Donnerstag, 15. Oktober 2009

dies & das & ein Titel

3land.- Das Theater Basel ist “Opernhaus des Jahres". Das ergab die Kritikerumfrage im Jahrbuch der “Opernwelt". Befragt wurden fünfzig Opernkritiker aus aller Welt. Damit geht der Titel “Operhaus des Jahres" zum ersten Mal in die Schweiz und (nach Graz 2001) zum zweiten Mal an ein Haus außerhalb Deutschlands. Gewürdigt werden insbesondere die Vielfalt des Repertoires und die Ensemblearbeit im größten Dreispartentheater der Schweiz. Unbequeme Regisseure und eine sensible Besetzungspolitik sorgten immer wieder für herausragende Premieren. In der vergangenen Spielzeit gehörten dazu: Wagners “Der fliegende Holländer", Bergs “Lulu" und Poulencs “Dialogues des Carmelites". Seit 2006 wird das Theater Basel von Georges Delnon geleitet, Operndirektor ist Dietmar Schwarz. Beide werden im Jahrbuch der “Opernwelt" zu ihrer Arbeit befragt. Und das Operhaus gibt eine Gratis-Party (siehe unter dies & das)

Ausstellungen

Die Bürgerinitiative Gehweg-Wiechs, organisiert eine Fotoausstellung entlang der K 6336, die sich mit 45 Plakaten, alle ca 60x80cm, durch das ganze Dorf zieht, sozusagen eine Strassengalerie, wie es sie so vermutlich noch nicht oft gegeben haben dürfte. Das Ziel ist einerseits, diesen LKW-Verkehr zu verringern, die Dringlichkeit eines Gehweges zu verdeutlichen und für beides die Kommunalpolitik auf Trab zu halten. Die Vernissage dieser ungewöhnlichen Exhibition findet statt am Samstag, 17.10. um 10 Uhr auf der Kreisstrasse beim "Buurelade".

Au « TRIANGLE » de HUNINGUE, du 9 octobre au 7 novembre 2009: « Brique, Art, et Fraternitude » Exposition internationale: 30 œuvres inédites d’artistes des trois pays.
  • Sculpteurs : Carmen Zinck (F) / Natale Cardile (F) / Stefan Hübscher (CH) / Lucie Muller (CH)
  • Peintres : Christophe Hohler (F) / El Roy (F) / Alain Stocker (CH) / Gérard Sutter (F) / Dominique Laburte (F) / Claire et Fernand Lamy (F) / Bernadette Diemer (F) / Didier Spindler (F) / Dany Montvenoux (F) / Gabrielle Meyer-Thuet (F) / Rémy Grosjean (CH) / Geneviève Comment (CH) / Gradimir Smudja (Rep. Serbie)
  • Dessinateurs : Patrick Chappatte (CH) / Christophe Hohler (F) / Erwin Goepfert (F)
  • Cérmiste : Thierry Landault (F)
Samedi 7 novembre 15h30 - l'Odéon :
Les oeuvres seront vendues aux enchères par Maître Brom, au profit de l'association "Habitat et Humanismes Alsace"

Les expos de la galerie - Entrée libre
En partenariat avec l'imprimerie de St-Louis Troendle-Bieler
Horaires d'ouverture, du mardi au vendredi, 09h00-12h00, 14h00 - 19h00

Le Triangle
3 rue de Saint-Louis
Huningue
http://www.ville-huningue.fr/dn_expositions_triangle/



Festivals


Und noch einmal Hüningen: Zum zweiten Mal veranstaltet das Kulturzentrum Le Triangle in Hüningen die Herbstklänge (Sonn’Automne) vom 16. bis 25. Oktober. Die Klänge von zehn musikalischen Formationen aus Hüningen und Umgebung reichen vom französischen Chanson bis zum Jazz, von der Klassik bis zum Musiktheater, von Comedy bis zur Improvisation. Eröffnet wird das Festival von der Gruppe „La Tofaïe » mit französischen Chansons am Freitag, den 16. Oktober um 20 Uhr Reservierungen für alle Veranstaltungen unter Telefon 00333 89 89 98 20 oder im Internet auf der Seite www.huningue.fr , wo man auch das gesamte Programm einsehen kann.

