Donnerstag, 5. April 2012

Historische Klarinetten aus der Sammlung Hans Rudolf Stalder. Foto: HMB Peter Portner

3land.- Das Musikmuseum des Historischen Museums Basel erhielt eine grosszügige Schenkung: eine Sammlung historischer Klarinetten aus dem Besitz von Hans Rudolf Stalder. Eine Auswahl davon ist in der „Blickpunktvitrine“ im Schiff der Barfüsserkirche ausgestellt. Stalder war langjähriger Soloklarinettist im TonhalleOrchester Zürich und unterrichtete von 1975 bis 1995 auch an der MusikAkademie in Basel. Als einer der ersten interessierte er sich für historische Klarinetten und spielte sie in Konzerten und Aufnahmen. Dazu legte er eine Sammlung von 30 Klarinetten an, die vor allem aus der Frühzeit dieses Instruments stammen, das erst um 1700 erfunden wurde. Die Schenkung ergänzt die Sammlung des Musikmuseums um kostbare Exemplare des 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Das Musikmuseum bietet zwei Führungen zum Thema an: Donnerstag, 12. April 2012, 18.15 Uhr, Sonntag, 3. Juni 2012, 11.15 Uhr: „in Liebe zerflossenes Gefühl“ – Historische Klarinetten. Führungen mit Martin Kirnbauer. So, und nun zu den 3land-Tipps für diese Woche.


Literatur


Leo Tuor gastiert am 2. Mai 2012 in der Basler Predigerkirche. Der Bündner Dichter liest aus seinem Roman Settembrini. Leben und Meinungen auf Deutsch und Romanisch. Der Roman gleicht dem Fotoalbum eines Jägers und erzählt von einem Antihelden der mit Homer das Jagen und Töten zu verstehen versucht. Die Lesung beginnt um 18:30 Uhr. Das Querflöten-Duo Cécile und Martin Affolter sorgt für den musikalischen Rahmen. Ein Apéro mit Bündner Spezialitäten wird den Abend abrunden: Mittwoch, 2. Mai 2012, 18.30 Uhr. Predigerkirche Basel (Totentanz / Haltestelle «Universitätsspital»). Eintritt Fr. 20.-- / 14.-- (ermässigt).


Messen

Am 13. April 2012 öffnet die NATUR zum siebten Mal ihre Tore in Basel. Bei der der NATUR Gala – das Fest der Nachhaltigkeit - erwartet Sie ein unterhaltsamer Abend mit der Verleihung des Schweizer Nachhaltigkeitspreises. Der Prix NATURE Swisscanto kürt in drei Kategorien Persönlichkeiten und Projekte, die sich für eine Nachhaltige Entwicklung stark machen. Die Gewinnerin der Kategorie „Hoffnungsträger“ steht bereits fest: Die 17-fache OL-Weltmeisterin Simone Niggli-Luder. Für Entertainment sorgen der Soul Sänger Seven und der Schweizermeister im Poetry Slam, Gabriel Vetter. Beim NATUR Kongress widmen sich Fachpersonen und Entscheidungstragende der zentralen Frage, wie eine nachhaltige Landschaftsentwicklung möglich wird.


Musik

„Das Fauré Quartett gehört zum Besten, was man derzeit hören kann“, schrieb die Süddeutsche Zeitung. Bereits verschiedene Male gastierte das Klavierquartett bei den Säckinger Kammermusik-Abenden und bildet nun am Sonntag, 22. April, 19:30 Uhr, im Kursaal, den Abschluss einer SKA-Jubiläumssaison zum 65. Zyklus’ 2011/12. Das aktuelle Programm trägt den Titel „Psyche und Eros“, die Überschrift des ersten der drei Sätze der von Volker David Kirchner (*1942) erneut dem Fauré Quartett gewidmeten Komposition Klavierquartett Nr. 2. Auf dem Programm stehen zudem Ludwig van Beethoven: Klavierquartett Es-Dur op. 16a sowie Gabriel Fauré (1845-1924): Klavierquartett Nr. 2 g-Moll op. 45.
Eintrittskarten zu € 19 und € 16, ermäßigt zu € 17 und € 14, (Gästekarten- und BZ-Card-Inhaber, Schüler und Studenten) sind erhältlich bei der Tourismus GmbH Bad Säckingen, Telefon 07761/5683-0, im Hallwyler Hof, im Gloria-Theater, bei allen Geschäftsstellen der Badischen Zeitung und des Südkuriers sowie unter www.reservix.de. – „Take 5“-Restkarten zu € 5 für Schüler und Studenten bis 25 Jahre werden unmittelbar vor Vorstellungsbeginn verkauft.

