Mittwoch, 11. Juli 2012

Zug um Zug

Ein erster Eindruck – Bild von der Grossbaustelle für die kommende Ausstellung Zug um Zug im Spielzeugmuseum Riehen -  kurz vor Vollendung.  Foto Bernhard Graf
Riehen.- Mitten in den Sommerferien lädt das Spielzeugmuseum Riehen bei Basel zu seiner zweiten Sonderausstellung anlässlich seines 40. Geburtstags ein. Das Museum spricht mit „Zug zum Zug – kleine Eisenbahn“ kleine und grosse Fans des Schienenverkehrs an und es beschreitet dafür auch neue Wege: Das Publikum macht aktiv mit und drückt dem Projekt auf kreative Art seinen Stempel auf.

Die Eisenbahn fasziniert – im Grossen wie im Kleinen – Kinder und Erwachsene seit Generationen. Nicht nur die technische Seite hat sich natürlich gewandelt, sondern auch das Reisen mit dem Zug und das Wie und das Was im Güterverkehr. Die Ausstellung spürt dem ‚Phänomen Eisenbahn‘ nach und das Museum beschreitet dazu auch ungewohnte Wege: Anfang Juni begann der Aufbau einer grossen Anlage unter der Mitwirkung insbesondere der Kinder. Nicht nur die Schienen, auf denen die kleinen Eisenbahnen fahren, wurden gemeinsam verlegt, auch phantastische Landschaften wurden gebaut, in denen sich Kriminelles und Romantisches ereignet, wo Unfälle geschehen und sich allerlei Sonderbares zuträgt. So viel Phantasie wurde im schönsten Spielzeugmuseum der Schweiz noch nicht oft freigesetzt!

Auf Sitzen aus der grossen Eisenbahn können die Besucher Eisenbahngeschichten in der Malerei be- trachten und Literarisches und Musikalisches rund um die Eisenbahn entdecken und 5 ausgewachse- ne grüne Krokodile (der SBB) ziehen die Besucher in ihren Bann! In Raum 4 des Museums schliesslich steht die Schweizer Eisenbahn im Kleinformat im Zentrum: Leihgaben aus Privatbesitz lassen die Her- zen der Kenner höherschlagen und die betriebsfähige Eisenbahnlandschaft wurde phantasievoll ver- zaubert. Bis zum 26. August wird die Ausstellung attraktiv erweitert und auf das ganze Museum aus- gedehnt – mehr sei noch nicht verraten!

Zwei Monate nach Ausstellungsbeginn steht die richtige Eisenbahn im Rampenlicht, wenn die Bahn- strecke von Basel nach Zell im Wiesental ihren 150. Geburtstag feiert. Deshalb zeigen wir vom 05.09. bis am 30.09.2012 „Kabinettstücke 36: Eisenbahn im Wiesental“.

Termine
18. Juli, 14.30-16.00 Uhr
Bitte alle einsteigen – der Zug fährt ab! Eine interaktive Führung mit Julia Nothelfer. Kinder ab 6
Jahren. CHF 5.-. Anmeldung bis 15.07.2012.

21. August, 18.30 Uhr
Wir sitzen alle im gleichen Zug…. Gina Durler liest Texte rund um die Eisenbahn.

26. August, 16 Uhr
Vernissage der erweiterten Ausstellung

07. September, 19-07 Uhr
Nachtzug ins Schlummerland. Eine Nacht lang tauchen wir ein in die Welt der schnaubenden und
keuchenden Dampflokomotiven, lauschen bei Wurst und Brot den Geschichten weit gereister Loko-
motivführer und verwandeln uns selbst in Reisende aus einer anderen Zeit. Die Platzzahl im Liegewa-
gen ist beschränkt – wir bitten um frühzeitige Buchung! Mit Julia Nothelfer. Kinder ab 7 Jahren. CHF
20.-. Anmeldung bis 03. September 2012.

22. und 23. September, 11-17 Uhr
Tage der kleinen Eisenbahn. Das Detailprogramm wird Anfang September veröffentlicht.

26. September, 10-12 Uhr
Zug um Zug. Mittwoch-Matinée rund ums Reisen mit der grossen und der kleinen Eisenbahn.
Das weitere Begleitprogramm bis zum Ausstellungsende veröffentlichen wir am 01. Oktober 2012.

Öffnungszeiten: Mo 11 – 17 Uhr, Di geschlossen, Mi-So 11-17 Uhr

Zug um Zug – kleine Eisenbahn
16.07.2012 – 24.02.2013

Spielzeugmuseum, Dorf- und Rebbaumuseum Riehen
Baselstrasse 34,
CH-4125 Riehen
Telefon: +41 61 641 28 29
spielzeugmuseum@riehen.ch
http://www.spielzeugmuseumriehen.ch/

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.