsentieren die beiden Volkshochschulen Lörrach und Weil am Rhein am Sonntag, 27. September, um 20.30 Uhr im Foyer des Burghofes das Kabarett „Nestbeschmutzer“. Frank Sauer und Gerd Weismann stellen sich mit ihrem aktuellen Programm „Wählt uns!“ speziell für die Bundestagswahl noch einmal gemeinsam auf die Bühne. Die Besucher erwartet laut Veranstalter „intelligent verblödelte Gesellschaftssatire aus tiefsten Tiefen und breitesten Breiten und auf höchstem Niveau“. Dabei werden die „Nestbeschmutzer“ Highlights, Wahlversprecher und Solo-Knaller im rasanten Wechsel dem Publikum zumuten. Es gilt das Motto: „Gelacht wird jetzt – zum Nichtwählen ist es eh zu spät.“ Karten sind im Vorverkauf im Burghof, Herrenstraße 5, erhältlich. Weitere Auskünfte erteilt die VHS-Geschäftsstelle unter der Rufnummer 07621 / 956 73 30.

Literatur

Urs Widmer stellt am 28. September, 20 Uhr, sein neues Buch Herr Adamson (Diogenes, 2009) vor. Es moderiert die Literaturkritikerin Ursula März.

Wenn es heute noch einen utopischen Schriftsteller gibt, der dennoch kein blinder Träumer ist, dann heisst er Urs Widmer, war einmal im Berliner Tagesspiegel zu lesen. Nun überrascht dieser Utopist erneut mit einem merkwürdigen Buch: Es setzt ein an einem Freitag, dem 22. Mai, im Jahre 2032. Einen Tag nach seinem vierundneunzigsten Geburtstag sitzt ein Mann in einem üppig blühenden Garten - es ist der Paradiesgarten seiner Kindheit -, neben sich einen Rekorder, und spricht seine Geschichte mit Herrn Adamson auf Band. Er erzählt sie uns, aber vor allem seiner Enkelin Annie. Und er wartet - auf ebenjenen Herrn Adamson, den er seit seinem achten Lebensjahr nicht mehr gesehen hat. Eine seltsame Begegnung war das damals, die dem Jungen einen Blick in Bereiche eröffnet hat, die den Lebenden sonst verborgen bleiben.

Widmer hat wieder ein Buch geschrieben, das mit seiner Vitalität und Lebensfreude zu bannen versteht, obwohl oder gerade weil es sich dem Skandalon eines jeden Lebens, dem Tod, nähert und von dieser Annäherung erzählt.

Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Museumsgesellschaft und Literaturhaus
Limmatquai 62
CH 8001 Zürich
Tel.: +41 (0)44 254 50 08
Fax: +41 (0)44 252 44 09
info@mug.ch
www.mug.ch
www.literaturhaus.ch



Musik


Es ist ihr zweiter Auftritt im Kesselhaus in Weil am Rhein: Bergitta Victor präsentiert am Samstag, den 26. September, 20 Uhr, die neue CD „Sesel“. Bergitta Victor hat mit ihrer Band aus Berlin bereits im vergangenen Jahr ihr Publikum im Kesselhaus begeistert.

Der Eintritt beträgt 10 und 7 Euro.
Weitere Informationen unter www.bergittavictor.com

Tanz

Das Opernhaus Zürich meldet die Wiederaufnahme von Schwanensee. In Heinz Spoerlis meisterhaft verdichteter Choreographie präsentierte sich «Schwanensee» zur Musik von Peter Tschaikowsky auf hohem Niveau. In den weiträumigen Bühnenbildern von Erich Wonder vermittelt die Inszenierung den Geist des klassischen Balletts stimmungsvoll und ohne Bombast. Besonders attraktiv ist die Inszenierung durch die Ballerina Polina Semionova in der Rolle der Odette. Mit Anfang zwanzig gilt Polina Semionova als Hoffnungsträgerin im klassischen Tanz. Ihr künstlerisches Feuer überträgt sich auf die Tänzerinnen und Tänzer des Zürcher Balletts. Vorstellungstermine: 30. September (Wiederaufnahme) sowie 3./4./6./7. Oktober 2009. Überzeugen Sie sich auf Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=Uz2Gp7a38DM

