Dienstag, 14. Juni 2011

ART und mehr

3land/Basel.- Bis zum 19. Juni wird die Region Basel zum Nabel der internationalen Kunstwelt. Im Zentrum steht die ART Basel, die heute, 14. Juni, eröffnet wird mit einer Vernissage von 18 bis 21 Uhr eröffnet wird. (www.artbasel.com). Mehr als alle Städte im deutschen Umland von Basel trägt Weil am Rhein zum Kunstgeschehen bei. Am Freitag, den 10. Juni wurde im Kieswerk um 20 Uhr die Ausstellung ART Kieswerk 11 mit 100 Werken eröffnet, die während der ART Basel täglich von 13 bis 20 Uhr geöffnet ist.

Am Samstag, den 11. Juni um 19 Uhr wurde bereits die neue Ausstellung "Public Provocations" in der carhartt-gallery mit Künstlern aus den USA, der Schweiz, Spanien, Polen, Holland, Irland, Dänemark, Italien und Deutschland eröffnet (www.carhartt-gallery.de ).

Etabliert hat sich auf dem Vitra Campus ab Mittwoch, den 15. Juni, ein Vitra-Tag für Gäste der ART. In diesem Jahr kann dabei auch die Ausstellung "Zoom. Italienisches Design und die Fotografie von Aldo und Marirosa Ballo" im Vitra Design Museum besichtigt werden. Im Stapflehus wird bis zum 3. Juli zum ersten Mal eine Ausstellung der Atelierkünstler im Kesselhaus gezeigt (www.stapflehus.de) - Finissage am 1. Juli ab 18 Uhr. Der Kunstverein Weil am Rhein überrascht die Kunstöffentlichkeit zudem mit einer Installation von Michael Sailstorfer an der Ecke Römerstraße/Hauptstraße in Alt-Weil. Das Bushäuschen steht für sein Projekt "Wohnen mit Verkehrsanbindung" - ziemlich aktuell für die künftige Tramverbindung zwischen Basel und Weil am Rhein und übertragen gemeint auch für die künstlerischen Verflechtungen in der Agglomeration.

Neu ist ein Projekt des Vereins "caratart e.V." im ehemaligen Atlas Hotel. Wie bei jeder Messe ist das Hotel ausgebucht, zumeist mit Gästen der ART Basel. Aber im Rahmen eines neuen Kunstkonzeptes der Carathotels von Düsseldorf bis Weil am Rhein wird heute ab 20:30 Uhr, also zum Ende der ART-Vernissage ein riesiges Kunst-Fest im Hotel und auf dem großen Parkplatz des Hotels gefeiert, zu dem die Öffentlichkeit eingeladen ist. Im Rahmen der Vernissage für die Ausstellung “caratart Episode 1? wird die Vision & Sound-Inszenierung "Sweet Dreams" gezeigt. Als Premiere in Deutschland hat der bekannte Künstler und Bühnenbildner Roland Olbeter (www.olbeter.com) eine Show vorbereitet, bei der mit 3D-Mapping die etwa 250 Quadratmeter große Fläche des Hotels (8 Meter breit und 32 Meter hoch) über dem Hoteleingang bespielt wird.

Diese eindrucksvolle Licht- und Musikinstallation wird gegen 22:00 Uhr nach einer Rede von Kulturamtsleiter Tonio Paßlick aufgeführt. Um 20:45 Uhr wird Bürgermeister Klaus Eberhardt eine Begrüßung sprechen und damit die Vernissage einer Ausstellung einleiten, bei der auf allen zehn Stockwerken des Hotels international bekannte Künstler und "High Potentials" ausstellen. Zu den Künstlern der Ausstellung gehören international bekannte Künstler wie Bombolo, Stefan Beltzig, Werner Pawlok, "Hendoc" Docken, Dmitri Krenzer, Tom Zilker, "Bomber" (alias Helge Steinmann), Natalie Goller, Stefan Stichler, Nicolaj Dudek, Mike Prinz, Guido Michl, Gabi Strehlau, Till Krautkrämer, Hannah Feigl und andere.

Der Künstler der "Vision & Sound-Inszenierung" Roland Olbeter hat sich durch technisch raffinierte Großprojekte einen Namen gemacht. 1992 hat er zum Beispiel an der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Barcelona führend mitgewirkt. Das Design eines Themenpavillons für die Weltausstellung 2008 in Saragossa stammt ebenfalls von Olbeter, der zurzeit mit Carlos Padrisa und Franc Aleuan an der Inszenierung der vier Opern von Richard Wagners “Ring der Nibelungen” arbeitet. Zum kreativen Team gehört auch Bombolo (www.bombolo.de), ein weitgereister Künstler, der in seinem Atelier auf Mallorca Skulpturen und Bilder herstellt. Gegen 23:30 Uhr endet die Veranstaltung, bei der das Hotel tausend Freigetränke anbietet. Weitere Informationen unter www.caratart.de

Der Verein caratart e.V. aus München verwirklicht vom Dienstag an beim und im Carathotel Weil am Rhein ein Konzept, an dem 18 Künstler beteiligt sind und die Bevölkerung mit tausend Freigetränken und vielen Attraktionen eingeladen wird. Unter den teilnehmenden Künstlern sind mit Maritta Winter und Christine Battaglia-Zumstein auch zwei Künstlerinnen aus dem Kesselhaus. Darüberhinaus wirken viele renommierte Künstler aus der deutschen Kunstszene mit. Christine Battaglia-Zumstein befasst sich in ihrer Bilderreihe “it’s a flowersworld” mit dem Gedanken des Werdens, Blühens und Vergehens. Jedes dieser Phasen hat etwas faszinierendes, einmaliges und letztlich nichts bleibendes.Es ist ihre eigene Art mit den medialen Geschehnissen und Weltereignissen umzugehen.

Events:

Bis 3. Juli 2011 "All in one" - Künstlerinnen und Künstler aus dem Kesselhaus im und um's Stapflehus Städtische Galerie Stapflehus Öffnungszeiten: Fr 17 - 20 Uhr, Sa 15 - 18 Uhr, So 14 - 18 Uhr

Fr 10. Juni bis So 7. August 2011 ART Kieswerk 11 Vernissage: Fr 10. Juni, 20 Uhr mit AAARDVARKZ Öffnungszeiten Do, Sa, So, 15 - 19 Uhr Während der ART Basel täglich 13 - 20 Uhr

Bis 14. August 2011 Brigitte Dümling und Niels Tofahrn - Aquarelle und Raumobjekte Galerie Stahlberger www.galerie-stahlberger.de

Bis 3. Oktober 2011 Zoom. Italienisches Design und die Fotografie von Aldo und Marirosa Ballo Vitra Design Museum Öffnungszeiten: täglich 10 - 18 Uhr www.design- museum.de

Carhartt - Gallery (Carhartt Factory Outlet und Gallery, Schusterinsel 9) Öffnungszeiten: Mo - Fr 11 - 19 Uhr, Sa 11 - 18 Uhr www.carhartt-gallery.com

h.-th. Baumann kunst & design 1950 - 2010 Dauerausstellung im Museum am Lindenplatz Öffnungszeiten: Samstag 15 - 18 Uhr, Sonn- und Feiertag 14 - 18 Uhr Führungen und Gruppenbesuche auf Anfrage www.museen-weil-am-rhein.de

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.