Donnerstag, 16. September 2010

dies & das & in eigener Sache

3land.- Heute gibt es ohne lange Einführungen und Vorreden die Veranstaltungstipps für die nächsten Tage. Falls Sie Ihre Veranstaltung hier nicht finden: Sie haben die Möglichkeit, sie selbst in den 3land-Terminkalender unten auf der Seite einzustellen. Wie das geht erfahren Sie in der rechten Spalte.


Ausstellungen

In den Straßburger Museen ist wieder jede Menge Spannendes geboten. Zum Beispiel die Ausstellung 1870: STRASSBURG BRENNT! zum deutsch-französischen Krieg, der 1870 ausbrauch. Aus Anlass des 140. Jahrestags der Belagerung erzählen das Straßburger Stadtarchiv, das Historische Museum und die Mediathek André-Malraux in einer Ausstellung die Geschichte dieses Ereignisses. Oder: Homage an die Aubette: Den Menschen in die Malerei zu stellen anstatt davor, lautete eine wichtige Forderung Theo van Doesburgs. In diesem avantgardistischen Geist, der nach dem Gesamtkunstwerk im Dienste des Lebens und seiner Verschönerung strebte, schufen Theo van Doesburg, Hans Jean Arp und Sophie Taeuber-Arp 1928 das Dekor des Vergnügungskomplexes Aubette (Place Kléber, Öffnungszeiten: Donnerstag und Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt frei). >>mehr


Die neue Gruppen-Ausstellung zum Thema Heimat in der Kulturfabrik in Schopfheim geht auf eine Intitiative der VHS Schopfheim zurück, die Künstler gesucht hat, die sich mit dem Begriff auseinandersetzen – und ihre Werke für eine Ausstellung im Herbst zur Verfügung stellen.Es kam eine sehenswerte Ausstelllung zusammen, die bis 17. Oktober die Vielfalt zeigt, in der die Annäherung an dieses Thema möglich ist. Ebenfalls mit dabei ist ein bemerkenswerter Fotokünster: Thomas Dix.
http://www.vhs-schopfheim.de/

Zur Erinnerung: Das Kunstmuseum Basel widmet sich bis 23. Januar 2011 Andy Warhol. The Early Sixties, Paintings and Drawings 1961-1964; Kuratoren: Bernhard Mendes Bürgi &Nina Zimmer.

Kunstmuseum Basel
St. Alban-Graben 16
Postfach
4010 Basel
www.kunstmuseumbasel.ch


Musik

Das Sinfonieorchester Basel bestreitet am 22. und 23. September 2010 seine erste AMG-Produktion der Saison 2010/11 zusammen mit Nelson Freire, dem brasilianischen Altmeister des Klaviers. Auf dem Programm steht Johannes Brahms’ stu¨rmischer Konzerterstling op. 15. Dennis Russell Davies und das Sinfonieorchester Basel spielen zuvor Sinfoniefragmente von Franz Schubert, die Luciano Berio 1989 zum Orchesterwerk „Rendering“ re-komponiert hat.

Mittwoch 22., Donnerstag 23. September 2010, je 19.30 Uhr
Musiksaal, Stadtcasino Basel
Nelson Freire, Klavier
Dennis Russell Davies, Leitung
Sinfonieorchester Basel
Luciano Berio: «Rendering» fu¨r Orchester nach Schuberts Sinfoniefragment D-Dur (D 936A)
Johannes Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll, op. 15

NEU: 23. September, ca. 21.45 Uhr: „dritte Hälfte“. Werke von Luciano Berio u.a., DJs und Barbetrieb. Eintritt frei.
Vorverkauf: Billettkasse im Stadtcasino, Steinenberg 14, 4051 Basel
Tel. +41 (0)61 273 73 73 und über www.konzerte-basel.ch

Im Kino Monti in Frick bietet am Mi 22. Sept. Rene Picard eine Hommage an Frank Sinatra. Beginn: 20.15 Uhr.

fricks monti - restaurant bar kino kulturbuehne
Kaistenbergstrasse 5
CH-5070 Frick (AG)
Fon +41 62 871 04 44
info@fricks-monti.ch
http://www.fricks-monti.ch



Freitag, 17. September, 20 Uhr, ist im Museum Rehmann in Laufenburg/Schweiz Improvisierte Musik mit der Formation Mo' Wings zu hören. Das sind: Hannes Giger, Kontrabass; Klemens Rehmann, Trompete; Samuel Wettstein, Piano, Darbuka Eintritt: 20.- CHF, ermässigt: 15.- CHF. www.rehmann-museum.ch

