Freitag, 2. September 2011

Intime Bewegungen

Zürich.- Impromptus wurde von Sasha Waltz als intime und tänzerische, in erster Linie auf die Bewegung in den Körpern und im Raum angelegte Choreographie entwickelt. In der Auseinandersetzung mit der Musik von Franz Schubert – fünf Impromptus und vier Lieder – entwirft die Choreographin eine weitgehend abstrakte und dennoch emotional aufgeladene Atmosphäre. Waltz‘ Arbeit aus dem Jahr 2004 wird vom 16. bis 18. September als Gastspiel in der Halle des Zürcher Schiffbaus zu erleben sein.

Die Choreographin Sasha Waltz illustriert in Impromptus nie Franz Schuberts Musik, die reich an eigenen Bildern ist, sondern sucht grösstmögliche Einfachheit in der Umsetzung. Drei Duette bilden das Zentrum des Abends und werden von dynamischen, raumgreifenden Gruppenszenen kontrastiert. Fortlaufende Rhythmen, die das Gehen und Wandern kompositorisch ausdrücken, durchziehen Schuberts Instrumentalwerk ebenso wie seine Lieder. Die Choreographie nimmt diesen Faden auf und spinnt ihn in einer subtilen Rhythmik weiter. Das Stück wurde von und mit den TänzerInnen Maria Marta Colusi, Clémentine Deluy, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Luc Dunberry, Michal Mualem, Claudia de Serpa Soares und Xuan Shi entwickelt. Es singt Ruth Sandhoff, am Klavier spielt Cristina Marton.

Franz Schubert (1797–1828) komponierte die Impromptus 1827, ein Jahr vor seinem Tod, in einer von Krankheit geprägten und dennoch äusserst schaffensreichen Phase, aus der auch die „Winterreise“ stammt. „Impromptus“ bedeutet „aus dem Stegreif“; die Serien sind nicht notwendigerweise als Zyklus angelegt, sondern können sowohl einzeln als auch zusammenhängend gespielt werden.

Die vielfach ausgezeichnete Choreographin Sasha Waltz – zuletzt erhielt sie den französischen Kulturorden „Officier de l’Ordre des Arts et des Lettres“ und das „Bundesverdienstkreuz am Bande“ der Bundesrepublik Deutschland – zeigt mit „Impromptus“ bereits Ihre dritte Arbeit am Schauspielhaus Zürich: 2009 war im Schiffbau ihre Choreographie „Körper“ zu sehen, 2010 in Zusammenarbeit mit den Zürcher Festspielen und dem Schauspielhaus Zürich die Uraufführung Ihrer Choreographie „Continu“.

Vorstellungen im Schiffbau/ Halle
Fr 16. September, 20.30 Uhr
Sa 17. September, 20.30 Uhr
So 18. September, 19.30 Uhr
Kontakt Medienstelle

www.schauspielhaus.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.