Heute beginnt das Fricktaler Blues Festival von frick's monti- auch die 16. Ausgabe nach bewährtem Konzept. Zwischen dem 15. und 17. Oktober wird ein abwechslungsreiches Programm praesentiert, ein spannender Querschnitt durch das europäische Bluesschaffen.

Do 15. Okt. 21:00
Mr. Blue & the Tight Groove (CH) http://www.mrblue.ch

Fr 16. Okt. 21:00
Adam Torok & Mini (HU) feat. Paul Camilleri (CH/UK)
http://www.torokadam.hu http://www.paulcamilleri.com
Dani Wilde & Band (UK) http://www.myspace.com/daniwildemusic

Sa 17. Okt. 21:00
Johnny Rieger Band (D) http://www.johnnyrieger.de
Bluesaholics (CH) http://www.bluesaholics.ch

Vorverkauf http://www.fricks-monti.ch oder an der Bar.

fricks monti - restaurant bar kino kulturbuehne
Kaistenbergstrasse 5 / CH-5070 Frick (AG)
Fon +41 62 871 04 44
mailto: info@fricks-monti.ch http://www.fricks-monti.ch


Kleinkunst

„Frieda auf Erden“ im TAM im Weil am Rhein: Tikk präsentiert Hanns Dieter Hüsch am Samstag, den 17.10.09 20.15 Uhr.
Unter dem Titel „Frieda auf Erden“ präsentiert TIKK (Theater im kleinen Kreis) Chansons, Gedichte, Szenen und Geschichten von Hanns Dieter Hüsch – Poet, Regisseur, Musiker, Schauspieler, Satiriker, Komödiant, Prediger und Pianist und so ganz nebenbei Mentor von TIKK. Hanns Dieter Hüsch war der Altmeister des deutschen Kabaretts, der in seiner 50 jährigen Bühnenkarriere über 70 Programme geschrieben und gespielt hat. Am 6. Dezember hätte er seinen 83. Geburtstag gefeiert.

Alle Plätze sind nummeriert. Karten können nur über die Buchhandlung Lindow, Hinterdorfstrasse, Alt-Weil (Tel: 07621 71334) gekauft und reserviert werden.


Heinz Erhardt wäre 2009 hundert Jahre alt geworden. Das darf nicht ungefeiert bleiben! Deshalb machen sich Günter Fortmeier, Frank Sauer und Volkmar Staub auf zu kabarettistischen Sturzflügen durch den Hohlraum, den der Unsinns-Anarchist und Talking Head der Fifties hinterlassen hat. Das Ergebnis ist eine Heinz-Erhard-Revue die am Samstag, 24. Oktober um 20 Uhr im ALI-Theater Tiengen gezeigt wird.
Nach ihrer erfolgreichen Heinz-Erhardt-Revue hat die Freiburger Dreierbande Fortmeier, Sauer und Staub, die sich weiterhin schlicht „Heinz!“ nennt, diese Show noch einmal neu aufgearbeitet, runderneuert, ergänzt und bringt weitere Gedichte, Szenen und Lieder vom Urvater der Comedy in neuem Gewand auf die Bühne. Alle drei und jeder für sich nähern sich dem Genie mit eigenem Schalk. Sie kneten Gedichte bis sie quietschen; sie knödeln, mimen, hiphoppen und würden auch nicht zögern, für Heinz nackt in eine Torte zu springen.

Eintritt 15 € (Schüler/Studenten 10 €)
Karten sind erhältlich in der Tourist-Information Waldshut, Tel. 07751/833-200 und im Bürgerservice Tiengen, Tel. 07741/833-440


Literatur

Mit der internationalen Buchpremiere seines Romans „Am Fenster“ kehrt der in Zürich geborene, international gefragte Regisseur Luc Bondy, zurzeit Intendant der Wiener Festwochen, am 21. Oktober in seine Heimatstadt zurück. Sein erster Roman erzählt vom Theater, von echten und von falschen Freunden, von der Familie und immer wieder von der Angst, verlassen zu werden. Luc Bondy gilt als einer der führenden Bühnenregisseure der Welt und arbeitet an allen großen Häusern. Seit 2002 ist er Intendant der Wiener Festwochen.

