Freitag, 13. Juli 2012

Style and Subversion


Ai Weiwei: «Han Dynasty Urn with Coca Cola Logo», 1994. © Private Collection
 Zürich.- Das Victoria & Albert Museum (V&A) in London ist das weltweit führende Museum für Kunst und Design. Mit der einzigartigen Ausstellung «Postmodernism. Style and Subversion 1970–1990» ist das V&A bis 28. Oktober im Landesmuseum Zürich vertreten.

Zum ersten Mal wird diese Epoche in einer umfassenden Präsentation anhand von internationalen Objekten aus den Bereichen Architektur, Design, Grafik und Musik gewürdigt. Sie gilt als die erste profunde Werkschau über Malerei, Design und Architektur der 1970er und der 1980er Jahre, die sich mit einem der am heftigsten umstrittenen Phänomene der jüngsten Kunst- und Designgeschichte befasst: dem Postmodernismus.

Die Postmoderne erschütterte gewohnte Vorstellungen unserer Lebenswelt. Architekten und Designer verwarfen die gestrengen Konzepte der Moderne, welche vor allem auf Funktion und Sachlichkeit beruhten, um einer bunten und facettenreichen Vielfalt Platz zu machen. Das V&A hat aus der Show eine kompakte Touring Exhibition mit den wichtigsten Schlüsselobjekten zusammengestellt. Präsentiert wird die rasante Entwicklung der postmodernen Bewegung von einer provokanten Architekturströmung der frühen 1970er Jahre bis hin zu ihrem Einfluss auf alle Bereiche der Populärkultur wie Film, Musik, Grafik und Mode.

Das Landesmuseum Zürich ergänzt die Ausstellung mit den wichtigsten Schweizer Vertretern der Postmoderne und bindet das Ganze in eine Timeline aus politischen, wirtschaftlichen und sozialen Ereignissen ein. Trix und Robert Haussmann werden mit ihrem Manierismo Critico und Susi und Ueli Berger mit ihren ironischen Arbeiten vertreten sein. Die Tessiner Schule, Mario Botta und die Analoge Architektur bilden die architektonische Auseinandersetzung in den 1980er Jahren ab. Schmuck von Bernhard Schobinger, Kleider von Christa de Carouge, Grafik-Design, sowie Videokunst von Fischli/Weiss und Musik von Yello runden die Schweizer Beiträge ab. Bei den Exponaten handelt es sich um Objekte aus der Sammlung des Schweizerischen Nationalmuseums sowie um Leihgaben von Privaten und Museen.

Öffnungszeiten: Di bis So 10.00 - 17.00 Uhr, Donnerstag 10.00 - 19.00 Uhr, feiertags geöffnet

Postmodernism. Style and Subversion 1970–1990
6. Juli bis 28. Oktober 2012

Schweizerisches Landesmuseum
Museumstrasse 2
CH - 8021 Zürich
0041 (0)44 218 65 11
kanzlei@slm.admin.ch
http://www.landesmuseum.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.