Dienstag, 25. Juni 2013

Dreimal open air auf zwei Bühnen

GlasBlasSing-Quintett ist einer der Höhepunkte des Festivals in Weil am Rhein
Weil am Rhein.- Bläserfestival zum ersten mal an drei Abenden open air: nach den positiven Erfahrungen der vergangenen Jahre hat das Kulturamt der Stadt Weil am Rhein Konsequenzen gezogen. Das internationale Bläserfestival wird künftig von Donnerstag, 27. Juni, bis Samstag an drei Abenden ab 18 Uhr auf zwei Bühnen und auf der abends für den Durchgangsverkehr gesperrten Hauptstraße Programm anbieten, aber nicht mehr nachmittags und nicht mehr am Sonntag. In diesem Jahr sind vor allem temperamentvolle Bands von Ska bis Polka angesagt und einige internationale Blues-Gruppen. Am Sparkassenplatz und auf dem Rathausplatz entstehen bei den beiden Bühnen Fest-Dörfer mit zahlreichen Speise- und Getränkeangeboten. Auf dem Sparkassenplatz kann deshalb ab Mittwoch-Vormittag bis Sonntagnacht nicht geparkt werden, dafür stellt das Kulturamt die Tiefgarage in diesem Zeitraum kostenfrei zur Verfügung. Der Wochenmarkt wird am Samstag auf die Schillerstraße verlegt. Ansonsten bleiben die Schillerstraße und die Hauptstraße bis 17 Uhr für den Verkehr frei.

Mit mehreren Highlights wird das Bläserfestival in der Weiler Innenstadt bereits am Donnerstag, den 27. Juni um 19 Uhr auf der Sparkassen-Bühne von Oberbürgermeister Wolfgang Dietz und Ulrich Feuerstein, dem Vorstandsvorsitzenden des präsentierenden Sponsors Sparkasse Markgräflerland eröffnet: Auf der Sparkassen-Bühne spielen nach der Stadtmusik Weil am Rhein die "Busters", die wohl bekannteste Ska-Gruppe Deutschlands. Auf der Weindorf-Bühne wird während des Konzertes der Bigband House of Music um 190:30 Uhr das Weindorf mit der badischen Weinkönigin eröffnet. Die fernsehbekannte Musik-Comedy mit dem GlasBlasSing-Quintett ist einer der Höhepunkte des Festivals. Das heißt "Best Of Flaschenmusik" oder "Das Fetzigste vom Liedgut auf Leergut". Eine vielseitige, aber vor allem unterhaltsame und zum Teil fetzige Mischung internationaler Bläsermusik. Als Marching-Bands sind am Donnerstag das Sextett "Crazy Men" und Skotty, der Trompete spielende Eisverkäufer zu sehen und zu hören.

Die Jazznight am Freitag präsentiert gleich mehrere Highlights mit der französischen Band "Malted Milk" aus Nantes und der Tommy Schneller-Band aus Osnabrück. Zuerst stehen aber ab 18 Uhr auf der Weindorfbühne die Gruppe "Groove'njoy" unter Leitung von Christian Leitherer, das Trio "Hot Threesome Stompers" und auf der Sparkassebühne "Chicago Notes" auf. Auf der Straße unterhalten die 18köpfige Funky Marching Band, Skotty, die Suuri Mögge und die Castelgroove Festival Brass Band.

Am Samstag sind die "Polkaholix" aus Berlin, Frank Löseke's Blues Gang mit den Löseke Horns aus Hannover  und "Jeremy's Blues Attack die Highlights. Eröffnet wird das Bühnengeschehen jeweils um 18 Uhr mit der Bond's Bigband der Musikschule und der Band Wacky Flash auf der Sparkassenbühne und die Stadtmusik Hüningen auf der Weindorf-Bühne.  Sie und Skotty und die Marchingband Suuri Mögge verwandeln die Weiler Innenstadt mit dem Weindorf auf dem Rathausplatz bei freiem Eintritt in das Mekka der Bläsermusik.

Viele weitere Informationen stehen auf der Website www.blaeserfestival.de

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.