Mittwoch, 27. Januar 2010

Großes Programm im Jahr der Jubiläen

Bild: Kunsthaus in Aarau; Quelle: Kunsthaus

Aarau.- Zwanzigzehn stehen im Aargauer Kunsthaus gleich drei bedeutende Jubiläen an: 150 Jahre seit der Gründung des Aargauischen Kunstvereins, 50 Jahre Aargauer Kunsthaus und 15 Jahre Abteilung Kunstvermittlung. Geplant sind zur Feier eine Gala, ein grosses Kunsthaus-Fest, attraktive Sonderausstellungen und die Gründung des schweizweit ersten Junior-Kunstvereins.

Die drei Jubiläen motivieren nicht nur zu einer Rückschau, sie regen auch an zu einem Blick in die Zukunft. Der Kunstverein, einer der ältesten und grössten Kunstvereine der Schweiz, engagiert sich mit der Gründung des schweizweit ersten Junior-Kunstvereins für die Kunstfreunde von morgen. Am Samstag, 9. Januar startet der Junior-Kunstverein mit bereits über 160 begeisterten jungen Kunstfreunden.

Im Frühjahr steht eine festliche Kunsthaus-Gala auf dem Programm. Hierfür verwandeln sich die Museumsräume in einen exklusiven Festsaal. Zwei Sonderausstellungen thematisieren von Ende August bis November die Erinnerung als Basis für die Zukunft. Die grosse Gruppenausstellung Yesterday Will Be Better - Mit der Erinnerung in die Zukunft präsentiert regionale, nationale und internationale Kunstpositionen. Die Werke verhandeln auf unterschiedliche Weise die Frage, warum wir erinnern, vergessen oder Wünsche entwickeln. Die Ausstellung tempi passati hingegen vermittelt die Geschichte des Aargauischen Kunstvereins und des Aargauer Kunsthauses. Im Sinne eines "Musée Sentimental" wird ein Gesamtbild der Geschichte aufgezeigt anhand von Bildwerken, Dokumenten, Fotografien, Büchern, Plakaten, Objekten und Erinnerungsstücken.

Als Höhepunkt im Jubiläumsjahr lädt das Aargauer Kunsthaus vom Freitag, 20. bis Sonntag, 22. August 2010 die Bevölkerung zu einem grossen Kunsthaus-Fest ein. Beginnend mit der Vernissage der Sonderausstellungen im Rahmen vom Jubiläum am Freitag, 20. August, 19 Uhr, öffnet das Aargauer Kunsthaus ein Wochenende lang seine Türen und lädt zum Feiern ein: im Museum, auf dem Dach und im Park stehen von morgens bis abends Führungen, Sonderveranstaltungen, Performances und Konzerte auf dem Programm. Für Gaumenfreuden ist gesorgt. Das Aargauer Kunsthaus feiert nicht alleine: Zahlreiche Kulturinstitu- tionen aus der Region feiern mit und knüpfen mit eigenen Veranstaltungen an das Jubiläumsthema an. Damit entsteht ein anregendes Angebot für treue Besucherinnen und Besucher sowie für neue Gäste.

Wichtige Programmdaten im Jubiläumsjahr:

Samstag, 24. April 2010, ab 18.30 Uhr
Kunsthaus-Gala: Festliche Gala des Kunstvereins
Freitag, 20. August 2010, 19 Uhr
Vernissage der Sonderausstellungen im Rahmen des Jubiläums:
Yesterday Will Be Better - Mit der Erinnerung in die Zukunft
tempi passati - Eine Ausstellung zur Geschichte des
Aargauischen Kunstvereins und des Aargauer Kunsthauses
Ausstellungsdauer: 21. August bis 7. November 2010
Samstag und Sonntag, 21. und 22. August 2010
Kunsthaus-Fest: Tage der offenen Tür
"Yesterday Will Be Better" in der ganzen Region:
Von August bis November 2010 finden zahlreiche Veranstaltungen in
Zusammenarbeit mit rund 30 Partnerinstitutionen in der Region statt. Die Veranstaltungen werden sowohl im Aargauer Kunsthaus wie auch bei den Partnerinstitutionen durchgeführt.

Detaillierte Informationen:
Im Juni erscheint ein detailliertes Programm zu allen Veranstaltungen von August bis November. Die aktuellen Informationen zum Jubiläum finden Sie auf der Homepage www.argauerkunsthaus.ch.

Aargauer Kunsthaus
Aargauerplatz
Postfach
5001 Aarau
Tel. +41 62 835 23 30
kunsthaus@ag.ch

Öffnungszeiten Aargauer Kunsthaus
Di-So 10-17 Uhr, Do 10-20 Uhr

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.