Donnerstag, 13. Oktober 2011

dies & das & ein Ausverkauf

3land.- Das Theater Basel veranstaltet am Samstag, den 15. Oktober, von 10.00 bis 14.00 Uhr im Foyer der Grossen Bühne einen Theaterflohmarkt. Verschiedene Abteilungen wie Kostüm, Requisite, Bibliothek, Ton, Verwaltung, Möblerei und Archiv entrümpeln ihre Lager und bieten Raritäten, Kuriositäten und Schnäppchen zum Verkauf an: Mischpulte, Effektgeräte, Kleidungsstücke, Requisiten, Noten, Bücher, Fotos, Kabel, Lautsprecher und vieles mehr stehen zum Verkauf.

Ausstellungen

Schwarz und Weiss polarisieren, gelten als radikal und besonders ausdrucksstark. Mit einer kontrastreichen Ausstellung beleuchtet das Museum für Gestaltung Zürich bis 4. März 2012 die Idee, Anwendung und Wirkung dieser beiden Farben in Architektur, Design und Mode und führt in deren kulturelle und gesellschaftliche Bedeutung ein. www.museum-gestaltung.ch


Kleinkunst

Martin Sommerhoff kommt wieder ins TAM in Weil am Rhein und zwar am Samstag, den 15. Oktober, 20.15 Uhr. „Tagträumers Nachtgesang“ heist das neue Programm des bekannten Kabarettisten und Experten für Musikalische Klein- und Feinkunst. Ein Mann, ein Stuhl, eine Gitarre und sonst nichts: essenziell, klassisch, pur – das ist Martin Sommerhoff. Sein Musikprogramm bietet skurrile Lieder, Geschichten, und Aphorismen – von poetisch verspielt über melancholisch verstimmt bis hin zu satirisch verderbt. So spielt sich Sommerhoff in kunstvoller, gitarristischer „Akkordarbeit“ kreuz und quer durch das emotionale Spektrum aphoristisch-pointierter Lebenswirklichkeit.
Alle Plätze sind nummeriert. Karten können nur über die Buchhandlung Lindow, Hinterdorfstrasse, Alt-Weil (Tel: 07621 71334) gekauft und reserviert werden.

Kultur im Kursaal Neustädter Hof, Titisee-Neustadt heißt es wieder am Samtag, 19. November, 20 Uhr. Es kommt Frl. Knöpfle & ihre Herrenkapelle mit „Durchgewurschtelt“, einer Musik-Comedy-Show.

Literatur

Der Fachausschuss Literatur der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft fördert an seiner dritten Jahressitzung das literarische Schaffen mit zwei Beiträgen im Bereich der Autorenförderung, drei Beiträgen im Bereich der Buchproduktion und zwei Beiträgen im Bereich der Literaturvermittlung. Er vergibt somit einen Gesamtbetrag von CHF 53.260. http://www.medienmitteilungen.bs.ch/2011-10-11-pd-002


Musik

Ein Geburtstag und sieben Todsünden: Die nächsten Konzerte des Sinfonieorchesters Basel werden wieder interessant. Im Zentrum steht das SOB/AMG-Konzert vom 26. Oktober mit Marianne Faithfull Sie ist Sängerin, Schauspielerin, Rockstar und die Solistin im zweiten Sinfoniekonzert des Sinfonieorchesters Basel. Sie singt Kurt Weills und Bert Brechts satirische Interpretation der Todsünden: «The Seven Deadly Sins». Dennis Russell Davies und das Sinfonieorchester feiern zudem den 80. Geburtstag des Basler Komponisten Rudolf Kelterborn mit dessen dritter Sinfonie «Espansioni». Orchestermusik der schillerndsten Sorte gibt es schliesslich mit Igor Strawinskys Suite «Der Feuervogel».
Aus Strawinskys Feuervogel-Suite besteht auch das Programm des ersten Cocktailkonzerts des Sinfonieorchesters Basel. Das Konzert wird von Dennis Russell Davies moderiert und findet am Dienstag, 25. Oktober 2011, 18.15 Uhr, statt. Am 27. Oktober tritt Marianne Faithfull nochmals mit dem Sinfonieorchester Basel auf, dieses Mal um 21 Uhr in der Reithalle der Kaserne Basel. Wie am Mittwoch wird sie Weills Sieben Todsünden singen
www.sinfonieorchesterbasel.ch

Wer HANSWURST kennt, weiß Bescheid! Mit kickendem Beatboxing vom Feinsten und funky Gitarrenlicks erzeugen Paul Brenning alias BeatBrenning (Acoustic Instinct, Papaul) und Peter Uihlein glühende Grooves und Beats, von HipHop und Funk bis zu hämmerndem Breakbeat, House und Drum 'n' Bass. Paul Brenning alias BeatBrenning macht Musik nur mit Mund und Stimme! Dabei produziert er eigene Schlagzeug- und Perkussionsounds, wie auch Tiergeräusche und Synthesizer. Er ist u.a. durch die Beatbox-Formation „Acoustic Instinct“ bekannt mit der er den Jazzchor Freiburg bereits auf 3 seiner Tourneen (Japan/Südkorea) unterstützte. 22.10.2011 in Café Verkehrt im Murg-Oberhof. Einlass 21.00 Uhr, 8 Euro Eintritt. Ab 18 Jahren. http://www.cafe-verkehrt-oberhof.de/