LUC BONDY: „AM FENSTER“
Internationale Buchpremiere und Lesung
Mittwoch, 21.10.2009, 20 Uhr, Pfauen

Eintritt: Fr. 30.-/ ermässigt: Fr. 20.-
Vorverkauf
Tel. 044 258 77 77
theaterkasse@schauspielhaus.ch
www.schauspielhaus.ch


Erotische Geschichten mit Nina Petri: Die Filmschauspielerin Nina Petri präsentiert erotische Literatur. Die bekannte Künstlerin tritt im TAM - Theater am Mühlenrain auf .
Eine prominente Expertin soll die Lust auf Literatur wecken. Irimbert Kastl von der Buchhandlung Müller hat die bekannte Schauspielerin Nina Petri für eine Lesung engagiert.. Die preisgekrönte Hamburgerin stellt am Donnerstag, 22.Oktober, 20 Uhr, im TAM eine Auswahl erotischer Kurzgeschichten vor.

Karten im Vorverkauf gibt es bei den Buchhandlungen Müller und Lindow.

Buchhandlung Müller
Irimbert Kastl
Hauptstr. 292
79576 Weil am Rhein
Tel. 07621/74090 Fax 78694
info@buechermueller.de

Freiburger Veranstaltungsreihe „Nachhaltigkeit als Lebenskunst“: Am Freitag, 16. Oktober, findet um 21 Uhr „Tiere aus Stil- le.... – Rilke hören - eine Gedichtlesung mit Musik in der Non- nengruft im Schwarzen Kloster, Rotteckring 12 (Eingang durch das Hoftor über den Innenhof) statt. Worte - Klänge - Schweigen. Aus den "Sonetten an Orpheus" und anderen Gedichtzyklen von Rainer Maria Rilke. Ein besonderes Hörerlebnis zu später Stunde an einem besonderen Ort. Bärbel Gebhardt (Klarinetten) und Wolfgang David (Lesung) führen durch die Gedichtlesung mit freundlicher Unterstützung durch die Adelhausenstiftung. Da die Nonnengruft nicht beheizt ist, ist warme Kleidung zu empfehlen. Eintritt frei, Spenden erbeten.


Musik

Wurzel5 macht auf ihrer letzten Runde durch die Schweiz halt im Sommercasino Basel. In Begleitung des Berner geheimtipps Webba und dem Lokalmatador Pyro wird am Freitag 16. Oktober im Basler Sommercasino der Abschied von Wurzel5 zelebriert.
Dass Wurzel 5 1997 von Freunden und ehemaligen Schulkameraden aus dem Obstbergquartier in Bern gegründet wurde ist längst Rap Geschichte und ihre Mitglieder Diens, Serej, Tiersch, Link und Bloody schon lange nicht mehr aus dem Schweizer Hip Hop Geschehen wegzudenken. Die Pioniere des Berndeutschen Raps veröffentlichen am 12. Juni ihr neues und letztes Album "Letschti Rundi". Die Berner betonen: "Es handelt sich um das letzte Studioalbum. Nach vier Alben, die seit der Gründung entstanden sind, wollen wir uns fortan voll unseren Berufen und dem Leben neben der Bühne widmen."

FREITAG 16.10.09, 22.00 Uhr, HIP HOP
WURZEL5 (BE) “LETSCHTI RUNDI”
PYRO (BS)
WEBBA (BE)
AK: CHF 20.00
VVK: CHF 18.00
VVK: *starticket.ch
Sommercasino
Münchensteinerstrasse 1
4052 Basel
www.sommercasino.ch


L' Orchestre philharmonique de Strasbourg présentera en octobre: Musique de chambre

Samedi 17 octobre 2009 17h
Strasbourg Cité de la Musique et de la Danse Auditorium
Tarif 20 € / 15 € / 5,5 €
Patricia Pagny piano

Beethoven
Sonate N° 15 en ré majeur op. 28
Mendelssohn-Bartholdy
Romances sans paroles op. 19 n°3, 4, 5 et 6
200ème anniversaire de sa naissance
Schumann Fantaisie en ut majeur op. 17 (version 1836)

Samedi 17 octobre 2009 20h30
Strasbourg Eglise réformée Saint Paul
1, place Eisenhower
Concert sans entracte
Tarif 10 € / 5,5 €

