Donnerstag, 20. Mai 2010

dies & das & der 50. Tag

3land.- Das wissen Sie sicher alle: Pfingsten, oder anders ausgedrückt, "der 50. Tag" ist ein christiches Fest jüdischen Ursprungs. Das sagt jedenfalls Wikipedia. Das Wetter im 3land soll auch akzeptabel werden. Keine schlechten Aussichten. Falls Sie zu den Kreativen gehören, interessiert Sie vielleicht eine neue Studie des Basler Amts für Wirtschaft und Arbeit, die besagt, dass die Basler "Kreativwirtschaft in Teilbereichen bedeutende Stärken aufweist". Was auch immer das heißt. Außerdem sind demnach die "Zukunftsaussichten grundsätzlich positiv beurteilen", wobei es unter anxderem "Handlungsbedarf" vor allem "bei der Schaffung von geistigen und räumlichen Freiräumen" gibt. Ja, wer hat dieses Gefühl nicht. Überall. Mehr dazu in einem Interview mit Martin Heller von der beteiligten Förderinitiative.


Literatur

Stadtbibliothek Lörrach, die Erste: Ein wenig bekannter Aspekt in der Forschung zu Johann Peter Hebel sind seine Bewunderer. Denen – und natürlich dem Werk Hebels – widmet sich die Veranstaltung „Johann Peter Hebel und seine größten Fans“ am Mittwoch, 26. Mai, um 20 Uhr in der Stadtbibliothek Lörrach. Bereits ab 19 Uhr besteht die Möglichkeit, die Hebel-Ausstellung im Museum am Burghof zu besuchen. Barbara Paul vom Südwestrundfunk Baden-Baden spricht mit dem Freiburger Hebel-Experten, Professor Hans-Martin Gauger. Der bekannte Schauspieler Klaus Spürkel rezitiert dazu ausgewählte Texte.
Nähere Informationen erteilt die Stadtbibliothek unter der Rufnummer 07621 / 3044.

Die LeseGesellschaft lädt am Sonntag, 30. Mai, um 11 Uhr, zur Vorstellung des Buches „Oberrhein-Geschichten“ von Manfred Bosch in die Lörracher Stadtbibliothek ein. Bosch, ausgewiesener Kenner der Literatur aus dem deutschen Südwesten, hat das Buch „Oberrhein-Geschichten“ herausgegeben, ein literarisches „Schatzkästlein“ mit Texten aus 500 Jahren aus und über die Region. Die Auswahl beginnt mit Erasmus von Rotterdam und der Zeit des Humanismus und reicht bis in die 1980er Jahre.
Mitglieder der LeseGesellschaft lesen Texte und Manfred Bosch führt durch die Veranstaltung und die Literatur am Oberrhein. Nach der Lesung ist bei einem Apéro Gelegenheit zum Gespräch. Der Eintritt ist frei.

Musik

Die Reihe der Konzerte in der Kirche Ötlingen mit renommierten Kammer-Ensembles wird an Pfingstsonntag mit dem international hervorragend besetzten "Merel-Quartet" aus Zürich fortgesetzt. Am Sonntag, den 23. Mai um 17 Uhr interpretieren die Geiger Mary Ellen Woodside und Meesun Hong sowie Alexander Besa (Viola) und Rafael Rosenfeld (Violoncello) Werke von Schumann, Janácek (Kreutzersonate) und van Beethoven. Seit seiner Gründung 2002 erhielt das in Zürich ansässige Merel Quartet ausnahmslos überwältigende Krititken. Reservierungen nimmt das Städtische KulturamtWeil am Rhein unter Telefon 704 412 und kultur@weil-am-rhein.de noch bis Freitag, 12 Uhr entgegen. Die Abendkasse ist um 16 Uhr geöffnet. In der Pause bietet das Ötlinger Weingut Rösch Wein und Brot an.

