Sonntag, 16. Juni 2013

HillChill - Openair in Riehen

Riehen.- 21 Bands sind es dieses Jahr, die den langen, strapazierenden Weg in den idyllischen Sarasinpark in Riehen finde: HillChill Openair 2013, 28. + 29. Juni - Im 13. Lebensjahr des  Festivals im Sarasinpark in Riehen ist nichts mehr ganz so wie früher. Besonders stolz sind die Organisatoren auch auf den diesjährigen Hauptact. Das aus Brooklyn stammende neunköpfige Ensemble MIDNIGHT MAGIC hat sich einer Mischung aus Electro-Soul-Funk und Disco verschrieben, die live gespielt wird.

Die dreizehnte Ausgabe des Alternativfestivals ist laut Ankündigung "Wohlfühlpacket, Tischbombe und Überraschungsei zugleich". Während sich das HillChill am Freitag 28. Juni wieder auf seine Wurzeln als Lokalfestival beruft, wird am Samstag das Programm durch internationale Acts bereichert.

Die HillChillers gehen den Festivalabend normalerweise gerne ruhig an. Am späten Abend geht dann umso mehr die Post ab. Dem ist dieses Jahr nicht so. Nachdem ab 17 Uhr mit DIRK DOLLAR, WET MOSS und SPACE TOURISTS gleich drei regionale Acts auftreten werden, wird bereits um 20 Uhr schweres Geschoss aufgefahren: Das unkonventionelle Electronica-Duo LAFAYETTE, Schweiz weit gefürchtet anderen Bands schon mal die Show zu stehlen, überzeugt mit seinen selbstgetüftelten Songs.

Den Zuschauern wird nur eine kurze Verschnaufpause gegönnt. Nämlich genau 15 Minuten Umbaupause, bis es weitergeht mit den Rockqueens VELVET TWO STRIPES, die mit ihrem rotzig-frechen Powersound für Feierstimmung sorgen. Ein weiterer, aber gerne in Kauf genommener Stilbruch wird begangen, wenn das Basler Urgestein BLACK TIGER zusammen mit Rapperkollege PYRO speziell fürs Hillchill seine einzigartige Show zum Besten gibt. Das sind 25 Jahre Hip Hop Geschichte und Mundartrap auf den Punkt gebracht und das vom obersten Propheten persönlich.

Am Samstag geht es gemächlicher zu. Die eingehenden Melodien der Basler Alternative Pop Band AIE ÇA GICLE untermalen die behagliche Abendstimmung im Sarasinpark und animieren zu gemütlichem Biertrinken und letztem Sonnentanken vor dem Einbruch der Dunkelheit. Dem wird dann ein abruptes Ende gesetzt. Denn wenn das verrückte Duo POLLYESTER aus München mit Bass und Schlagzeug ihre auch schon als Electro-Disco-Witch-House-Krautrock bezeichnete Musik –– was immer das auch sein mag – präsentiert, ist Schluss mit bequemem Feierabend - Partytime.

Was wäre das HillChill ohne seine zweite Bühne, der Lounge, in der Orangerie etwas ausserhalb des Festivalgeländes. Die dort auftretenden Bands und MusikerInnen sind für ihre Experimentierfreudigkeit und Kreativität berühmt. Am Freitag präsentiert Marlon MCNeill, seines Zeichens Hirschi-Boocker und A Tree In A Field Labelchef Leckerbissen aus seinem Fundus. Unter anderem dabei: Percussionmusik vom Besten mit P-TRAIN und seltsame Sounds von seinen Labelkollegen ANTENNA TONY MONORAIL. Am Samstag locken die Zürcher Musiker LAURENT & MAX, die in ihren Liedern die alltäglichen Probleme von Kindergärtnern und Primarschülern behandeln.

Das vollständige Programm ist einsehbar unter: http://hillchill.ch/programm/.

Ein Tageseintritt kostet 15 Franken. Zuschauerinnen und Zuschauer, die vor 18 Uhr kommen, bezahlen 10 Franken. Der Preis des 2-Tagespass wurde im Vergleich zu letztem Jahr um 5 Franken reduziert und es gibt ihn jetzt schon für 20 Franken. Den Mitgliedern von COLOURKEY wird ein Sonderrabatt von 5 Franken auf den 2-Tagespass geboten.
www.hillchill.ch

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.