Mittwoch, 23. Februar 2011

Allein für alle


Gilad Karni, Solo-Bratschist des Tonhalle-Orchesters Zürich, interpretiert das Violakonzert von Miklós Rózsa (1907 - 1995). Quelle: Tonhalle-Orchester

Zürich.- Im März treten Mitglieder des Tonhalle-Orchesters Zürich als Solisten oder als Kammermusiker auf. Neben Werken von Haydn und Schubert stellen sie selten zu hörende Werke von Miklós Rózsa und Hans Huber vor. Die Orchesterkonzerte werden von Ton Koopman und David Zinman geleitet.

«Wahrscheinlich kennt man mich im Publikum kaum», vermutet der Solo-Trompeter des Tonhalle-Orchesters Zürich Philippe Litzler im aktuellen Magazin. «Ich finde es grossartig, dass wir Orchestermusiker immer wieder als Solisten auftreten können. So sieht das Publikum, dass ein Orchestermusiker nicht deshalb im Orchester sitzt, weil er nicht zum Solisten taugt.» Das trifft in besonderer Weise auf Philippe Litzler zu. Er taugt zum Solisten und spielt das Trompetenkonzert von Joseph Haydn mit dem Tonhalle-Orchester Zürich unter der Leitung von Ton Koopman. Des Weiteren stehen am 16. und 17. März Werke von Johann Sebastian Bach und Sohn Johann Christoph Friedrich Bach auf dem Programm.

Gilad Karni, Solo-Bratschist des Tonhalle-Orchesters Zürich, interpretiert das Violakonzert von Miklós Rózsa (1907 - 1995). Dass Rózsa, der als Filmkomponist weltberühmt wurde, die Bratsche besonders schätzte, spiegelt sich in seinem letzten grossen Orchesterwerk wider. Es wird in der tonhallLATE am 11. März und am 9. und 10. März neben Kompositionen von Bartók und Ligeti unter der Leitung von David Zinman zu hören sein.

Das Niziol Quartett wurde von Musikern, die sich in der Tonhalle Zürich kennengelernt hatten, 2000 gegründet. Neben dem Konzertmeister des Orchesters der Oper Zürich Bartek Niziol, setzt es sich aus Musikern des Tonhalle-Orchesters Zürich zusammen: dem Geiger Christopher Whiting, dem Bratschisten Michel Willi und dem stellvertretenden Solo-Cellisten Alexander Neustroev. In der Kammermusik-Soiree am 6. März spielt das Niziol Quartett «Zu Viert» neben dem «Lerchenquartett» von Haydn und Schuberts «Der Tod und das Mädchen» das einzig erhaltene und selten zu hörende Streichquartett von Hans Huber (1852 - 1921) im Kleinen Saal der Tonhalle Zürich.
www.tonhalle-orchester.ch

Zum Programm

So 6.3.11, 19.30 Uhr Kammermusik-Soiree
Niziol Quartett
Joseph Haydn: Streichquartett D-Dur op. 64 Nr. 5 Hob. III:63 «Lerchenquartett»
Hans Huber: Streichquartett F-Dur
Franz Schubert: Streichquartett Nr. 15 d-Moll D 810 «Der Tod und das Mädchen»

Mi 9.3.11, 18.30 Uhr Surprise mit Studierenden der ZHdK
Sebastian Bohren, Violine
Yoshua Fortunato, Klarinette
Christophe Berruex, Klavier
Béla Bartók: Sonate Sz 80 für Klavier; Kontraste Sz 111 für Violine, Klarinette und Klavier

Mi 9. und Do 10.3.11, je 19.30 Uhr
Tonhalle-Orchester Zürich
David Zinman, Leitung
Gilad Karni, Viola
Béla Bartók: Zwei Bilder op. 10 Sz 46, Konzertsuite aus «Der wunderbare Mandarin» op. 19 Sz 73
Miklós Rózsa: Konzert op. 37 für Viola und Orchester
György Ligeti: Lontano für grosses Orchester

Mi 9.3.11, Ausführung im Anschluss an das Konzert
mit Elmar Weingarten

Do 10.3.11, 18.30 Uhr Einführung
mit Thomas Meyer

Fr 11.3.11, 22 Uhr tonhalleLATE
Tonhalle-Orchester Zürich
David Zinman, Leitung
Gilad Karni, Viola
Miklós Rózsa: Konzert op. 37 für Viola und Orchester
Béla Bartók: Konzertsuite aus «Der wunderbare Mandarin» op. 19 Sz 73

Mi 16. und Do 17.3.11, je 19.30 Uhr
Tonhalle-Orchester Zürich
Ton Koopman, Leitung
Philippe Litzler, Trompete
Johann Christoph Friedrich Bach: Sinfonie Nr. 20 B-Dur
Joseph Haydn: Konzert Es-Dur Hob. VIIe:1 für Trompete und Orchester, Sinfonie g-Moll Hob. I:83 «La Poule»
Johann Sebastian Bach: Sinfonia aus der Kantate «Am Abend aber desselbigen Sabbaths» BWV 42

Fr 18.3.11, 18 Uhr Prélude
Franziska Andrea Heinzen, Sopran
Caroline Spicher, Altflöte
David Jud, Bassklarinette
Cristina Janett, Violoncello
Sabine Neuhaus, Klavier
Isabel Mundry: Klavierstücke (UA); «Eisheilige» für Altflöte, Bassklarinette und Violoncello; «Wenn, Lied mit und ohne Worte» nach einem Gedicht von Heinrich Heine

Fr 18.3.11, 19.30 Uhr
Tonhalle-Orchester Zürich
Ton Koopman, Leitung
Philippe Litzler, Trompete
Michael Reid, Klarinette
George-Cosmin Banica, Violine
Benjamin Nyffenegger, Violoncello
Peter Solomon, Klavier
Johann Christoph Friedrich Bach: Sinfonie Nr. 20 B-Dur
Joseph Haydn: Konzert Es-Dur Hob. VIIe:1 für Trompete und Orchester; Sinfonie g-Moll Hob. I:83 «La Poule»
Isabel Mundry: Liaison für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier

Fr 18.3.11, Ausführung im Anschluss an das Konzert
mit Elmar Weingarten

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.