Mittwoch, 20. Juni 2012

Himmelblauer Münstersommer

Freiburg.- Ausstellungen, Filme, Konzerte, Lesungen, Theater, Zirkus, der Freiburger Münstersommer bietet bis 25. September.: 13 Feste, Festivals und Veranstaltungsreihen in sommerlich beschwingter Atmosphäre. "In neuer, frischerer Aufmachung", so die Ankündigung, zeigen sich dieses Jahr Programmleporello und Plakat des Münstersommers Freiburg. Der Münsterplatz bleibt jedoch Schauplatz: anstelle einer nächtlichen Szenerie mit Publikumsandrang und Warteschlangen vor dem Wentzingerhaus und dem Historischen Kaufhaus beim Fest der Innenhöfe ist im Programm eine Akrobatin des Circus Harlekin in voller Aktion vor einem strahlend blauen Sommerhimmel zu sehen (falls Petrus mitspielt). Das Sommertags-Himmelblau hat auch das dunkle Nachtblau der Titelseite des Programms und des Plakats abgelöst.

In bewährter Tradition bietet der Münstersommer immer wieder dienstags Orgelkonzerte im Münster, die bis zum Ende des Münstersommers führende Vertreter der internationalen Orgelszene präsentieren. Das Abschlusskonzert am 25. September gibt der Freiburger Domorganist Klemens Schnorr, der die Konzertreihe auch zusammengestellt hat.

Elf Konzerte an 9 Abenden in zwei der schönsten Innenhöfe am Rande des Münsterplatzes eröffnen die Open-Air-Saison des Münstersommers: von Mittwoch 20. bis Donnerstag 28. Juni haben die Mittsommerkonzerte Premiere in den Innenhöfen des Historischen Kaufhauses und des Wentzingerhauses. Das musikalische Spektrum dieser neuen Reihe des Kulturamts in der Nachfolge des Festes der Innenhöfe ist breit gefächert. Mitwirkende sind unter anderen Dieter Ilg, das Freiburger Schlagzeug-Ensemble, die 12 Pianisten, die Gruppe LebiDerya und das Ensemble FisFüz. Eine ungewöhnliche Freilichtausstellung ist in diesem Jahr beim Münstersommer dabei: aussichtKUNST zeigt ab Samstag, 7. Juli, auf dem Freiburger Schlossberg Skulpturen, Objekte und Installationen von Künstlern aus dem Oberrheingebiet. Die Künstlerinnen und Künstler bespielen das historische Wegenetz der barocken Wehranlage des französischen Festungsbaumeisters Vauban auf dem Freiburger Schlossberg. Über den gesamten Ausstellungszeitraum werden verschiedene Begleitveranstaltungen angeboten (Ausstellungsende: Sonntag, 4. November).

Nach dem erfolgreichen Münstersommer-Einstand im letzten Jahr ist der Circus Harlekin erneut dabei: im Licht der untergehenden Sonne auf dem Münsterplatz bietet die junge Truppe ein fröhliches Spektakel mit pfiffigen Geschichten und Bildern aus dem prallen Leben, bunt, chaotisch, poetisch (Münsterplatz, Donnerstag 12. bis Sonntag 15. Juli).

Am Samstag, 14. Juli, präsentieren die Freiburger Blas- und Akkordeonorchester Highlights aus ihrem Repertoire. Insgesamt 17 Musikvereine spielen auf verschiedenen Plätzen in der Innenstadt am Tag der Musik.

Musikalisch geht es weiter von Montag,16. Juli bis Samstag, 28. Juli, mit dem Pianofest der Internationalen Klavier Akademie Freiburg unter Leitung von Jura Margulis. Das Pianofest setzt die Tradition des Klavierfestivals der „Russischen Schule“ von Vitaly Margulis fort. Das Programm im Historischen Kaufhaus am Münsterplatz beginnt mit Solo-Klavierabenden von Jura Margulis, Bernd Glemser und Claudio Martinez. Es folgen am Montag, 23. Juli, ein Klavier-Duo- Abend mit Gabriella Talrose und Marina Friedman und am Freitag, 27. Juli, ein Sonderkonzert mit Bruno Monsaingeon, Viola, und den drei Geschwistern Alissa Margulis, Violine, Natascha Margulis, Cello, und Jura Margulis, Klavier. Das Pianofest endet mit dem Abschlusskonzert der Teilnehmer des Meiserkurses der Internationalen Klavierakademie am Samstag, 28. Juli.

