Mittwoch, 23. Dezember 2009

Von 3land-Autoren: „Die Kinder von Shangrila. Geschichten aus dem heutigen Nepal"

Foto: C.Gysin und C.Platz; Copyright C.Gysin

Basel.- Das Buch „Die Kinder von Shangrila. Geschichten aus dem heutigen Nepal", unlängst erschienen im Schwabe Verlag Basel, beschreibt auf 272 Seiten in Wort und Bild den nepalischen Alltag der Gegenwart. Die Leser lernen eine Nation an der Schwelle zwischen alter Hindutradition und moderner Demokratie kennen; Reportagen, Porträts und Hintergrundberichte sind die hier verwendeten Stilmittel. Außerdem widmet sich der Band in einigen Schwerpunktkapiteln den vergessenen, armen und schlecht erschlossenen Regionen des Westhimalya, die seit Jahren kaum touristisch bereist werden - und über die in den Medien fast nie berichtet wird.

Shangrila heisst ein wundersames Land aus der buddhistischen Mythologie, das irgendwo versteckt im Himalaya liegen soll: Ein Ort der Freundlichkeit, Hort der Menschlichkeit und sanften Ruhe. Nepal ist ein realer Schauplatz am Fuss des Himalaya: Eines der zehn ärmsten Länder unserer Welt, das zwischen 2001 und 2006 von einem Bürgerkrieg erschüttert wurde - was seine Situation noch beträchtlich verschlimmert hat. Die Autoren Christian Platz (Texte) und Christoph Gysin (Fotos) ermöglichen damit, sie auf ihrer Reise nach Shangrila zu begleiten, auf der sie harten Realitäten und wunderbaren Menschen begegnen und mythologischen Traumpfaden folgen.

Seit dem Bürgerkrieg sieht sich die nepalische Gesellschaft mit grosse, schmerzhaften Herausforderungen konfrontiert. Vor über zehn Jahren reisten drei junge Pflegende aus Europa nach Kathmandu, in der Absicht eine kleine Hilfsorganisation auf die Beine zu stellen. Aus bescheidenen Anfängen ist mit der Zeit der gemeinnützige Verein "Govinda" entstanden, der sich heute in Nepal um über 5000 Bedürftige kümmert. Diese Aktivitäten finden vor Ort unter dem Projektnamen "Shangrila" statt.

Der Verein "Govinda"
Der gemeinnützige Verein „Govinda" kümmert sich in Nepal im Rahmen verschiedener Projekte seit über zehn Jahren um über 5000 Bedürftige. Der Verein hat drei miteinander vernetzte Standorte: In Deutschland, in der Schweiz und in Kathmandu, Nepal In Nepal finden die Aktivitäten von „Govinda" unter dem Namen „Shangrila" statt.

Die Autoren
Christoph Gysin (geboren 1963) ist Fotograf und frei schaffender grafischer Gestalter. Christian Platz (geboren 1965) ist freiberuflich tätiger Journalist, Texter und Autor. Beide leben und arbeiten in Basel-Stadt. Erschienen ist das Buch im Herbst/Winter 2009 im Schwabe Verlag Basel.

Bibliografie
Die Kinder von Shangrila. Geschichten aus dem heutigen Nepal
Texte Christian Platz, Fotos Christoph Gysin
2009. 272 Seiten. 251 Abbildungen, davon 249 in Farbe. Gebunden.
sFr.48.-/ € (D) 34.-/ € (A) 35.-
ISBN 978-3-7965-2605-3

Verlag
Schwabe AG
Steinentorstrasse 13
CH-4010 Basel

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.