Mittwoch, 28. November 2012

Zehn Jahre Dreiländer-Ausstellung in Lörrach

Blick in die Dreiländerausstellung; Foto Dreiländermuseum Lörrach
Lörrach.- Die Dreiländer-Ausstellung im Dreiländermuseum Lörrach feiert Geburtstag. Vor zehn Jahren öffnete die zentrale Dauerausstellung zur Dreiländer-Region am Oberrhein. Sie erfreut sich seither beim Publikum ungebrochener Beliebtheit. Lörrach wurde mit ihr europaweit zu einem führenden Museumsstandort für die grenzüberschreitende Museumsarbeit und Geschichtsvermittlung.  Schon 2007 wurde das Museum deshalb in Pamplona/ Spanien für seine beispielgebenden grenzüberschreitenden Aktivitäten mit dem „cross border award“  der Vereinigung der europäischen Grenzregionen ausgezeichnet.

Die Dreiländerausstellung wurde am 29. November 2002 unter der Bezeichnung ExpoTriRhena eröffnet. Der Name wurde gewählt, weil sich damals der Begriff RegioTriRhena für die Dreiländer-Region am südlichen Oberrhein zu entwickeln schien. Die Dreiländer-Ausstellung ersetzte die alte Dauerausstellung, die seit 1978 einen Querschnitt aus Lörrachs Museumssammlung zur Kunst, Geschichte, Volks- und Naturkunde präsentierte.

Die klare thematische Ausrichtung über die Grenze hinweg auf drei Länder war nicht die einzige Neuerung. Neu war auch der interaktiver Charakter der Dauerausstellung durch zahlreiche große Mitmachstationen, das Angebot von 60 Hörstationen und die konsequente Zweisprachigkeit in deutsch und französisch.

In den letzten zehn Jahren wurde die Dreiländer-Ausstellung von über 150.000 Menschen besucht. Damit entwickelte sie sich zu einem bedeutenden touristischen Anziehungspunkt und einem wichtigen Besuchsziel für die einheimische Bevölkerung. Dies zeigt auch die Zahl von über zehn00 Gruppen, die eine der verschiedenen thematischen Führungen durch die Dreiländer-Ausstellung buchten. Die pädagogischen Angebote zur Ausstellung werden von allen Generationen intensiv genutzt: thematische Kindergeburtstage haben hier ebenso ihren Platz wie Geschichtsvereine, die wegen der Dreiländer-Ausstellung Lörrach als Exkursionsziel wählen.

Im Laufe der Jahre wurde die Dreiländerausstellung zunehmend von Schweizern und Franzosen entdeckt. Heute stellen sie einen wichtigen Besucheranteil. Die Bedeutung der Dreiländerausstellung für die grenzüberschreitende Bildung zeigt auch die Tatsache, dass die französische Schulverwaltung zwei Jahre lang allen elsässischen Schulklassen die Anreise nach Lörrach finanziert, wenn sie ein Angebot im Dreiländermuseum besuchen.

Im Rahmen des INTERREG-Projektes „Dreiländermuseum“ wird die Dreiländerausstellung 2013 und 2014 weiter ausgebaut. Derzeit entstehen weitere pädagogische Angebote in deutsch und französisch. Auch entsteht zum Jahresende ein neuer Flyer, der die Dreiländer-Ausstellung als wichtiges  Ausflugsziel im Dreiländereck vorstellt, das man nicht verpassen sollte.

Öffnungszeiten: Mittwoch - Samstag 14 bis 17 Uhr, Sonntag 11 bis 17 Uhr

Dreiländermuseum
Basler Straße 143
79540 Lörrach

Telefon 07621 415-150
museum@loerrach.de
http://www.dreilaendermuseum.eu/de/Home

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.