Am Samstag, den 9.10.2010 bringt die Kneipennacht jede Menge Live Musik und Stimmung nach Bad Säckingen und soll Liebhaber der handgemachten Live Musik und alle Partyfreunde gleichermaßen begeistern. Ab 21.00 Uhr wird Blues, Rock'n'Roll, Salsa und Reggae, Rockcovers und Oldies, Country und Schlager, Funk oder Soul geboten - einmal bezahlen, überall live dabei sein! Die Locations: All In, Cafe Bistro Lounge Galeria, Gasthaus Warneck, Osteria Bar Eden, Gasthaus Alte Zunft, Gasthaus Krone, Hotel zum schwarzen Walfisch, Restaurant Flora, Münster Cafe Restaurant, Hotel Restaurant Kater Hiddigeigei, Hotel Goldener, Hotel Goldener Knopf.
Die Eintrittsbändchen für die Bad Säckinger Kneipennacht gibt es im Vorverkauf bei den teilnehmenden Gastronomien, allen Geschäftsstellen des Südkuriers, in der Tourist Information Bad Säckingen, im Medien-Service im Rewe im Rhein-Center und online unter www.reservix.de.Im Vorverkauf kostet das Eintrittsarmband für 9.- Euro und an den Abendkassen der teilnehmenden Gastronomien 12.- Euro.
Weitere Infos unter: www.kneipen-nacht.com

Von Bach bis zu den Beatles II - Fortsetzung der Konzertreihe mit Sopranistin Susanna Stauber am Sonntag, den 10. Oktober 2010 um 18.00 Uhr. Der Liederabend findet im Dominikanerkloster, Ludwigstr. 35, Freiburg-Herdern statt. Ernst und heiter - Stauber und Pianist Wolfgang Hoyer präsentieren Arien von Bach, Pergolesi, Brahms, Schubert, Mussorgsky so wie Chansons von Edith Piaf und Lieder von Gershwin, Hollaender und Eisler. Besonders hörenswert: die Beatles-Bearbeitungen von Wolfgang Hoyer. Liebhaber klassischer Musik kommen dabei ebenso auf ihre Kosten wie Freunde anspruchsvoller Unterhaltungsmusik.
Der Eintritt ist frei, Einlass ab 17.45 Uhr.


Theater

Das sogar Theater Zürich meldet mit «Loch im Herz» bis 126.9.2010 eine neue Inszenierung und bietet ein Stück Boulevard von Oscar Sales Bingisser. Darsteller: René Peier (Ein älterer Polizeibeamter), Michael Scheid (Ein älterer Herr), Julia Sewing (Ein sehr junge Frau). Regie: Christoph Leimbacher. Produktion: sogar theater. Rechte: Rechte Thesis Verlag, Egg.

Zwei ältere Herren, ein alter Magier und ein überforderter Wachtmeister, begegnen sich zu später Stunde auf einer einsamen Polizeiwache. Der Magier hat seit drei Tagen ein Loch im Herz und ist noch immer nicht daran gestorben, was der Polizist nicht recht glauben kann. Mit lakonischer Verzweiflung kämpfen sich die beiden durch ein Labyrinth unbeantwortbarer Fragen und fragwürdigen Antworten, um am Schluss doch kaum einen Schritt weiter zu sein.

Ein «Loch im Herz» ist eine medizinische Diagnose. Bingisser wandelt diesen klinischen Begriff mit feiner Ironie um und sucht im übertragenen Sinne nach den Herzfehlern im zwischenmenschlichen Austausch. Mit grosser sprachlicher Fertigkeit hat er Dialoge in rascher Folge verfasst, die durch Slapstick-Einlagen unterbrochen werden: Zur Sprachakrobatik entwickeln sich zahlreiche komödiantische Momente, die ohne Worte auskommen. Durch die Methode von Frage und Gegenfrage verwandeln sich mit grosser Geschwindigkeit Antworten zu Provisorien, entwickeln sich neue, überraschende Handlungsstränge und (Selbst-)Befragungen. Die Quintessenz lautet: Nichts geschieht ohne Grund – der Grund braucht lediglich Zeit, um sich zu entfalten...