Chœur de l'Orchestre philharmonique de Strasbourg
Catherine Bolzinger chef de chœur
Agnieszka Slawinska soprano
Vincent Warnier orgue

Bach Passacaille et Fugue en ut mineur BWV 582 pour orgue 12
Mendelssohn-Bartholdy
Sechs Sprüche op.79 (4 extraits) pour chœur à cappella
Sonate pour orgue op. 65 n. 6 (Variations, Fugue, Andante)
Opus 39, numéros 1 et 2 pour chœur de femmes et orgue
Distler Psaume 98 pour chœur a cappella
Warnier Improvisation à l'orgue
Mendelssohn-Bartholdy Hymne Hör mein Bitten pour chœur, orgue et soprano
Dimanche 18 octobre 2009 17h
Strasbourg Cité de la Musique et de la Danse Auditorium
Tarif 20 € / 15 € / 5,5 €

Quatuor Mosaïques
Richter Quatuor n°2 en ré majeur op. 5/6
Beethoven Quatuor op. 18/6
Mendelssohn-Bartholdy Quatuor en la mineur op. 13
www.philharmonique-strasbourg.com

Sonntag, 18.10.2009, 19:00 Uhr, 4000 Basel, Stadtcasino: Ein Konzert mit den besten Künstlern der traditionellen keltischen Musik. Die Super Celtic Night 09 präsentiert ein hochkarätiges Künstler-Line Up. Tickets gibt es bei allen Vorverkaufsstellen von CTS Eventim Schweiz sowie unter der Ticket-Hotline CH: 0900 552 225 (CHF 1.-/Min.).

http://www.casinogesellschaft-basel.ch/content.cfm?nav=1&content=9

Am 30.10. kommt EXPROMPT, am 20.11. kommt MISTCAPALA .ins Café Verkehrt nach Murg-Oberhof.

Für alle Veranstaltungen der Kleinkunstbühne können Karten im Vorverkauf erworben werden.
Buch & Café am Andelsbach,
Laufenburg, 07763/21155

Buchhandlung schwarz auf weiss,
Bad Säckingen, 07761/95353

Buchhandlung Bücherstübli, Waldshut, 07751/1816

Friseur Ines Frommherz, Görwihl, 07754/258

Weltlädeli, Murg, 07763/1515

Hotzenwälder Kleinkunstbühne pro musis e.V
http://www.hkkb.de


Junge Welt

Familienprogramm im Rheinfelder Bürgersaal: Ritter Rost geht zur Schule: Sonntag, den 18. Oktober, 16 Uhr

Was macht so ein Ritter wie der Ritter Rost, wenn er in die Tafelrunde von König Bleifuß dem Verbogenen aufgenommen werden möchte? Richtig - er geht zur Ritterschule, um sich für die Aufnahmeprüfung vorzubereiten. Doch leider herrschen dort haarsträubende Zustände und das Burgfräulein Bö muss sich darüber doch sehr wundern. Bloß gut, dass Koks der Drache dem dortigen Lehrer mal ein bisschen auf die Finger guckt und einige unglaubliche Entdeckungen machen muss! Die haben es in sich! Das im Terzio Verlag erschienene Buch mit dem gleichnamigen Titel ist das bisher am meisten verkaufte Ritter-Rost-Buch seit dem Erscheinen des ersten Bandes im Jahre 1993.
Das Tourneetheater „Leuchtende Augen Produktion“ ist bereits mit dem dritten Stück im Bürgersaal zu Gast.
Für Kinder und Erwachsene ab 5 Jahren.

Vorverkauf Kategorie A: 12 €, Kategorie B: 9 €
Kartenvorverkauf gibt es in den Buchhandlungen, im Bürgerbüro, in der Infodrehscheibe und im Internet unter www.tictec.de
Weitere Infos zu unseren Produktionen auf www.leuchtendeaugen.de

dies & das

"Lass Dich überraschen" – so lautet das Motto des 9. Open-Air-Gesangstages „Lörrach singt!“ am Samstag, 26. Juni 2010 als Auftakt des STIMMEN-Festivals Lörrach. Als großes, vitales Sing-Podium stellt sich die Stadt Lörrach etwa 100 Formationen zu Verfügung! Erwartet werden 2.500 Sängerinnen und Sänger aus dem Dreiländereck, die sich als Solisten, Ensembles, große oder kleine Formationen zu dem Tag des Laiengesangs anmelden können.

