Donnerstag, 16. Februar 2012

dies & das & Kasernentöne

3land.- Der Heimatschutz Basel, die Freiwillige Basler Denkmalpflege, die Basel Tattoo Productions GmbH und in gleicher Sache engagierte Parlamentarier werden nach reiflicher Überlegung zum jetzigen Zeitpunkt nicht das Referendum gegen die vom Grossen Rat beschlossene Kasernen-Vorlage ergreifen. Das besagt ihre diesebezügliche Pressemitteilung, denn: "Sie vertrauen dabei auf die in der Debatte gemachten Zusicherungen von Seiten der Regierung hinsichtlich des Erhalts des Kasernen-Hauptbaus und der Rücksichtnahme auf bestehende Veranstaltungen. Der vorläufige Verzicht auf ein Referendum soll zum einen die unbestrittenen Teile der Vorlage nicht gefährden. Zum anderen wurde diese Entscheidung getroffen in der Erwartung, dass der nun folgende Architekturwettbewerb und dessen Auswertung tatsächlich ergebnisoffen ablaufen. Über dieses Ergebnis aus dem Wettbewerb wird dann höchstwahrscheinlich sowieso noch einmal abgestimmt, was für die drei Organisationen der bessere Zeitpunkt ist, um sich dann allenfalls für den Erhalt der architektonisch wertvollen Kaserne als Basler Wahrzeichen einzusetzen."


Ausstellungen


Zu sehen in der Vitra Design Museum Gallery in Weil am Rhein: "Ronan & Erwan Bouroullec - Album"
Die Brüder Ronan und Erwan Bouroullec zählen zu den einflussreichsten Designern der Gegenwart. Ihre Entwürfe sind vielfach inspiriert von Formen und Strukturen der Natur. Die Ausstellung präsentiert Entwurfzeichnungen der Bouroullecs und lenkt den Blick auf das Medium Zeichnung, das auch im Zeitalter des Computers nicht an Bedeutung verloren hat. Sie bietet faszinierende Einblicke in den Entstehungsprozess einzelner Objekte sowie in die Inspirationswelt der Designer. Mehr

Kino

Der Basler Film Treff wird künftig einmal im Monat stattfinden. Die Idee ist ein Treffen, jeden ersten Dienstag im Monat - im Sääli im ersten Stock der Fassbar. Grundsätzlich soll es das Ziel des Basler Film Treffs sein, neue Kontakte zu knüpfen und bereits bestehende Kontakte auf regelmäßiger und gemütlicher Basis zu pflegen. Zudem wird alle 2-3 Monate ein Gastreferent einladen. Geplant sind weiter gemeinsame Veranstaltungen mit Balimage. Im Sääli der Fassbar gibt es auch einen Beamer, sodass bei Interesse die Möglichkeit einer Werkschau besteht. Interessierte können sich melden: nsameli@hotmail.com.

Das internationale One Minute Film & Video Festival Aarau feiert die kurze Form des 60-sekündigen Films seit 2003. Mittlerweile lässt das Festival über 1000 Filme aus 50 Ländern über die Leinwände flimmern. Im Royal Baden zeigt «One Minute Film» die von der Jury und dem Publikum gewählten Preisträger des letztjährigen Festivals, Highlights aus den
verschiedenen Wettbewerbskategorien und einige Perlen aus dem Archiv. Für die kommende Ausgabe, die vom 16. bis 19. August 2012 stattfindet, können noch bis Ende Mai Filme eingereicht werden. www.oneminute.ch

Literatur

Die Anmeldefrist für den Schweizer Buchpreis 2012 läuft. Bis zum 13. April können Verlage Bücher für den Wettbewerb anmelden. Der Jury des Schweizer Buchpreises 2012 gehören Andreas Isenschmid, Alexandra Kedves, Christine Lötscher, Hans Ulrich Probst und Thomas Strässle an. Die Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular sind auf www.schweizerbuchpreis.ch abrufbar.
Die Nominationen erfolgen im September. Im Oktober wird es auch in diesem Jahr eine Präsentation der Nominierten am Gemeinschaftsstand des Schweizer Buchhandels an der Frankfurter Buchmesse und eine Lesetour mit Stationen in der Schweiz und im deutschsprachigen Ausland geben. Die Preisverleihung wird am 11. November 2012 an der BuchBasel stattfinden. Die Preissumme beläuft sich neu auf 30‘000 Franken – 20‘000 Franken für den Gewinner bzw. die Gewinnerin und je 2‘500 Franken für die übrigen Nominierten.

Die Stadtbibliothek Weil am Rhein sucht "Lesefreunde": Lese-Fans können sich ab sofort online als Buch-Schenker anmelden. „Lesefreunde“ hat das Ziel, Menschen für das Lesen zu begeistern. Diese gemeinsame Initiative der Stiftung Lesen, des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und deutscher Buchverlage will Menschen zum Lesen bewegen. Die Idee: Insgesamt 33.333 Lese-Fans registrieren sich von sofort an online bei der Aktion „Lesefreunde“ (www.welttaglesefreunde.de) und wählen aus einer Liste von 25 Büchern einen Titel aus, den sie insgesamt 30 mal verschenken möchten. Vom 16. April an kann dann bis zum Welttag des Buches am 23. April 2012 losgeschenkt werden. 