Ticketbestellungen Opernhaus Zürich, Billettkasse Tel. +41 44 268 66 66 (Mo bis Sa von 11.30 bis 18.00 Uhr), www.opernhaus.ch


Auch in diesem Jahr lädt die Freiburger Flamencogruppe EL JALEO wieder zu ihrer großen Fiesta Flamenca im Bürgerhaus Seepark ein. Eine mitreißende Flamenconacht verspricht das Ensemble mit Tänzerin La Morena und ihren Tanzklassen, die sowohl klassische als auch unkonventionelle Choreografien zeigen werden.
Für das leibliche Wohl werden spanische Spezialitäten angeboten.
Termine: Freitag , 16. und Samstag 17. Oktober, jeweils 20.00 Uhr.
Eintritt €13,50, ermäßigt €11,-


Theater

Am 25. September 2009 erlebt Wolfgang Rihms neues Musiktheater «Drei Frauen» in der Inszenierung von Georges Delnon seine Uraufführung am Theater Basel.

Billettkasse
Tel. +41-(0) 61 295 11 33
Fax: +41-(0) 61 295 14 10
billettkasse@theater-basel.ch
www.theater-basel.ch



Das Zürcher Fabriktheater in der Roten Fabrik versteht sich nicht nur als Ort für künstlerische Experimente und grenzüberschreitende Projekte, es bietet Kunstschaffenden diverser Disziplinen eine Plattform. Diese Saison sind gleich zwei Artists in Residence dort zu Gast: die Performerin Stefanie Grubenmann und die Tänzerin Eva Maria Küpfer. Nebst Recherchewochen und Workshops stehen öffentliche Tryouts, die «Improkitchen - zwischen Kochen und Kunst», Briefpostversände und vieles mehr auf dem neuen Programm.

Rote Fabrik, Seestrasse 395, CH-8038 Zürich, Schweiz
www.rotefabrik.ch, info@rotefabrik.ch


dies & das


Einige Highligths aus dem Oktoberprogramm des Basler Sudhaus:

So. 04.10 Kulturbrunch
Konzert mit: DIALOG IN KLAVIER UND GITARRE.
Reichhaltiges Buffet für den Gaumen & kostenlose Kinderbetreuung. 10.30 - 14.00 Uhr. www.sudhaus.ch/brunch

Fr. 09.10 Stage Time
Flamingofarm.ch & Sudhaus present FREE LIMITS (Funk n Reggae)
& RANKING ' JIM (Steady Rockers) & SLIM JIM FRESH (Yo!, Love2Love). Doors: 21h

FREE LIMITS
Von Funkrhythmen, über Hip-Hop, Reggae/ Dancehall, Acid Jazz und Rock wird gemischt, ganz im Sinne des Bandnamens – Free Limits. Neben dem Durschmischen der Stile beinhaltet die Band-Philosophie aber auch der Mix der Kulturen und Menschen. www.freelimits.ch

Sa. 10.10 Red Nights Live. CD-Taufe BAJANSKI BAL.
Anschl. Osteuropäisches Tanzfieber mit DJ Dawaj.
Bajanski Bal das sind stimmkräftige russische Volkslieder, sehnsüchtige Schlager, der einzigartige Odessa-Klezmer, wilde Polkas& grooviger Gipsy-Jazz... 22.00 - 03.00h.
www.bajanski-bal.com/home.htm / www.red-nights.com

Do. 22.10 Theatersport-Reloaded
Theater-Impro Show. Mit den Mauerbrechern aus Freiburg. 20.00 Uhr. www.mauerbrecher.de

Fr. 30.10 Superhelden Party
Konzert mit DEXTER DOOM & THE LOVEBOAT ORCHESTRA. Warm up & Cool Down: HIGHWAY KILLERS DJ Team (Electro / Breakbeat / Techno).
Special: Feuerschow. Come and dress like a Super Hero: from Hulk, to Band Man to Jesus Crist! doors: 21h.
DEXTER DOOM & THE LOVEBOAT ORCHESTRA
Dexter Doom and the Loveboat Orchestra ist eine nicht ganz schottendichte Tanzkapelle von neun professionellen Jazz-Musikern, die weder Tod noch Teufel fürchten (Ska / Jazz / Folk). www.myspace.com/dexterdoom.

Sudhaus GmbH
Burgweg 7-15
CH-4058 Basel
T: 061 681 44 10
www.sudhaus.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.