Mittwoch, 31. August 2011

Stätte des Denkens

Das Team, von rechts nach links: Stefan Brotbeck (Dr. phil. Philosophie), Nadine Reinert (lic.phil. Slavistik), Georg Gusewski (M.A. Philosophie). Quelle: Philosophicum

Basel.- Das Philosophicum im Ackermannshof in Basel öffnet am Wochenende 17. und 18. September 2011 seine Türen. Das Gespräch mit dem international verehrten Clown Dimitri am Samstag bildet den Auftakt zu einem zweitägigen Fest des Denkens und der Sinne. Nach den Eröffnungsworten erwarten die Besucherinnen und Besucher eine Rauminstallation von Matthias Restle, eine Performance von der Künstlerin Cornelia Huber, Gespräche mit den Mitwirkenden und vieles mehr. Das Philosophicum versteht sich als Ort für Fragen zu Mensch, Kultur und Wissenschaft. Es bietet Raum für Forschungsinitiativen, Bildungsangebote, kulturelle Veranstaltungen und richtet sich an alle Interessierten.

Die neue Kultur- und Bildungseinrichtung Philosophicum möchte Raum geben für Fragen zu Mensch, Kultur und Wissenschaft. Der thematischen Bandbreite sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ein Kernanliegen des Philosophicums ist das zukunfts- und ergebnisoffene Arbeiten und die Ermöglichung von inhaltlicher Vertiefung. Die Idee zur Gründung des Philosophicums geht auf eine von Stefan Brotbeck langjährig verfolgte Initiative zurück. Stefan Brotbeck arbeitet seit über zehn Jahren erfolgreich als selbständig lehrender und beratender Philosoph im In- und Ausland. Als Inspiration für das Philosophicum dient ihm Rudolf Steiners Idee des freien Geisteslebens. Für die Start- und Aufbauphase des Philosophicums hat er eine Initiativschenkung aus privater Hand erhalten. Das für den Aufbau verantwortliche Leitungsteam, bestehend aus Stefan Brotbeck (Dr. phil. Philosophie), Georg Gusewski (M.A. Philosophie) und Nadine Reinert (lic.phil. Slavistik), zeichnet für Organisation und Programm des Philosophicums verantwortlich.

Clown Dimitri wird am Samstag, 12.30 Uhr, in der Druckereihalle des Ackermannshofes über seine Erfahrungen und Gedanken rund um das Thema „Fragen und Staunen“ sprechen. Um 14.00 Uhr spricht Stefan Brotbeck, Initiant und Begründer des Philosophicums, eröffnende Worte zur Entstehung und Intention des Philosophicums. Danach richten sich Alicia Soiron (Co-Präsidentin der Ackermmanshof AG) und David Marc Hoffmenn (Leiter Schwabe Verlag) mit Grussworten an das Publikum. Nach einem Apéro sind die Besucherinnen und Besucher eingeladen, die neu renovierten Räume zu entdecken (Anmerkung: Siehe hierzu die Medienorientierung vom 18. August durch die Ackermannshof AG).

Rauminstallation, Wortperformance, Lichtobjekte
Ein besonderes Erlebnis wird die Rauminstallation von Matthias Restle sein, die er im Dachstock des Hauses eigens für die Eröffnung konzipiert. Der Künstler Restle schafft Erfahr-Zonen und installative Situationen, die interaktiv, irritierend und befragend auf den Besucher einwirken. Die erfolgreiche Performerin und bildende Künstlerin Cornelia Huber überrascht mit einer ungewöhnlichen philosophischen Performance (Sa und So) und schafft mit ihrer Gestaltung der Eröffnungsräumlichkeiten eine stimmige Atmosphäre. Das Philosophicum soll ein künftiger Ort des Austauschs werden – so werden die Besucherinnen und Besucher auch schon an der Eröffnung angeregt, einem noch unbeschriebenen „Drehbuch“ ihre Fragen und Gedanken anzuvertrauen. Lichtobjekte des Basler Künstlers Ulrich Muchenberger machen die Dialogik von Raum und Licht erfahrbar.

Gespräch mit den Mitwirkenden des Philosophicums und Geschichten von Guy Krneta
Der Sonntag steht unter dem Zeichen des persönlichen Austauschs und der Begegnung: Ab 11 Uhr lädt das Philosophicum zu einem „Zmorge“ ein. Mitwirkende des Philosophicums stellen Anliegen und Frageatmosphären vor und stehen mit dem Leitungsteam des Philosophicums Stefan Brotbeck, Georg Gusewski und Nadine Reinert für Gespräche zur Verfügung. Auf Geschichten für Kinder und Erwachsene zum Mit- und Weiterphilosophieren vom Schriftsteller Guy Krneta dürfen sich auch die kleinen Besucherinnen und Besucher freuen.

Die Mitwirkenden des Philosophicums sind zur Zeit: Stefan Brotbeck, Peter Dellbrügger, Christian Graf, Georg Gusewski, Martina Jakobson, Philip Kovce, Andreas Laudert, Salvatore Lavecchia, Nadine Reinert, Judith Schifferle, Christian Tewes, Alexander Tschernek, Renatus Ziegler.

Weitere Informationen finden Sie auf www.philosophicum.ch
philosophicum
St. Johanns-Vorstadt 19-21
Postfach 1854
CH-4001 Basel

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.