Musik

Am Freitag, 17.02., spielen Dead Poets in Basel in der Kuppel an der Escargot. Escargot ist das Deep-House Projekt von den Machern von GameBoys, Giardino Unplugged, JKF-Party und der Klassikkuppel. Escargot ist Bühne nationaler DJ-Talente, etabliert oder aufstrebend, und ist dunkler und härter als alle anderen Kuppel Events. Dead Poets: Gefunden haben sich Gene Halter und Luca Müller im Jahre 2009. Durch das gemeinsame Interesse an elektronischer Tanzmusik wurde ihnen schnell klar, dass sie zusammen ein DJ-Projekt starten müssen. Aus dieser Idee entstanden die Dead Poets. Unter diesem Namen zelebrieren die Beiden Tanzmusik vom feinsten. Die Sets der Dead Poets sind minimalistisch geprägt, entfalten für die Escargot nun aber auch ihre Techno- und Houseinflüsse.
www.escargotparty.ch, http://www.mixcloud.com/deadpoets  (Offizielle Seite von Dead Poets)

Samstag, 25. Februar 2012, präsentiert das Basler SUD "An opulent night of Burlesque, Absinth & Swing": Reizvolle Burlesque Show, hochprozentige Absinth Degustation, leckeres Show Cooking, Piano Swing-Konzert der besonderen Art und eine coole Electro-Swing-Party. Mit Miss Indigo Blue tritt die amtierende "Queen of Burlesque 2011" auf.  Scotty The Blue Rabbit hat als New Yorker Burlesque-Veteran mit seinen komödiantischen Nummern Kultstatus erlangt. Die Starlets der internationalen Burlesque-Szene Sydni Deveraux, Scarlett Martini und Roxy Diamond werden das Publikum in ihren Bann ziehen. Den ersten berauschenden Auftritt des Abends hat jedoch die grüne Fee: Das SUD lässt mit einer Absinth-Degustation das Kultgetränk wieder hochleben.
Andrea Wiget verzaubert am Piano mit Swing und Jazz aus früheren Zeiten und haucht den alten Songs neues Leben ein. Das Kraut wird den Charme der 20’s und 30’s im zeitgenössischen Gewand versprühen und am anschliessenden Electro Swing Club mit DJ Mirk Oh und Bob Rock wird fleissig das Tanzbein geschwungen. www.sud.ch/

Theater

“PAGLIACCIA“ von und mit Monique Schnyder ist in Aarau im Theater Tuchlaube zu sehen, www.tuchlaube.ch. Monique Schnyder ist durch ihre Solo-Stücke "Mamalou" und "Damioscha" bekannt. Die mit internationalen Preisen, dem Schweizer Innovationspreis für Theater & Tanz, und mit dem einmaligen Werkbeitrag des Kuratoriums Aargau ausgezeichnete Tanzartistin präsentiert Ihr neues Ein-Frau-Clown-Tanz-Solo "Pagliaccia", das zwar durch die halbe Welt gereist, doch jetzt vollständig überarbeitet worden ist: Noch hat sie ihr grosses Flatterkostüm, doch die Clownin lebt und tanzt zu einer für sie komponierten Musik (Markus Gfeller) und Christian Mattis hat die Szenen neu choreografiert. Die Dramaturgie hat Christian Haller fest im Griff.
Pagliaccia besitzt die naive Unschuld des Clowns. Sie geht durch die Welt und staunt, selbst wenn ihr übel mitspielt wird. Sie lehrt uns staunen.http://www.moniqueschnyder.ch/
Vorstellungen: Fr 17. 2. und Sa 18. 2., um 20.15 Uhr

Und das Schauspielhaus Zürich meldet: In der aktuellen Ausgabe der Gesprächsreihe WEISSE FLECKEN diskutiert der bekannte Politikwissenschaftler Dieter Freiburghaus mit Lukas Bärfuss über die Zukunft der EU und deren Verhältnis zur Schweiz. Ort und Zeit: Dienstag, 28.2.2012, 20.30 Uhr, Pfauen/Kammer.
Außerdem: In der nächsten Ausgabe seiner Lesereihe DIE EROTISCHE KAMMER nimmt Werner Morlang das Publikum mit auf eine Reise in die wild-phantastische und obszöne Welt des Henry Miller (1891-1980). Ort und Zeit: Donnerstag, 1.3.2012, 21 Uhr, Pfauen/Kammer.
www.schauspielhaus.ch

Zum Vormerken

Vom 15. April 2012 bis 1. Mai 2012 (nur 10 Vorstellungen) spielen Almi * Salvi im GRAND CASINO BASEL die 2-Personen-Komödie ZWEI WIE BONNIE UND CLYDE. In diesem Stück von Tom Müller und Sabine Misiorny erleben zwei ungleiche Brüder so mancherlei Schwierigkeiten beim Ausrauben einer Post. Tickets erhalten Sie am Ticketschalter bei BIDER & TANNER (Aeschenvorstadt 2, 4010 Basel, 061 206 99 96 oder mittels Onlinebestellung. Gerne nehmen auch die Akteure Ihre Ticketbestellung entgegen: salvi@almisalvi.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.