Dienstag, 19. Februar 2013

http://www.jkf.ch/
 Basel.-  Jedes zweite Jahr verwandelt sich die Basler Innenstadt anlässlich des Jugendkulturfestivals Basel (JKF) für zwei Tage zum Schmelztiegel der regionalen Jugendkultur. Auf  elf Bühnen präsentieren über 1700 Teilnehmende in den Sparten Musik, Tanz, Theater, Freestyle, Fashion und Sport ihr Schaffen und geben Einblick in die pulsierende Jugendkulturszene der Region. Jeweils im Spätsommer strömen 60.000 Jugendliche in das Zentrum der Stadt. Das Jugendkulturfestival ist zentraler Bestandteil der Basler Festivalkultur und die grösste Plattform für Jugendkultur in der Schweiz. Die 8. Ausgabe des Jugendkulturfestival Basel (JKF) findet am 30. und 31. August 2013 statt.

Akteure aus Tanz, Theater, Musik, Sport und Freestyle können sich jetzt für das Festival bewerben.  Diesjährige Partnerregion ist Luzern. Heute startet die Ausschreibung zum Jugendkulturfestival 2013. Erstmals können sich Akteure aus Tanz, Theater, Musik, Sport und Freestyle rasch und unkompliziert online für eine Teilnahme am Festival bewerben. Neben den etablierten Sparten Musik, Tanz und Theater soll neu der Sport besondere Aufmerksamkeit erhalten. Die Festivalleitung wünscht sich, möglichst viele Trendsportarten wie Slope-Style-Mountainbike, Parcours oder Skateboarding am Festival vereinen zu können.

Das JKF im neuen Kleid – das neue Coorperate Design des JKF soll den Wiedererkennungswert und die Ausstrahlung des Festivals weiter stärken. Das neue Logo entstand in Zusammenarbeit mit dem Designstudio Alain Szerdahelyi (www.alainsz.com). Als zweite grosse Neuerung im Bereich Kommunikation präsentiert das JKF dieses Jahr seine neue Website. Ab heute ist eine Anmeldung online möglich. Mit Ablauf der Bewerbungsfrist im April wird die Website vollständig online geschaltet. Die neue Website www.jkf.ch soll über das Festival hinaus Plattform werden für die regionale Jugendkulturszene. So können sich Jugendliche neu auf der JKF-Webseite einen eigenen Accout erstellen, mit welchem sie ihre Band oder Formation präsentieren können.

Die Zentralschweiz zu Gast am JKF: Mit der Auswahl der diesjährigen Partnerregion baut das Jugendkulturfestival eine Brücke in die Zentralschweiz. Versteckt zwischen der Rigi und dem Seeufer entwickelte sich in den vergangenen Jahren eine äusserst lebendige Jugendkulturszene. Die Partnerschaft soll das Festivalprogramm bereichern und einen Austausch zwischen den Jugendkulturszenen der beiden Städte ermöglichen.

Der JKF–Vorstand setzt sich zusammen aus Sebastian Kölliker (Präsident), Timothé Nerlich (Nachhaltigkeit), Suna Gürler (Tanz, Theater, Sport, Freestyle), Simon Jäggi (Kommunikation) und Philip Stricker (Finanzen). Joëlle Perret leitet die Geschäftsstelle.

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.