«Loch im Herz» ist eine «existenzielle Komödie», ein Stück «Boulevard des Absurden», eine Beckettsche Valentinade. Kurz: Heiteres, helles Theater mit Herz.
Weitere Infos und Reservation

sogar theater
Josefstrasse 106
8005 Zürich

info@sogar.ch
www.sogar.ch
0041/44 271 50 71

Nach zweiwöchigem Krankheitsausfall spielen die Freiburger Immoralisten nun seit dem dem 16.9. wieder ELEKTRA von Hugo von Hofmannsthal. Die Aufführungsdaten: Termine: 16./17./18./23./24./25. und 30. September
01. und 02. Oktober, jeweils 20 Uhr
Zusatztermine: 07./08./09. und 14./15./16. Oktober, jeweils 20 Uhr
Karten bei BZ- Ticket und www.immoralisten.de

Theater der Immoralisten
Ferd.-Weiß-Str. 9-11
79106 Freiburg



Kleinkunst/Kabarett

Zeitgemäß und spritzig belebt Konstantin Schmidt Georg Kreislers Vermächtnis und bringt dessen Geschichten und Lieder am Freitag, 01.10. auf die Bühne des TaM, des Freiburger Theaters am Martinstor.
Am Samstag, 9.10. ist der zweifache Deutscher Meister der Mentalmagie Andy Häussler in Freiburg zu erleben. Häussler fühlt Farben mit den Händen, findet zieht Wurzeln schneller als der Computer, weiß den Wochentag zu jedem Datum, zieht blind über das Schachbrett und löst Sudokurätsel blitzschnell im Kopf; sogar Geheimnummern bleiben vor ihm nicht verborgen.
Treffsichere Beobachtungen, scharfsinnige Kommentare und Wortwitz verkörpert der Kabarettist Uwe Spinder in seinem Programm „Armes Deutschland“ am Sonntag, 10.10.. Bissig, intelligent und dabei höchst unterhaltsam setzt Spinder seine Pointen ins Zentrum der großen Politik und des kleinen Verstandes.
Über Missverständnisse im Kommunikationsaustausch zwischen Frau und Mann philosophiert am Sonntag, 31.10. die Chansonette und Kabarettistin Madeleine Sauveur in ihrem Musikkabarett. Denn zumindest an diesem Abend möchte sie wissen, wovon sie redet und singt.

Preisinformation und Ticketverkauf:
Preise: VVK: 13,-/ 9,- + Gebühr (erm. für Schüler/ Stud. bis 30 J. )
AK: 16,-/ 12,- (erm. für Schüler/ Stud. bis 30 J. )

Theater am Martinstor
Kaiser-Joseph-Str. 237
79098 Freiburg
Tel.: 0761 2 35 11
info@theater-martinstor.de
www.theater-martinstor.de


dies & das

SlowUp im 3land: Der vierte autofreie Erlebnistag erwartet die Bevölkerung am Sonntag, dem 19. September mit 60 km autofreier Strecke. Damit bietet der slowUp Basel-Dreiland die längste für den motorisierten Verkehr gesperrte Strecke der Schweiz (und des Dreilandes), die an einem Sonntag mit dem Velo, den Inlineskates befahren oder joggend gelaufen werden kann. Der slowUp ist der grösste Bewegungsanlass des Dreilandes und bietet sich für alle an, die sich mit oder ohne sportliche Höchstleistungen in der vielfältigen Region bewegen möchten. Auch Menschen, die sich sonst eher wenig selber bewegen, sind eingeladen, einen Teil des oder den ganzen slowUp zu fahren. Die abwechslungsreiche Route führt durch die Schweiz, Deutschland und Frankreich. Sie überquert siebenmal die Grenze und sechsmal den Rhein. Die Strecke zeichnet die Form von drei zusammenhängenden Schlaufen. Jede der drei Schlaufen ist ca. 20 km lang und kann auch einzeln befahren werden. Knotenpunkte der Schlaufen sind der Hauptfestplatz Rankhof auf der Höhe des Kraftwerkes Birsfelden und der Rheinübergang beim Kraftwerk Augst-Wyhlen. Die Teilnahme ist für alle kostenlos. Es gibt keinen Start- und keinen Endpunkt. Die TeilnehmerInnen können beginnen und aufhören, wo sie wollen. Einzig der Einbahnverkehr im Gegenuhrzeigersinn auf den beiden westlichen Schlaufen und im Uhrzeigersinn auf der östlichen Schlaufe ist aus Sicherheitsgründen zu beachten. 12 Festplätze sorgen für Erholung, Unterhaltung und Verpflegung. Entlang der Route findet ein oekumenischer Gottesdienst statt: um 11 Uhr in Riehen in der Mohrhaldenanlage.
>>mehr