Anmeldungen für „Lörrach singt!“ sind ab jetzt möglich an:
STIMMEN-Festival,
Herrenstr. 5,
D-79539 Lörrach,
loerrach-singt@stimmen.com,
http://www.stimmen.com/de/beschreibung


Mit dem traditionellen Läuten des „Mässglöggli“ auf dem Turm der Martinskirche be ginnt am Samstag, den 24. Oktober 2009 um 12.00 Uhr, die mittlerweile 539. Basler Herbstmesse.
http://www.messen-maerkte.bs.ch/herbstmesse.htm

Freiburger Herbstmess 2009: 16. – 26. Oktober 2009, 11 Tage - Schnäppchenabend, Familientag und Seniorennachmittag auf dem Gelände der Messe Freiburg. Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon wird die Freiburger Herbstmess am 16. Oktober um 18.30 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich und vielen Gästen offiziell eröffnen. Das Ende der Messetage markiert am 26. ein Feuerwerk um 22.00 Uhr
Umweltfreundlich zur Messe mit der Bahn Zum ersten Mal bietet sich Möglichkeit am 17. Oktober direkt vom Bahnhof Emmendingen zur Freiburger Herbstmess' zu fahren. Abfahrt ist am Samstag, den 17. Oktober um 14.47 Uhr in Emmendingen. Die Rückfahrt erfolgt ab Messe um 18.18 Uhr. Die Hin- und Rückfahrt kostet pro Person 1 €. Die Fahrkarten gibt es ausschließlich im Vorverkauf, so bei der Tourist-Information neben dem Emmendinger Bahnhof.

Weitere Informationen auch auf der neuen Homepage der Messe unter: www.freiburgermess.freiburg.de.


Die Volkshochschule Lörrach setzt in Zusammenarbeit mit der Universität Basel sowie der Volkshochschulen beider Basel die Vortragsreihe „SamstagsUni“ im Herbst mit dem Thema „Raum“ fort. Nach dem großen Erfolg des Projekts „zeit.los: Unser Umgang mit der Zeit“ anlässlich des 60jährigen Jubiläums der Volkshochschule lag es nahe, sich mit der Frage zu beschäftigen „Was ist ein Raum?“ Referenten der Universität Basel sowie der ETH Zürich werden aus verschiedenen Blickwinkeln dieses komplexe Thema aus natur- und geisteswissenschaftlicher Sicht beleuchten.

Die Vortragsreihe im Überblick:

Der Raum in Astronomie und Kosmologie (24. Oktober), der Raum in Mathematik und Teilchenphysik (7. November), der Raum als Lebensraum des Menschen (21. November) und der Raum in der Kunst des 20. Jahrhunderts (5. Dezember). Die SamstagsUni steht allen Interessierten offen. Alle Vorträge finden jeweils ab 10.15 Uhr im Alten Rathaus in der Unteren Wallbrunnstraße 2 statt.

Anmeldungen sind über das Internet www.vhsbb.ch oder an der Tageskasse möglich. Weitere Auskünfte erteilt die VHS Lörrach unter der Rufnummer 07621/9567340.

Veranstaltungsreihe „Nachhaltigkeit als Lebenskunst“: Noch bis 24. Oktober gibt es täglich um 10, 11, 14 , 15 und 16 Uhr Lesungen im Freiburger Münster. Fünf Mal am Tag werden die Besucherinnen und Besucher des Münsters angesprochen und um eine Unterbrechung von drei Minuten gebeten, während jeder an dem Platz stehen oder sitzen bleiben kann, an dem er sich gerade befindet. Es wird ein kurzer Abschnitt aus der Bibel vorgelesen und ein Gedanke zur Auslegung vorgetragen. Lektorinnen und Lektoren evangelischer und katholischer Gemeinden lesen die Texte; in schriftlicher Form liegen sie zum Mitnehmen im Mittelgang aus. Die Schriftlesung wird von c-punkt/Münsterforum veranstaltet, entwickelt von Dr. Irene Leicht, Pfarrerin und Dr. Elisabeth Schieffer, Pastoralreferentin.
Das ausführliche Programm der Veranstaltungsreihe ist bei der Bürgerberatung im Rathaus und beim Umweltschutz- amt, Telefon: 201-6101 erhältlich sowie unter www.nachhaltigkeit-als-lebenskunst.de zu finden.

