Freitag, 24. Februar 2012

Ein Entfaltungsort

http://www.philosophicum.ch/index.php/home.html
Basel.- Das Philosophicum im Ackermannshof in Basel versteht sich als "ein Entfaltungsort für Forschungsinitiativen, Bildungsangebote und kulturelle Veranstaltungen". Es möchte ein Ort der schöpferischen Musse sein: für individuelle Arbeitszusammenhänge, persönliche Begegnungen und für die gemeinsame Suche nach Antworten auf Fragen unserer Zeit sein. Denn: "Alle Fragen aus Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft können Gegenstand der Auseinandersetzung werden." Ein besonderes Augenmerk liegt auf existenziellen, sozialen und spirituellen Erkenntnis- und Lebensfragen der Gegenwart. Unter diesen Vorzeichen steht auch das März-Programm.

Ein besonderer Schwerpunkt des Monats März liegt auf dem Thema Philosophie und Neurowissenschaften. Neu nimmt das Philosophicum am Programm der zum 15. Mal in Basel vom Neuroscience Network durchgeführten Woche des Gehirns teil. Verschiedene neurowissenschaftliche Forschungsergebnisse der vergangenen Jahre gehen mit der Forderung einer Revision unseres Menschenbildes einher. In seinem Vortrag und Seminar unterzieht der Philosoph Christian Tewes diese Forderung einer kritischen und klärenden Hinterfragung.

Die im vergangenen November angefangene Lesungsreihe  4 x 4 PHILOSOPHIE PUR setzt der Schauspieler Alexander Tschernek nun mit dem zweiten Teil zu Nietzsche fort. Am Abend zur Musik und Literatur aus der Bukowina und Galizien spielen die erfolgreichen Musiker Bohdan und Ewa Hanushevsky der Gruppe Kohelet drei poetische Lieder und kraftvolle Rhythmen aus Mittel- und Südosteuropa. Der grosse Geiger und erfahrene Solist, Kammermusiker und Lehrer Hansheinz Schneeberger ist Gast der Soirée Musicale zum Thema Musik zwischen Inspiration und Handwerk. Darüberhinaus wird es im Philosophicum wöchentlich Denkpausen zum Mitdenken und Mini-Seminare zum Thema Zeit leben mit Stefan Brotbeck geben.

Die Mitwirkenden sind zur Zeit: Stefan Brotbeck, Peter Dellbrügger, Christian Graf, Georg Gusewski, Martina Jakobson, Philip Kovce, Andreas Laudert, Salvatore Lavecchia, Nadine Reinert, Judith Schifferle, Christian Tewes, Alexander Tschernek, Renatus Ziegler

Übrigens: Auf der Webseite des Philosophicums (www.philosophicum.ch) sind zwei Aktualisierungen vorgenommen worden: Neu gibt es ein Archiv, das einen Einblick in alle vergangenen Tätigkeiten des Philosophicums vermittelt und ein Suchprogramm, mit dem die Webseite nach gefragten Begriffen durchstöbert werden kann.

philosophicum
St. Johanns-Vorstadt 19-21
Postfach 1854
CH-4001 Basel
+41 (0)61 500 09 30
info@philosophicum.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.