Sonntag, 15. September 2013

Start mit Harp

 Tiffany Harp aus Santa Catarina im Süden Brasiliens


Freiburg.- Saisonstart bei der Freiburger Blues Association (FBA): Fünfmal hochkarätiger Blues, ausgefeiltes Songwriting und internationale Gäste stehen ab Ende September auf dem Konzertprogramm des Vereins. Den Auftakt macht am 30. September eine junge Künstlerin aus Brasilien. Sie ist Mitte 20, spielt seit sie 16 ist Bluesharp und gilt als eine der großen Hoffnungen des Genres: Tiffany Harp aus Santa Catarina im Süden Brasiliens nennt große alte Männer des Blues wie Sonny Boy Williamson II., Little Walter und Walter Horton ihre Vorbilder, und sie spiel Mundharmonika, als wäre der Chicago Blues eine Erfindung der Brasilianer. Derzeit arbeitet sie in Südbaden mit Tino Gonzales an einer CD-Produktion, am 28. September steht sie zusammen mit der FBA-Hausband bei deren CD-Release-Party auf der Bühne, und am 30. September gehört das Ruefetto ihr und ihrem großen Talent. Ein Pflichtabend für Freunde des Bluessounds der Fünfziger!

Der Brite Matt Woosey war im Rahmen seiner Frühjahrstournee schon einmal in Freiburg. Nun ist es Zeit für ein Wiedersehen oder die bisher verpasste persönliche Neuentdeckung dieses jungen Gitarristen, den manche schon in der direkten Nachfolge Rory Gallaghers sehen und der zum „Stammspieler“ im legendären Club „Ronnie Scott´s“ geworden ist! Am 21. Oktober ist Matt Woosey im Ruefetto zu Gast!

Zum dritten Mal zu Gast bei der FBA sind am 28. Oktober die Freiburger Bluesrocker von „Barrol of Blues“: Mit Gitarre, Bass, Harp, Schlagzeug und Gesang lassen die vier Musiker Klassiker von Muddy Waters, Otis Rush, Little Walter und vielen anderen aus der goldenen Ära des Chicago- und Westcoast-Blues zu neuem musikalischem Leben erwachen. Dazu kommen eigene Stücke und Klassiker des Bluesrock von Bands wie Cream oder den Doors.

Auch Michael „Michi“ Oertel ist mittlerweile in Freiburg und im Ruefetto fest verankert. Der junge Gitarrist und sein Trio haben sich auch auf dem ZMF schon ihre Sporen verdient. Mit der Debut-EP „Brothers” präsentiert das junge Trio eine groovige und kurzweilige Mischung aus Blues, Pop und Rock, die sowohl Fans aktueller Pop-Musik, als auch den alten Bluesliebhaber aufhören lässt. Am 11. November spielt das Michael Oertel Trio im Ruefotto – Garantiert ohne Konfetti, Pappnasen und Stolperreime...

Ein besonderes Highlight wird sicherlich am 18. November der Duo-Auftritt von Pink Pedrazzi und Mike Bischof aus Basel bzw. Fribourg in der Schweiz. Pink Pedrazzi hat als Sänger der mittlerweile legendären „Moondog Show“ auch in Südbaden viele Fans. Sein neues Album „A Calico Collection“ ist im September erschienen und hat in der schweizerischen und der süddeutschen Presse viel positive Resonanz erfahren. Zusammen mit Mike Bischof an Gitarre und Bass wird er in Freiburg neue und alte Lieblingssongs aus seinem Repertoire auf die Bühne bringen.

Ebenfalls im Programm: Die „Open Club Stage“ mit Hausband und Überraschungsgästen am 7. Oktober, am 4. November und am 2. Dezember 2013, jeweils ab 20 Uhr!

INFO: Die FBA ist ein Netzwerk für Musikliebhaber und Musiker. Zu den Initiatoren zählen regional engagierte und international bekannte Musiker, sowie Sponsoren aus Wirtschaft und Gesellschaft. Zudem sucht der Verein den Austausch mit anderen, ähnlich orientierten Vereinen und Gruppen.

Konzertbeginn ist i. d. R. ab 20 Uhr, der Eintritt ist frei, für die Künstler geht in der Pause der Hut um.

Alle hier genannten Konzerte finden statt in Freiburg im
Ruefetto Granatgässle 3
(„Hinter“ dem Café Ruef in der Kartäuserstraße),
79102 Freiburg im Breisgau
http://www.ruefetto.de/musik-delikatessen.html

Keine Kommentare:

Impressum

Herausgeberin und inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG: Petra Gabriel, Im Leimenacker 12, 79725 Laufenburg
Telefon: 0152/01789342, info(at)petra-gabriel.de, redaktion(at)3land.info
www.3land.info, www.petra-gabriel.de
Copyright © 2004-2014 für alle Seiten by Gabriel Publishing

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen. Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.