Am Samstag, 21. Juli, steigt die Freiburger Museumsnacht der Städtischen Museen Freiburg. Unter dem Motto „bunt.“ wird ein abwechslungsreiches Programm geboten aus Musik, Tanz, Führungen, Aktionen und unterhaltsamen Vorträgen, verbunden mit kulinarischen Köstlichkeiten und geselligem Beisammensein. Augustinermuseum, Museum für Neue Kunst, Museum für Stadtgeschichte, Archäologisches Museum Colombischlössle und Naturmuseum zeigen, was sie alles zu bieten haben. Bei den Rathaushofspielen im historischen Innenhof des Rathauses betritt der bequeme und hochverschuldete „Advokat Patelin“ die Bühne. Die gleichnamige Komödie von Gert Hoffmann wird vom Wallgraben Theater von Donnerstag, 26. Juli bis Sonntag, 2. September, nahezu täglich aufgeführt. Regie: Regine Effinger. Mit Georg Blumreiter, Peter W. Hermanns, Natalia Herrera-Szanto, Hans Poeschl und Burkhard Wein.

Im Innenhof des Schwarzen Klosters präsentiert das Sommernachts-Kino von Donnerstag, 26. Juli bis Samstag, 1. September, die Kinohighlights der letzten zwölf Monate, Klassiker der Filmgeschichte und Vorpremieren unter freiem Himmel zu sehen. Beginn: stets bei Einbruch der Dunkelheit. Konzerte, Drumcircle und Workshops erwarten die Besucherinnen und Besucher des 7. Internationalen Festivals für Rahmentrommeln Tamburi Mundi im E-Werk (Samstag, 28. Juli bis Sonntag, 5. August). In diesem Jahr kommen die Musiker und Meistertrommler unter anderem aus Iran, Korea, Israel, Türkei, USA, Italien, Brasilien, Indien und Deutschland. Das Festival wartet in diesem Jahr mit vielen Neuerungen auf: neu dabei ist das Gastland Norwegen, zum ersten Mal wird der „Frame Drum Award 2012“ verliehen und Mohsen Taherzadeh aus Iran wird erster „Artist in Residence“. Novum ist auch eine musikalische Lesung mit Paul Maar, dem bekannten „Sams“-Autor mit der Capella Antiqua Bambergensis und anderen Musikern.

In der Spechtpassage, im schönen Innenhof des Josfritzcafés, findet die Lesereihe Unter Sternen – Vorlesen im August statt. An jedem Freitag und Samstag im August, also vom 3. bis zum 25. August, wird Unterhaltsames, Spannendes und Heiteres vorgelesen und vorgetragen. Eingeladen sind folgende Autorinnen und Autoren: Kai Weyand, Sophie Passmann, Fritz Eckenga, Florian Schroeder, Nicol Llubic, Karl-Heinz Ott, Lisa Kränzler und Hartmut el Kurdi. Passend zum neu eröffneten Ensemblehaus, dem gemeinsamen Probendomizil von ensemble recherche und Freiburger Barockorchester, steht die diesjährige Ensemble-Akademie der beiden Ensembles unter dem thematischen Motto „Neue Räume“: Musik eröffnet musikalische Räume und kreiert räumliche Klänge, zudem wird Musik immer wieder für bestimmte Räume komponiert (Kirche, Theater, Konzertsaal) und ist damit im wahrsten Sinne des Wortes „raumgreifend“. Die Konzerte der Ensemble-Akademie Freiburg finden von Montag, 10. September bis Samstag,15. September in der Hochschule für Musik statt.

Zum Ende des Münstersommers starten 16 Freiburger Ausstellungsinstitute und Galerien mit einer Nocturne am Freitag,14. September, in die neue Saison: Galerie ArtKelch, Galerie Albert Baumgarten, Galerie Foth, Galerie G, Galerie Meier, Post Fine Arts, Galerie Pro Arte, Centre Culturel Français Freiburg, Künstlerwerkstatt L6, Kunsthaus L6, Kunstraum Alexander Bürkle, Kunstverein Freiburg, Morat-Institut, Museum für Neue Kunst, E- Werk und T66 – Kulturwerk.

Weitere Informationen:

Eintritt frei: aussichtKUNST – Circus Harlekin – Tag der Musik – Nocturne.

Details zu allen Münstersommer-Veranstaltungen gibt es unter www.freiburg.de/muenstersommer sowie beim Kulturamt am Münsterplatz 30, das den Münstersommer koordiniert. Dort ist ein Programmfaltblatt erhältlich, das auch an vielen Stellen in der Stadt ausliegt. Das Kulturamt ist telefonisch unter der Telefonnummer: 201-2101 erreichbar und per E-Mail unter kulturamt@stadt.freiburg.de.

Kartenvorverkauf: BZ-Kartenservice, Telefon: 496-888 und www.badische-zeitung.de/events. Weitere Vorverkaufsstellen werden auf den Internet-Seiten der jeweiligen Veranstaltung genannt.

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.