Montag, 24.05., 21 Uhr heißt es: Sudhaus goes Grenzwert! Dahinter steckt: In Basel geben Digger Barnes (St. Pauli) & K.C. McKanzie (Berlin) ein Konzert - Folk, Alternative, Akustisch
Die Veranstaltung findet im Grenzwert statt, Rheingasse 3, Basel.

Sudhaus GmbH
Burgweg 15
4058 Basel
www.sudhaus.ch, Tel. 061 681 4410


Taktlos geht es ab Freitag, 28. Mai, 20 Uhr. (Fr. 45.-/35.- erm. // Pass 3 Tage: Fr. 110.-/90.- erm.) in der Roten fabrik in Zürich zu mit Leuten wie David Moss Denseland, Luc Ex Sol 6 und Filewile
www.denseland.de
www.davidmossmusic.com
www.lucex.nl
www.filewile.com

Rote Fabrik, Seestrasse 395, CH-8038 Zürich, Schweiz
www.rotefabrik.ch, info@rotefabrik.ch



Theater

Am Pfingstmontag, den 24. Mai 2010, findet im Anschluss an die Vorstellung „Das Geisterschiff“ von Margareth Obexer im Schauspielhaus Basel ein Publikumsgespräch mit den Bandmitgliedern von Kolsimcha statt. Die Musiker Olivier Truan, Daniel Fricker, Michael Heitzler und Christoph Staudenmann – auch als "Europes N° 2 Klezmerband" bekannt – wirken in der Produktion „Das Geisterschiff“ mit und berichten von der Probenarbeit im Schauspielhaus und ihrer 20-jährigen Musikgeschichte (letzte Vorstellungen „Das Geisterschiff“ am 6. und 13. Juni 2010).

www.theater-basel.ch
, Informationen und Tickets an der Billettkasse 061/295 11 33.


Die letzte Ausgabe der Gesprächsreihe WEISSE FLECKEN des Schauspielhauses Zürich in dieser Spielzeit beschäftigt sich Freitag, 28.5.2010, 20.30 Uhr, in der Schiffbau/Box mit einem momentan in den Medien und der öffentlichen Diskussion allgegenwärtigen Thema: Der Krise der Marktwirtschaft. Der Autor und Dramaturg Lukas Bärfuss begrüsst am 28. Mai in der Box des Schiffbaus den Wirtschaftsethiker Ulrich Thielemann, der im Frühjahr 2009 mit seiner Aussage vor dem Finanzausschuss des Deutschen Bundestages, es gebe in der Schweiz bezüglich Steuerhinterziehung kein Unrechtsbewusstsein, eine breite öffentliche Debatte losgetreten hat.
WEISSE FLECKEN findet am 28. Mai um 20.30 Uhr in der Box des Schiffbaus und nicht wie gewohnt in der Kammer des Pfauen statt.
Eintritt: Fr. 20.- / ermässigt: Fr. 10.-
Vorverkauf unter Tel. 044 258 77 77 oder www.schauspielhaus.ch


dies & das

Das Spielzeitheft des Zürcher Schauspielhauses ist ab sofort an der Theaterkasse erhältlich und wird auf Wunsch kostenlos zugesandt. Informationen zu den Stücken der kommenden Spielzeit können auch unter www.schauspielhaus.ch heruntergeladen werden.

Abo-Buchung/ Versand Spielzeitheft 2010/11:
Theaterkasse
Rämistrasse 34
8001 Zürich
Tel. 044 258 77 77
theaterkasse@schauspielhaus.ch



Zum Vormerken

Barrel of Blues live auf der Messe Freiburg und zwar am 23. Juli 2010 um 17.00 Uhr beim Städtischen Flohmarkt auf dem Gelände der Messe Freiburg.
Die Freiburger Band wurde 2003 gegründet und spielt in der Besetzung
Ralf Deckert: Voc./Harp/Guit.
Thomas Pohl: Guit./Voc.
Thomas Weber: Dr.
Achim Zimmermann: Bs.

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.