Freitag, 3. Februar 2012

Lebenssichten

Bild: Bernd Goering: ohne Titel
Lörrach.- ExpoTriRhena, die Erlebnisausstellung zur Geschichte und Gegenwart der Drei-Länder-Region mit Deutschland, Frankreich und der Schweiz ist ständig im Museum am Burghof in Lörrach zu sehen. Ab 10. Februar kommt (neben 3 x Hett – eine Künstlerfamilie) eine neue Sonderausstellung dazu. Sie läuft .bis 11. März und erzählt von  Bernd Goering – Vom Anfang an

Der in Basel geborene und in Lörrach lebende Bernd Goering hat in Basel und Freiburg studiert und ist hier in der Region mit zahlreichen Werken im öffentlichen Raum vertreten. Er ist Mitglied im Deutschen Künstlerbund, seine Arbeiten wurden in vielen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt, er hat verschiedene Auszeichnungen erhalten und Wettbewerbe gewonnen und arbeitet in Lörrach und in Egringen.

Anlässlich des 50. Geburtstages des Künstlers zeigt das Museum am Burghof in der Ausstellung "Vom Anfang an" Werke aus fast 25 Jahren. Einige dieser Werke verbleiben dem Museum als Schenkung. Die Ausstellung spannt den Bogen von den ersten Plastiken aus Stein und Stahl bis hin zu den Skulpturen und Buchobjekten der letzten Jahre, bei denen die Auseinandersetzung mit dem Innersten ein wichtiges Thema war.

Bereits seit 27. Januar (– 4. März 2012) läuft die Ausstellung 3 x Hett – eine Künstlerfamilie. Erstmals seit vielen Jahren bietet sie eine Übersicht über das künstlerische Schaffen der Familie Hett. Es werden Werke von Günter und Waltraud Hett aus der Sammlung des Museums am Burghof im Hebelsaal präsentiert, ergänzt mit Leihgaben des Sohnes Friedemann Hett.

Die Künstlerfamilie aus Haagen arbeitet in drei ganz unterschiedlichen Techniken. Die Ausstellung zeigt drei künstlerische Wege, drei Individuen – diese spiegeln sich auch in der räumlichen Dreigliederung der Ausstellung.

Veranstaltungen:

Samstag, 4. Februar 2012, 15.00 Uhr
Kinderprogramm im Februar im Museum:
Leben auf Burg Rötteln – Führung durch die ExpoTriRhena
Für Kinder von 7 bis 12 Jahren. Teilnehmerzahl: 20 Kinder. Anmeldung im Museumssekretariat unter 0(0 49) 7621 91 93 70. Unkostenbeitrag: 3 €.

Freitag, 10. Februar. 2012, 19:00 Uhr
Vernissage der Sonderausstellung ‚Bernd Goering: Vom Anfang an’

Sonntag, 12. Februar 2012, 15:00 Uhr
Markgräflerland und Regio
Öffentliche Führung durch die ExpoTriRhena im Museum am Burghof mit Hansjörg Noe

Freitag, 17. Februar 2012, 19:00 Uhr
Öffentliche Führung durch die Ausstellung Bernd Goering: Vom Anfang an
Mit Gottfried Schubert, Kunsthistoriker

Samstag, 25. Februar 2012, 14 Uhr
Bernd Goerings Werke in Lörrach: Stadtrundgang mit Ingrid Baumann
Der Stadtrundgang führt zu vier Orten mit Werken von Bernd Goering in der Innenstadt. Abschließend findet ein Umtrunk in der Ausstellung im Museum statt. Der Künstler nimmt am Rundgang teil und steht zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.
Treffpunkt: Eingang zum Landratsamt Lörrach, Palmstraße 3
Gebühr: Erwachsene 3,50 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familienkarte 9 Euro, Mitglieder Museumsverein frei.

Öffnungszeiten: Mi – Sa    14 – 17:00 Uhr, So 11 – 17:00 Uhr, Café Museum Fr – So 14 – 17:30 Uhr. Am Fasnachtssonntag, 19.02.2012 bleibt das Museum geschlossen.


Sonderausstellungen:

27. Januar – 4. März 2012
3 x Hett – eine Künstlerfamilie

10. Februar – 11. März 2012
Bernd Goering – Vom Anfang an

Museum am Burghof
Basler Straße 143
79540 Lörrach
Tel. 07621/919370
www.museum-loerrach.de

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.