Nareh Arghamanyan gastiert in der Reihe AMG Rising Stars am Montag, 16. April, 19.30 Uhr, im Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal. 23 Jahre zählt die armenische Ku¨nstlerin gerade erst. Und doch gastiert die Hochbegabte bereits auf zahlreichen wichtigen Konzertpodien, die eine pianistische Zukunft verheissen. Allein in der laufenden Saison 2011/12 ist sie mit den Wiener Symphonikern, dem City of Birmingham Orchestra und den fu¨hrenden Orchestern von Frankfurt, Strasbourg und Hamburg zu hören. Mit gewichtigen Rezitals lernt man sie derzeit im Wiener Musikverein, der Tonhalle Zu¨rich, der Berliner Philharmonie und in vielen weiteren Konzerthäusern kennen – so auch jetzt in Basel. Auf die Begegnung mit diesem „aufsteigenden Stern“ darf man gespannt sein. Vorverkauf: Konzertgesellschaft Tickets, Steinenberg 14 (Stadtcasino), 4051 Basel, Tel. +41 (0)61 273 73 73 und über www.konzerte-basel.ch

Claude Debussy, Arnold Schoenberg, Jean Sibelius et Gabriel Fauré eurent en commun leur passion pour l’univers symboliste du poète belge Maurice Maeterlinck (1862-1949). Chacun de ces musiciens composa un Pelléas et Mélisande entre 1893 et 1905. Tous avaient été fascinés par la pièce de théâtre de l’auteur des Serres chaudes qui reçut le Prix Nobel de littérature en 1911.  Marko Letonja nous proposera, le 12 avril prochain, celles de Gabriel Fauré et d’Arthur Schoenberg: Jeudi 12 avril 2012 20h30, Palais de la musique et des congrès de Strasbourg – Salle Erasme. Prix des billets : de 26 € à 44 € - tarifs jeunes (cartes OPS, Culture, Atout voir : 5,5 €)
Renseignements et réservations 03 69 06 37 06. www.philharmonique.strasbourg.eu


Theater

Der April macht, was er will. Die Künstlerische Leiterin der Theaterfalle, Ruth Widmer, auch: Am 25. April ist Tourneeauftakt im Schweizer Baden der Erfolgsproduktion «Gut gegen Nordwind». Auf dem Spielplan stehen aber auch einige pädagogischer Projekte: Fortbildung für Pädagogen/innen der Stadt Basel zu Neue Medien und Elterngesprächen, Audioguide mit Schüler/innen für das Museum der Kulturen und vier Vorstellungen des Forumtheaters «Courage konkret» in Liestal. Der Jahresbericht zum Download


dies & das

Sonntag, 15.4., 20 Uhr, Zürcher Pfauen: Tom Hodgkinson, Müssiggänger über das Glück und die Sprengkraft des einfachen Lebens - Vortrag und Gespräch auf Englisch.
Wir leben in Zeiten der Krise. Wirtschaftlich, politisch, kulturell. In der Redenreihe WARTEN AUF DIE REVOLUTION macht sich Lukas Bärfuss auf die Suche nach Gegenentwürfen zum vorherrschenden Lebensstil. Wie befreien wir uns aus den Sachzwängen der Wirtschaft und der Politik? Wie gestalten wir die Veränderung? Wie wollen wir in Zukunft leben? In der dritten Ausgabe der Reihe spricht am 15. April Tom Hodgkinson im Pfauen über Freiheit, Faulheit und Gartenbau. www.schauspielhaus.ch

Die Saison in der Scheune des Brunnmatthof in Albbruck-Unteralpfen startet am 21.4. um 19.00 Uhr mit einem Diavortrag von Manfred Schulze, der in 4 Jahren mit 2 Pferden um die ganze Welt geritten ist. Das ist natürlich nicht nur für Reiter interessant, sondern auch für alle an der Welt Interessierten. Um Anmeldung wird gebeten. www.brunnmatthof.de

Der aus Kamerun stammende Künstler und Musikwissenschaftler Njamy Sitson wird im Wochenendworkshop 20. - 22. April im Burghof Lörrach mehrstimmige, traditionelle und zeitgenössische Lieder aus Zentralafrika vermitteln. Die Arbeit an Rhythmus und Gesangstechnik, die einfache Orchestrierung der Songs und seine  Erzählungen zu Musik und Leben Zentralafrikas lassen die Musik – fast wie in Afrika – erklingen.
Der Stimmentfaltung widmet sich die von Kristin Linklater entwickelte Methode des Stimmtrainings im Kurs der STIMMEN-Werkstatt  vom 27. – 29. April – ebenfalls im Burghof. Seit Jahrzehnten ist das Linklater-Stimmtraining fester Ausbildungsbestandteil für darstellende Künstler.
www.burghof.com


Zum Vormerken


In Zusammenarbeit mit dem Sinfonieorchester Basel und dem Elektronischen Studio der Hochschule für Musik Basel lädt das Haus für elektronische Künste Basel zu einem ganz besonderen Konzertanlass: Percussion & Bytes in der Dreispitzhalle mit Werken von Edgar Varèse, Luigi Nono, Anthony Pateras, Pietro Luca Congedo, John Cage, Alex Buess, Keitaro Takahashi, Jacopo Baboni Schilingi, Achim Christian Bornhöft, Francesco Maria Paradiso und Iannis Xenakis – und das einen ganzen Abend lang. Dazu gibt’s eine Bar und Essen vom Grill: Freitag, 4. Mai 2012, 20.00 Uhr, Kasse / Bar / Essen ab 19.00 Uhr, Dreispitzhalle, Helsinkistrasse 5, 4142 Münchenstein / Basel Dreispitz, Einfahrt Tor 13).
Vorverkauf: Konzertgesellschaft Tickets  (im Stadt-Casino), 061 273 73 73, Eintritt: 35.- /20.- (Schüler, Studenten, Lehrlinge)
 .

Letzte Links


Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.