Der vom Basler Sommercasino und RFV jährlich veranstaltete Band-Contest Sprungbrett findet auch 2011 wieder statt: Am 18., 19. und 20. Oktober gehen die Vorrunden über die Bühne. Mitmachen konnten Bands oder einzelne MusikerInnen aus allen Stilbereichen. Die TeilnehmerInnen mussten alle zwischen 16 und 30 Jahre alt sein und zur Mehrheit in der Region Basel wohnen (Gebiet TNW).
Von den 25 Bands die sich angemeldet haben, qualifizierten sich 12 Bands für die Vorrunden. In den drei Vorrunden vom 18. bis 20. Oktober 2011 treten je vier Bands gegeneinander an. Die besten 4 Bands der Vorrunde qualifizieren sich für das Finale am 22. Oktober 2011. Mehr: www.sommercasino.ch

Die Musikerinnenduo À Deux präsentiert Barock und Tango im Lesesaal der Stadtbibliothek Rheinfelden am Sonntag, den 23. Oktober, um 19.00 Uhr: Romantisch und heiter, schwermütig und lebenslustig spielen Elisabeth Gottstein und Ana Llievska ausgewählte Barock- und Tangokompositionen, die von bekannten klassischen Melodien unterbrochen werden. Die viel versprechenden, jungen Musikerinnen bezaubern durch einen meisterhaften und stimmungsvollen Stil.
Ana Llievska spielt seit ihrem zehnten Lebensjahr Gitarre und schloss 2007 ihr Studium an der Folkwang Hochschule mit Diplom ab. Elisabeth Magdalena Gottstein studierte Flöte in Weimar, Essen und Auckland in den Studiengängen Künstlerische Ausbildung und Instrumentalpädagogik.
Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 12 Euro, für Schüler und Studenten 5 Euro. Die Karte kostet im Vorverkauf 10 Euro. Kartenvorverkauf im Bürgerbüro, den Buchhandlungen Merkel und Schätzle sowie bei allen Vorverkaufsstellen von Reservix und online unter www.reservix.de. Veranstalter ist das Kulturamt der Stadt Rheinfelden.

Theater

Schon seit jeher üben Piraten eine besondere Faszination auf uns "Normalmenschen" aus. Doch die Definition dieser Freibeuter hat sich vehement verschoben, vom Bild eines Jack Sparrow, Blackbeard oder Störtebeker zur Piraterie am Horn von Afrika - bis hin zu den Finanzpiraten des 21. Jahrhunderts, den Jongleuren an Wallstreet & Co., die - vermeintlich? - den Geldbeutel des Bausparers entern. Das Theater Freiburg beschäftigt sich in Form einer Premiere am Freitag, den 14. Oktober. mit dem Thema. Regisseur Klaus Gehre und Schauspieler André Benndorff navigieren in "REMAKE: FLUCH DER KARIBIK" durch die geschriebenen und ungeschriebenen Gesetze der Finanzwirtschaft. ww.theater.freiburg.de

Theater Freiburg, die Zweite: Mit der Premiere von Calderóns »Das große Welttheater« präsentiert das Theater Freiburg am Samstag, 5.11.11, 19.30 Uhr (Großes Haus) die erste internationale Kooperation mit dem von Calixto Bieto im Sommer neugegründeten Barcelona Internacional Teatre (BIT). Mit seinem Mysterienspiel »El Gran Teatro del Mundo« stellt der spanische Autor Pedro Calderón dabei die Frage nach dem Handlungsspielraum, den jeder Mensch auf dem kurzen Weg zwischen Wiege und Grab besitzt: Warum sollen wir gut handeln in diesem Spiel, das unser Leben ist?
Für die Freiburger Fassung für Sänger und Schauspieler entwarf der katalanische Komponist Carles Santos in Auseinandersetzung mit barocken Kompositionsfiguren eine zeitgenössische Bühnenmusik, in der das Instrumentarium der Orgel eine zentrale Rolle spielt.
Musikalische Leitung: Clemens Flick / Regie: Calixto Bieito / Bühne: Rebecca Ringst
Kostüme: Ingo Krügler / Dramaturgie: Marc Rosich, Josef Mackert
Mit: Xavier Sabata (Gott), Jana Havranová (Das Gesetz der Gnade), Leandra Overmann (Die Welt); Martin Weigel Frank Albrecht, Victor Calero, Orhan Müstak, Lena Drieschner, Iris Melamed, Nicole Reitzenstein (Die Sterblichen) und Mitgliedern des Philharmonischen Orchesters Freiburg.
www.theater.freiburg.de


dies & das

Die von Literaturhaus Museumsgesellschaft Zürich und Tonhalle-Orchester Zürich gemeinsam veranstaltete Reihe «Wahlverwandtschaften – Literatur und Musik» findet auch in dieser Saison an vier Sonntagen statt. Zu Gast sein werden u.a. Graziella Contratto, Thomas Sarbacher, Iso Camartin, Peter Hagmann, Norbert Miller, Catherine Milliken und Jenny Erpenbeck. Am 16. Oktober wirken die Dirigentin Graziella Contratto, Musiker des Tonhalle-Orchesters Zürich, das Carillon Quartett, die Pianistin Yoshiko Iwai, die Mezzosopranistin Katharina Peetz und Thomas Sarbacher, der einem breiten Fernsehpublikum aus der Serie «Tatort» bekannt ist, mit. www.tonhalle-orchester.ch

Zum 25. Mal lädt die FWTM vom 14. bis 24. Oktober zu einem Besuch der Freiburger Herbstmess’ auf das Messegelände ein.
www.fwtm.freiburg.de, www.messe.freiburg.de

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.