Gratis-Party in Basel: Das Theater Basel wurde bekanntlich in der Kritikerumfrage im Jahrbuch der Fachzeitschrift “Opernwelt" zum “Opernhaus des Jahres" ernannt. Um die Nominierung mit dem Publikum zu feiern, veranstaltet das Theater Basel am Freitag, 16. Oktober 2009, ab 21.30 Uhr im Anschluss an die Vorstellung „Sekretärinnen“ eine “Opernhaus-des-Jahres-Party". Es wird im Foyer Grosse Bühne Kurzbeiträge aus Opernproduktionen der vergangenen Spielzeit mit dem Chor des Theater Basel geben und anschliessend eine grosse Disco-Party. Der Eintritt zur Veranstaltung ist gratis, durch den Abend führen Operndirektor Dietmar Schwarz und als Moderator Tom Ryser. Eintritt gratis.

Vorträge

„Regenwald - die große Liebe des Bruno Manser“ Bildvortrag mit Musik im TAM, EinBenefiz-Anlass zu Gunsten des Bruno Manser Fonds, Donnerstag, 15. Oktober 2009, 20,15 Uhr

Unter dem Titel "Regenwald - eine grosse Liebe" sind Monika Manser - die Schwester
des verschollenen Schweizer Regenwaldschützers Bruno Manser - und die Zürcher
Jazz-Musikerin Laura Martinoli auf Tournee. Nach Auftritten in Schaffhausen, Zürich, Basel, St.Gallen und Bern ist das TAM in Weil am Rhein aktuelle Station.
Monika Manser berichtet in einem Bildvortrag über das Leben ihres Bruders Bruno, musikalisch umrahmt mit Regenwald-Musik von Laura Martinoli.
Bruno Manser lebte von 1984-1990 beim indigenen Volk der Penan im Regenwald von Sarawak. Zur Unterstützung seiner Arbeit für die Penan und den Schutz der tropischen Regenwälder von Borneo gründete er 1991 den Bruno Manser Fonds. Von seiner letzten Reise nach Sarawak im Mai 2000 kam Bruno Manser nicht mehr zurück.

Laura Martinoli studierte an der Jazzschule Basel und ist seit 2006 als freischaffende Musikerin tätig. Ein Aufenthalt im Regenwald von Ecuador im Jahr 2008 inspirierte sie zu neuen Klängen, die sie gemeinsam mit ihrer Band Leyoma umsetzt. "Das Erlebnis der Naturschönheiten im Regenwald hat mich grundlegend verändert", sagt die engagierte Künstlerin. "Seither weiss ich mehr als je zuvor, was es zu schützen gilt und dass es sich lohnt, sich für unseren wunderbaren Planeten einzusetzen."

Karten an der Abendkasse und über die Buchhandlung Lindow, Hinterdorfstrasse, Alt-Weil (Tel: 07621 71334) .

November-Vorschau

Das Theater am Martinstor in Freiburg hat Neues im Programm: Am Freitag, 6.11.09 feiert das Freiburger Theaterprojekt Wörnhör/Rathke mit seiner neuesten Komödie Premiere: „Spiel´s nochmal Sam“ von Woody Allen.
Das neueste Abendprogramm „Hand in Sicht – Meerdeutige Comedy“ von Günter Fortmeier ist am Sonntag, 8.11., 19.30 Uhr zu sehen und zeigt einen prallgefüllten Comedy-Abend. Von indischem Hand-Schatten-Spiel über Bauchreden, Gesang, Improvisation zu Zauberei.
Und am Sonntag, 22.11., 19:30 Uhr nimmt Tobias Bücklein in seiner musikalisch-kabarettistischen Show „Testosteron“ die Macker und ihre Macken aufs Korn und macht sich für sein Publikum auf den „Weg des wahren Mannes“.

Freiburger Kulturzentrum
Theater am Martinstor
Kaiser-Joseph-Str. 237
79098 Freiburg
Tel.: 0761 2 35 11
info@theater-martinstor.de
www.theater-martinstor.de


Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.