Sonntag, 25. März 2012

In der nächsten Saison in Eigenregie

Basel.- Ab der kommenden Saison wird das Sinfonieorchester Basel die traditionellen Abonnements- reihen selber veranstalten: Bis 2011 wurden diese ausschliesslich von der Allgemeinen Musik- gesellschaft Basel (AMG), in der laufenden Saison 2011/2012 partnerschaftlich vom Sinfonie- orchester und der AMG veranstaltet. Das Sinfonieorchester Basel und sein Chefdirigent Dennis Russell Davies präsentieren in der Abonnementsreihe A acht abwechslungsreiche Programme, wovon sechs für die Abonnementsreihe B wiederholt werden. Die Abonnements sind ab so- fort erhältlich, Verkaufsstelle ist Bider & Tanner, Ihr Kulturhaus mit Musik Wyler. Die bisherigen Abonnenten der Konzerte mit dem Sinfonieorchester Basel und alle anderen Liebhaber von sinfonischen Klängen werden auch die nächste Saison voll auf ihre Rechnung kommen: Das Sinfonieorchester Basel und sein Chefdirigent Dennis Russell Davies haben acht Konzertprogramme zusammengestellt, die durch nicht wenige der ganz grossen Werke des sin- fonischen Repertoires glänzen: So werden unter anderem Gustav Mahlers zweite Sinfonie, Igor Strawinskys „Le Sacre du Printemps“, Richard Strauss‘ „Ein Heldenleben“, Johannes Brahms‘ vierte Sinfonie oder von Franz Schubert die „Unvollendete“ sowie die Grosse Sinfonie in C-Dur zu hören sein.

Ur- und Erstaufführungen

Auch neue und neuste Kompositionen nehmen weiterhin einen gewichtigen Platz auf dem Pro- gramm des Orchesters ein: Im Oktober 2012 wird „Mysterium Magnum“ des russischen Kompo- nisten Alexander Raskatov uraufgeführt, entstanden im Auftrag des Sinfonieorchesters Basel und von CULTURESCAPES. Ebenfalls zu einer Zusammenarbeit mit einer Basler Kulturinstitution, der Schola Cantorum Basiliensis, kommt es anlässlich der Aufführung eines Werks von Klaus Huber mit dem Titel „Die Seele muss vom Reittier steigen“. Um eine Schweizer Erstaufführung handelt es sich bei „Lebensstürme“, einem Werk des deutschen Komponisten Heinz Winbeck „mit und nach Musik von Franz Schubert“. Erwähnenswert ist auch die Aufführung des hoch expressiven Cellokonzerts des Letten Peteris Vasks.

Solisten mit Rang und Namen
Wie gewohnt sind in den Konzerten des Sinfonieorchesters Basel auch eine Reihe international bekannter Solisten zu Gast: Den Anfang des Solistenreigens macht der Grandseigneur des Kla- viers Nelson Freire als Solist in Manuel de Fallas atmosphärischen sinfonischen Impressionen „Noches en los Jardines de España“. Es folgt im zweiten Konzert die Viola-Legende Yuri Bashmet mit Alfred Schnittkes Bratschenkonzert. Die Soloparts in Mahlers zweiter Sinfonie übernehmen die Sängerinnen Juliane Banse und Gerhild Romberg, jenen in Vasks Cellokonzert Jens Peter Maintz. Mit besonderer Spannung erwartet wird der Auftritt des Shooting-Stars Francesco Tristano, der das Soloklavier in George Gershwins „Concerto in F“ spielen wird.

Gesamtprogramm Ende Mai
Nebst den Abonnementskonzerten veranstaltet das Sinfonieorchester Basel wiederum zahlrei- che andere Konzerte: Die in dieser Saison eingeführten Cocktail- und Lunchkonzerte werden in der kommenden Saison eine Fortsetzung finden, ebenso die sehr erfolgreichen literarischen Kammerkonzerte in der Papiermühle und selbstverständlich auch die beliebten mini.musik- und Familienkonzerte. Neu hinzu kommt eine Reihe mit Late Night-Konzerten, die auf die Bedürfnis- se von jüngerem Konzertpublikum zugeschnitten sind. Über die Details dieser Konzerte wird das umfassende Generalprogramm des Sinfonieorchesters Basel informieren, welches Ende Mai 2012 erscheint.

Ein Höhepunkt ausserhalb der Abonnementsreihen wird ein Konzert im Rahmen der Off Beat Series des Jazz-Festivals Basel, an dem u.a. Miles Davies‘ legendäre „Sketches of Spain“ unter dem Dirigat von Dennis Russell Davies gespielt werden. Erfreulich ist auch der Beginn einer Partnerschaft mit dem Festival International de Musique in Besançon, an dem das Sinfonieorchester Basel im September 2012 erstmals gastieren und dann jährlich dort seinen Auftritt haben wird. Im Rahmen eines Familienkonzerts wird es zur Zusammenarbeit mit dem Martinu-Festival kom- men, an dem von Bohuslav Martinu „On Tourne“ zu hören sein wird. Die Zusammenarbeit mit dem Theater Basel wird in bewährter Art seine Fortsetzung finden. Über die geplanten Premieren wird das Theater Basel informieren. Ebenso wird das Sinfonieorchester Basel auch weiterhin in den Coop-/BKG-Konzerten zu hören sein. Fortgesetzt wird auch die in dieser Saison begonnene erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Christoph Merian Stiftung.

Neue Vorverkaufsstelle

Der Verkauf der Abonnements und Einzelkarten läuft ab der neuen Saison neu über
Bider & Tanner, Ihr Kulturhaus mit Musik Wyler. Damit steht dem Sinfonieorchester Basel der
wichtigste Kultur-Ticketanbieter in Basel zur Seite.

Sinfonieorchester Basel
Steinenberg 14
4051 Basel
Telefon:  +41 61 205 00 95
info@sinfonieorchesterbasel.ch
www.sinfonieorchesterbasel.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.