Sonntag, 5. Februar 2012

Feuer entfachen

Freiburg.- Der Februar ist am Theater Freiburg der Monat des Jungen Theaters mit 30 Veranstaltungen an 29 Tagen! Ein Höhepunkt ist die Opernpremiere „Das Kind und die Zauberdinge“ von Maurice Ravel am 26. Februar in der Regie der Mezzosopranistin  Leandra Overmann, eine Oper für die ganze Familie von Maurice Ravel (9+). Das Theater auf der Homepage zum "Jungen Theater" Wir möchten mit dieser Devise – »Feuer entfachen« – die Spielzeit 11/12 bestreiten, im Jungen Theater eine »School of Life« einrichten und uns sinnlich-theatralisch mit Bildungsstandards und Klassenfeinden, Wissenschaft und Umwelt, Zeitgeschehen und dem (Zusammen-)Leben im Allgemeinen auseinandersetzen.

Vor zwei Jahren versammelten sich rund 2000 Menschen zu den Aktionstagen »Schule träumen« im Theater Freiburg. Der Journalist Reinhard Kahl resümierte im Nachgang dieser Veranstaltung im Theater-Magazin: »Der Übergang von der Industriegesellschaft zu einer Wissens- und Ideengesellschaft verlangt, Bildung endlich zu dem zu machen, was sie immer schon sein sollte. ›Kinder sind keine Fässer, die gefüllt, sondern Feuer, die entfacht werden wollen.‹ Das schrieb der Schriftsteller, Arzt und Priester François Rabelais bereits vor fast 500 Jahren.«

Bereits im dritten Jahr be- und verzaubert »Die kleine Hexe« am Theater Freiburg Jung und Alt: Da ist es dringend an der Zeit, sich um den Nachwuchs zu kümmern! Seit dem 4.2.12 sind alle Zauberlehrlinge und Hexenschülerinnen zum Abschiedsmitmachsitzkissenkinderkonzert »Kleine Hexe sucht Nachwuchs!« in den Werkraum ein.

Vom 6. bis 10.2.12 sind die Abi-Schwerpunktthemen Thema: Bevor das Abitur in Baden-Württemberg beginnt, haben Schülerinnen und Schüler auch in diesem Jahr die Möglichkeit, sich im Rahmen der Sternchenthemen-Woche nochmals mit Kleist, Kafka und Co. zu beschäftigen: ZU sehen sind eigene Inszenierungen von »Michael Kohlhaas« und »Der Besuch der alten Dame« und untersuchen in Vorträgen die Themen »Recht und Gerechtigkeit« bei Kleist und bei Dürrenmatt sowie »Macht und Recht« bei Kafka. Außerdem ist die Inszenierung »Der Prozess« als Gastspiel des Thalia Theater Hamburg eingeladen.

Für »Spurensuche Grafeneck« wird ab 25.2.12 die Beschäftigung mit der NS -Vergangenheit Deutschlands fortgesetzt: 1940 wurden auf Schloss Grafeneck, knapp drei Autostunden von Freiburg entfernt, 10 600 Menschen – von den Nazis aus Krankenanstalten und Heimen deportiert – ermordet.

Vorbereitend sind die jungen Gäste dazu eingeladen, sich vom 14. bis 17.2.12 im Rahmen der Themenwoche »Gefilte Fisch und Döner« intensiv mit der jüdischen und der muslimischen Kultur in Deutschland auseinanderzusetzen.

Friedrich Wilhelm Murnaus beeindruckender Stummfilm »Faust« ist am 14. und 15.2.12 live begleitet vom Philharmonischen Orchester im Großen Haus zu sehen.

Wenn Träume die Wirklichkeit auf den Kopf stellen, wenn Gegenstände plötzlich leben und Tiere singen können, dann mag das vielleicht ein bisschen unheimlich sein, aber auch höchst aufregend: Die neue Familienoper »Das Kind und die Zauberdinge« von Maurice Ravel – ab 26.2.12 im Spielplan.

Auf die »Familienkonferenz« von 2010 folgt 2012 die »Klimakonferenz«: Teilnehmer aus vier Generationen kommen zusammen und nehmen die Rollen von Staatsvertretern ein. Gleichzeitig spielen sie sich selbst und versuchen, ihren eigenen Bezug zum Thema Klimaschutz zu klären.

Drei Schauspieler erzählen die Geschichte der 19-jährigen Nico, die auf der Suche nach sich selbst und der für sie idealen Familie ist. Eine Suche, die viele teilen – denn wer kommt wirklich aus ihr: der perfekten Familie? Das Jugendstück »8 Väter« bietet »Sprengstoff für Bilderbuchfamilien« und ist im Werkraum zu sehen.

Ausführliche Infos zu diesen und über 30 weiteren Vorhaben des nächsten Theaterjahres finden sich in der Spielzeitvorschau »Junges Theater Freiburg 11/12«. Die gibt's an der Theaterkasse oder als PDF zum Herunterladen.

Ein- und Ausblicke sowie weitere Infos zu unseren Mitmach-Projekten gibt es auch auf dem Blog: www.theaterlabor.net



Zur Opernpremiere

Premiere: 26.2.12, 18 Uhr, Grosses Haus
Das kind und die zauberdinge
Oper für die ganze Familie von Maurice Ravel (9+)

Wenn Träume die Wirklichkeit auf den Kopf stellen, wenn Gegenstände plötzlich leben und Tiere sprechen, nein: sogar singen können, dann mag das vielleicht ein bisschen unheimlich sein, aber auch höchst aufregend: Denn in den Träumen können wir uns unsere eigene Welt, unsere eigene Wirklichkeit bauen – da sind der Erfindungsgabe dann keine Grenzen mehr gesetzt. Das Kind macht es uns vor: Zimmerarrest hat es bekommen, weil es unartig war und seine Hausaufgabe nicht gemacht hat. In dieser Einsamkeit beginnt nun seine Reise in ein Abenteuerland von singenden und tanzenden Sofas und Sesseln, Tassen und Teekannen, Standuhren und Bäumen. Höchst virtuos zeigt sich das Feuer. Nachtigallen, Eulen, Libellen und Frösche flattern, schwirren und springen umher und betören uns, eine Prinzessin fehlt ebenso wenig, wie ein verliebtes Katzen-Kater-Paar. Willkommen im Zauberland der Phantasie, wo die Regeln der Erwachsenenwelt ein wenig durcheinander gewirbelt werden. Und in der Tat ist es der Kinderchor, der diese Wunderwelt in Bewegung setzt , wofür Leandra Overmann – als gefeierte bühnenstarke Mezzosporanistin in Freiburg bestens bekannt – hier erstmals Regie führend sorgt.

Musikalische Leitung: Fabrice Bollon/ Regie: Leandra Overmann/ Bühne und Kostüme: Olga Motta/ Kinderchor: Thomas Schmieger/ Chor: Bernhard Moncado/ Dramaturgie: Dominica Volkert

Mit: Qin Du, Lini Gong, Anja Jung, Susana Schnell, Carina Schmieger, Sally Wilson; Matthias Flohr, Alejandro Lárraga Schleske, Christoph Waltle

Kartenverkauf Theaterkasse
Telefon: 0761 201 28 53
Fax: 0761 201 28 98
E-Mail: theaterkasse@theater.freiburg.de

Öffnungszeiten Abendkassen
Großes Haus und Konzerthaus: 60 Min. vor Vorstellungsbeginn
Alle anderen Spielstätten: 30 Min. vor Vorstellungsbeginn

Theater Freiburg
Bertoldstr. 46
79098 Freiburg
www.theater.freiburg.de

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.