Freitag, 25. September 2009

Nächster Markgräfler Musikherbst

Felix Renggli ist Solist beim Konzert am 4. Oktober in der Altweiler Kirche

3land.- Die Verbindung von Musik, Kultur, Landschaft und Wein ist die Spezialität des Markgräfler Musikherbstes - in diesem Jahr vom 2. bis zum 10. Oktober. St. Ilgen in Sulzburg und die Kirche in Grenzach sind zwei neue Austragungsorte, die von besonderer Schönheit und darüber hinaus von kunsthistorischem Interesse sind. Ebenso zum ersten Male gibt es ein Konzert in der neuen Malteserhalle in Heitersheim.

In Grenzach werden die international renommierten Musiker Daishin Kashimoto, Claudio Bohorquez und Gareth Lubbe ein Streichtrio Programm aufführen. In St. Ilgen wird das junge Delian Quartett spielen und zeigen, warum es zu den hoffnungsvollsten Streichquartetten dieser Tage gehört.

Zu den weiteren Höhepunkten dieses Festivals gehören zweifellos die Solisten der beiden Orchesterkonzerte Daishin Kashimoto und Felix Renggli. Die Swiss Baroque Soloists unter ihrem Konzertmeister Andrés Gabetta wurden für Ihre Aufnahme der Brandenburgischen Konzerte im Jahre 2008 für den "Grammy‘s Award" nominiert.

Flöte und Harfe stehen beim Orchesterkonzert in der Alt-Weiler Kirche am Sonntag, den 4. Oktober im Mittelpunkt. Im Rahmen des Markgräfler Musikherbstes gastieren um 20 Uhr die 16 Musiker der Swiss Baroque Solists unter Leitung von Andrés Gabetta mit der Kassation KV 63 und dem Konzert für Flöte, Harfe und Orchester von Wolfgang Amadeus Mozart sowie die Sinfonie Nr. 36 von Joseph Haydn in Weil am Rhein. Solisten sind der aus der Schweiz stammende Freiburger Querflötenprofessor Felix Renggli und die Straßburger Harfenistin Geneviève Létang. Karten gibt es bei Reservix und im Vorverkauf bei der Touristinfo oder vielen anderen Vorverkaufsstellen wie der Badischen Zeitung.

Das Orchester wurde bekannt durch die 2007 bei Naxos eingespielte und 2008 erschienene Aufnahme der fünf Brandenburgischen Konzerte von Bach. Die internationale Kritik rühmte die CD als „musicalogically sensitive“ and „sonically exceptional“ und brachte der Formation eine Nominierung für den „Grammy‘s Award” 2008 ein. Das Ensemble wurde gegründet und wird geleitet von zwei bedeutenden Barockmusikern, dem argentinischen Geiger Andrés Gabetta und dem schwedischen Trompeter Niklas Eklund.

Die anderen Mitglieder des Orchesters sind hervorragende Musiker ihres Faches und kommen aus nicht weniger als fünf Kontinenten und neun Ländern. Im November 2009 plant das Orchester ihre erste Tournee durch die Vereinigten Staaten.

Geneviève Létang hat sich schon im Alter von 4 Jahren entschieden Harfe zu spielen. Sie studierte dann am Conservatoire de Straßbourg und am Conservatoire Superieur in Paris. Beim Abschluss erhielt sie den 1. Preis. Sie arbeitete mit mehreren Orchestern zusammen vor allem dem Orchestre Philharmonique de Radio France. Durch die Leitung der Dirigenten Armin Jordan, Peter Oetvos, Myung Whun Chung und Ton Koopman erhielt ihr Musizieren entscheidende Impulse. Auch die Kollaboration mit bedeutenden zeitgenössischen Kompoinisten wie Heinz Holliger, Peter Oetvos, Phillipe Leroux, Mario Stroppa. Nach Lehrstellen an verschiedenen Konservatorien unterrichtet sie jetzt am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris.

Felix Renggli wurde in Basel geboren, studierte Flöte bei Gerhard Hildenbrand, Auréle Nicolet und Peter Lukas Graf. er spielte in verschiedenen Orchestern als Soloflötist, so im Festspielorchester Luzern, im Tonhalle Orchester Zürich, im Chamber Orchestra of Europe u. a. Rennggli ist Preiträger mehrerer internationaler Wettbewerbe und gibt Konzerte und Meisterkurse in vielen Ländern der Welt. Seine regelmässige Zusammenarbeit mit dem Oboisten, Dirigenten und Komponisten Heinz Holliger hat ihm entscheidende Impulse für seine künstlerische Arbeit gegeben.

Als Nachfolger von Peter Lukas Graf hat er in Basel 1994 eine Ausbildungs- und Konzertklasse übernommen. Seit 2004 ist er Professor für Flöte an der Musikhochschule Freiburg (ehemals Stelle von Auréle Nicolet).

Weiterführender Link: http://www.markgraefler-musikherbst.de/

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.