Umwelt, Energie und Verkehr sind die großen Themen, wenn am 18. September die Umweltmesse im Burghof für zwei Tage öffnet, der Energie- und Verkehrsaktionstag der Stadt Lörrach die Innenstadt belebt und die SWEG 25 Jahre Stadtbus Lörrach feiert. Neben vielen Fachinformationen auf der Umweltmesse sorgen die Angebote des Energie- und Verkehrsaktionstags mit seinen lehrreichen Mitmachstationen und kulturellen Beiträgen für einen unterhaltsamen Tag für Jung und Alt. Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Einen gemeinsamen Flyer über die Umweltmesse und den Energie- und Verkehrsaktionstag finden Sie auf der städtischen Homepage www.loerrach.de unter Aktuelles auf der Startseite.


Zum Vormerken

Der Burghof Lörrach präsentiert Sa 09.10.10, 20 Uhr, STAGE TV mit der Produktion „Coloro“, € 22.-/9.- erm. für Jugendliche. COLORO ist eine multimediale Bühnenshow; ein spektakulärer Mix aus Jonglage, Akrobatik, Einrad, Artistik und raffinierter Videoanimation. Interaktive Sequenzen verbinden die artistisch hoch stehenden Nummern und schaffen eine Vernetzung zwischen dem reellen Geschehen auf der Bühne und der virtuellen Welt – mit raffinierten visuellen Bildeffekten – durch das Einsetzen von Projektionen. COLORO ist Theater, multimediale Welt und artistische Höchstleistung mit dem Jongleur und Pantomimen Romano Carrara sowie den Artisten Cornelia Clivio und Lorenz Matter. Ein faszinierendes Spektakel mit viel Witz und Charme, in welchem Realität und virtuelle Welt auf virtuose und neuartige Weise zusammenspielen. COLORO ist bei der Goldenen Künstler- Gala 2010 in der Sparte „Innovative Show“ für das „Goldene Künstler-Magazin“ nominiert. Traditionsgemäß werden bei der Gala am 22.10. in Stuttgart-Filderstadt, nach einer Auswahl aus über 1000 Künstlern, die besten 25 Shows des Jahres 2010 mit dem Goldenen Künstler-Magazin ausgezeichnet.
www.coloro.ch

Burghof Lörrach GmbH
Herrenstraße 5
D-79539 Lörrach
www.burghof.com


Zwischen den Zeilen - Ihr Lieblingsbuch als Impro-Theater: Am Sonntag, 10. Oktober 2010, um 18.00 Uhr spielt Lux - Theater des Moments im Theater der Freiburger Immoralisten. Das Publikum liefert den Spiel-Stoff, aus dem die zwei 'Drehbuchautoren' Christian Sauter und Simon Kuner ihren Film kreieren. Ihre Ideen gewinnen sie aus der von den Zuschauern mitgebrachten Literatur und verweben diese Textstellen zu ganz neuen Szenen. Das Publikum selbst wird zum Ghostwriter und steuert die Entwicklung auf der Bühne mit... BITTE BRINGEN SIE BÜCHER MIT!

Karten kosten an der Abendkasse 12 € / ermäßigt 8 €. Freie Platzwahl. Ticketreservierung unter www.theater-lux.de und bei den Vorverkaufsstellen der Badischen Zeitung (zzgl. VVK-Gebühren).

Ferdinand-Weiß-Strasse 9-11,
79106 Freiburg,
gegenüber E-Werk.


AVO Session, 22. Oktober - 14. November in Basel: Seit 1986 verpflichtet das Festival grosse Namen der internationalen Musikszene und lässt sie im kleinen Rahmen mit intimer Clubtischatmosphäre auftreten: Ein Muss für Musikfans mit hohen Ansprüchen! Dabei geben sich einige der berühmtesten Künstlerinnen und Künstler aus den Sparten Pop, Soul, Rock, Latin, Blues, Singer-Songwriter, R&B sowie zeitgenössischem Jazz die Ehre - in diesem Jahr unter anderem Anastacia, Mary J. Blidge, Robert Plant und Sheryl Crow. http://www.avo.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.