Freitag, 30. September 2011

Jolt

Basel.- Im November findet in der Gare du Nord das dreitägige Terrains-Festival der Australischen Soundart-Organisation JOLT Arts statt. Es widmet sich der Realisierung von experimentellen Sonic Arts-Projekten aus der Schweiz und Australien. Der Basler Schlagzeuger Daniel Buess hat in Zusammenarbeit mit James Hullick, dem künstlerischen Leiter von JOLT, mehr als ein Dutzend Musiker und Gruppen aus den beiden Ländern eingeladen. JOLT Arts Inc. ist eine von James Hullick geleitete Nonprofit-Organisation, die sich der Entwicklung und Realisierung von experimentellen Musik-und Kunst-Projekten verschrieben hat.

Bereits etabliert in seiner Heimatstadt Melbourne, hat sich JOLT in den letzten Jahren zu einer internationalen Organisation mit einem weltweiten Netzwerk, bestehend aus diversen lokalen Veranstaltern, entwickelt. JOLT hat sich mit Terrains zum Ziel gesetzt, ein breites Spektrum neuester Musik aus der Schweiz und Australien mit hochkarätig besetzten Künstlern zu präsentieren. Als Austausch-und Kollaborationsprojekt der beiden derart weit voneinander entfernten Länder sollen ganz gezielt sowohl die Gemeinsamkeiten als auch Unterschiedlichkeiten der auftretenden Musiker und Gruppen beider Länder gezeigt werden.

Der Internationale Austausch und der Aspekt der Zusammenarbeit Schweiz/Australien soll durch einige direkte Kollaborationsprojekte besonders hervorgehoben werden. So präsentiert das Festivalprogramm ein Konzert des Schweiz/Australischen Noise-Duos Buggatronic (Programm Samstag), ein gemeinsames Projekt des Basler Elektronik/ Percussion-Duos CORTEX (Alex Buess/ Daniel Buess), ergänzt durch den Australischen Bassisten Damian Bennett, mit dem weltweit renommierten Australischen Multimedia-und Bodyperformance-Künstler Stelarc, und das Ensemble Phoenix Basel spielt zwei neue Werke von Alex Buess und James Hullick, zusammen mit dem Australischen Schlagzeuger Sean Baxter.

Der Konzertsaal der Gare du Nord wird für das Festival etwas umgestaltet und an die Situation von Soundart-Performances, die eher an alternativen Veranstaltungsorten wie Bars, Clubs, Galerien, Warehouses usw. stattfinden, angepasst. Mit einer Bar im Konzertsaal und ohne die sonst dort vorhandene Zuschauertribüne soll eine eher club-artige Atmosphäre an Stelle der klassischen Konzertsituation geschaffen werden. Alle auftretenden Gruppen und Musiker spielen tendenziell kurze Sets von max. 30'-40', wodurch dichte und abwechslungsreiche Konzertabende geschaffen werden.

Als Begleit-Veranstaltung zu dem Festival wird eine Ausstellung mit Klanginstallationen von drei der aktuellsten und renommiertesten Australischen Klangkünstler in der Basler Galerie Stampa am Spalenberg gezeigt: Stelarc, James Hullick und Philip Brophy. Alle drei Künstler sind auch sonst am Festival aktiv vertreten (s. Festival-Programm). Die Ausstellung läuft vom 8. -12. November mit einer Vernissage am Dienstag, 8. November.

Am Mittwoch, 9. November findet ausserdem noch ein Pre-Festival-Konzert im Plattfon Plattenladen an der Feldbergstrasse statt, die Westschweizer Formation "We spoke" präsentiert ihr neues Programm "Penguin/Dog" mit Musik von Moondog und Simon Jeffes/Penguin Café Orchestra. Das JOLT-Terrains-Festival wird mit seinem weiten Spektrum an experimental-musikalischen Genres (von Noise über Dark Ambient, Sound-Installationen, experimentellem Hip Hop, DJ's, Psychedelic Rock bis zu Ensemble-Konzerten mit Uraufführungen neuer Kompositionen zeitgenössischer E-Musik und vielem mehr…) auf jeden Fall ein einzigartiger Event, wie es ihn in Basel im Bereich der experimentellen neuen Musik seit vielen Jahren nicht mehr gab.

Festival-Programm:

Donnerstag, 10. November:

20.00 Uhr: BOLT Ensemble Melbourne/James Hullick
20.50 Uhr: Jonas Kocher/ Gaudenz Badrutt (Akkordeon/Electronics aus Biel)
22.00 Uhr: Herpes Ö Deluxe (Christoph Hess, Mike Reber, Sürü Zurbrügg, Roger Ziegler)
23.00 Uhr: Sean Baxter/ Adam Simmons (Drums/Sax-Improvisations-Duo aus Melbourne)
24.00 Uhr: Carthage (Damian Bennett solo)
Freitag, 11. November (Koproduktion mit der IGNM Basel):

20.00 Uhr: Philip Brophy Evaporated Music 2 (Video)
20.50 Uhr: Ensemble Phoenix Basel / James Hullick/ Sean Baxter: 2 neue Werke von James Hullick und Alex Buess
21.45 Uhr: Nicolas Field Solo (Perc./ Electr. aus Genf)
23.00 Uhr: CORTEX (Alex Buess: Sax/ Electr., Daniel Buess: Drums/ Electr.)/ Damian Bennett (Bass)/ Stelarc (interaktive
Performance/ Electr./ Videos)
24.00 Uhr: Antoine Chessex/ Valerio Tricoli (Sax/ Electr., Revox/ Electr.)
00.45 Uhr: Roy and the Devil’s Motorcycle/ Papiro (Psychedelic Space Rock aus Bern/ Biel/ Basel)
Das Konzert wird von Radio DRS2 aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt gesendet.

Samstag 12.November:

21.00 Uhr: Francisco Meirino (Lausanne)
21.50 Uhr: Oren Ambarchi (Melbourne)
22.45: DJ La Bombe (Zürich)/ Ferocious41 (experimenteller Hiphop aus Genf)
00.30 Uhr: Buggatronic (Daniel Buess/ James Hullick)
01.00 Uhr: Christoph Fringeli (Praxis Records Berlin)
http://joltarts.org/
http://www.stampa-galerie.ch/
http://www.garedunord.ch/
http://www.plattfon.ch/

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.